Warrior Cats Online RPG
Sehr geehrter Gast!

Unser Forum hat einen Gästeaccount! Dieser hat die Nutzung, dass sich Fremde User sich erstmals im Forum umschauen können, ehe sie sich entscheiden sich hier auch anzumelden. Dieser Account dient auch für alle Partner, die sich in unserem Forum umsehen wollen oder die unsere Partner werden möchten!

Name Sonnenfalke
Passwort 1234waca

Angemeldete Nutzer können sich natürlich einloggen. C:


Lust auf ein wildes Leben? Trete den Clans bei und werde Krieger. Lebe für den Clan, sei loyal!
 

Teilen | 
 

 Die Sandkuhle!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 6217
Anmeldedatum : 17.07.12
Ort : in der Küche Kekse backen!

BeitragThema: Die Sandkuhle!   So 22 Dez - 20:28

Die Sandkuhle ist eine Lichtung in einer Senke, wo die Mentoren ihren Schülern beibringen, wie man kämpft und wie man sich an Beute anschleicht. Sie liegt im DonnerClan-Territorium.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] x [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] x [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] x [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] x [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] x [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2045
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 Feb - 22:02

See
Leicht atmend, da der Lauf durch den Wald ihn eher erfrischt als angestrengt hatte, kam er in der Sandkuhle an. Keiner da. Enttäuscht setzte See sich ins Gebüsch, gut verborgen vor fremden Augen, und dachte an seine Echo, die nun schlafend im Bau lag. Er spitzte die Ohren auf der Suche nach einem Geräusch und spürte, wie die Kraft in ihm pulsierte.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 Feb - 22:05

<-- DC Lager
Tupfenblatt kam langsam an der sandkuhle an.Sie schloss die augen und lies ihre schülerzeit vor ihrem innerlichen auge abspielen wie einen film.Sie lächelte wie sie gerade sah wie sie einmal die sandkuhle hinuntergekugelt war als ihr mentor sie freundlich geschubst hatte.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2045
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 Feb - 22:09

See
Ein Geräusch. See schnüffelte: Katze. Langsam erwachte seine Mordlust. Er ortete die Katze und schlich langsam und geräuschlos auf sie zu. Das Blut rauschte in seinen Ohren. Er freute sich richtig auf einen Kampf, nachdem er solange friedlich gewesen war. Nun stand er schräg hinter der Katze. Eine alte Kätzin, wie er erkannte. Mit einem markerschütternden Kriegsschrei sprang See auf den Rücken der Katze, versuchte, sie zu Boden zu bringen. Gleichzeitig biss er in ihre Schulter, befriedigt, als er Blut schmeckte.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 Feb - 22:12

Tupfenblatt hörte den kriegsschrei und spührte die krallen und zähne in ihrem pelz.sie strampelte und die beiden kugelten in die kule hinab.Sie schrie auf und rammte ihre rechte krallen in sein gesicht.STREUNER ODER EINZELLÄUFER ICH HASSE EUCH ALLE!
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2045
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 Feb - 22:17

See
Der Kater schüttelte den Kopf, als die Kätzin ihm mit den Krallen durchs Gesicht schnitt. Er schrie wütend auf und zerkratze im Gegenzug die Flanke der Kätzin mit den Krallen. See fauchte und zischte, während sie in die Kuhle rollten. Das Rauschen in seinen Ohren wurde immer stärker. Er wusste, er könnte diese Kätzin besiegen. Und er würde es tun. Noch einmal fuhr er mit den Krallen durch die Flanke der Katze und biss in ihr rechtes Vorderbein. Er drückte die Kiefer zusammen so fest er konnte.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 Feb - 22:20

Tupfenblatt bekam grose wunden,biss ihn im gegenzug aber.als er ij ihre flanke biss tritt sie mit ihrem hinterlauf aus um sich loszureisen dabei traf sie ihn am unterkiefer.sie riss sich los und lief so schnell sie konnte die sandkuhle wieder hinauf.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2045
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 Feb - 22:26

See
Der Kämpfer knurrte, dieses Geräusch brach jedoch abrupt ab, als die Katze ihm den Unterkiefer hinaufdrückte. Seine Zähne schlugen so stark aufeinander, dass sein ganzes Gesicht kurz brummte und vibrierte. So nahm er nicht wahr, dass die Kätzin aus der Kuhle lief. See schüttelte den Kopf und als er wieder klar sehen konnte, erkannte er die Kätzin. Er versuchte, ihr nachzusetzen, rutschte jedoch auf dem mit Blut verschmierten, sandigen Boden aus und fiel ungelenk hin. Die Kätzin würde Hilfe holen, nahm er an. Wenn er sie nicht einholen konnte, musste er weg hier. Doch er startete noch einen Versuch, diesmal vorsichtiger, und schaffte es, im selben Tempo zu laufen, wie die Katze. Doch so holte er nicht auf. Fast verzweifelt sprang er auf sie zu und biss so fest er konnte in ihren Schweif, verlor wieder den Halt und rutschte noch einmal die Sandkuhle hinunter. Die Kätzin hatte tiefe Wunden, dachte er befriedigt, und begann, wieder die Kuhle hinauf, hinter der Kätzin her, zu laufen. Diese hatte jedoch Vorsprung.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 Feb - 22:29

Tupfenblatt schnaufte sie musste sich jetzt auf ihre kraft verlassen das sie nicht langsamer wurde,nicht jetzt.sie rannte ins lager wo der kater ihr nicht volgen konnte.
---> DC lager (so oki?)
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2045
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 Feb - 22:33

//Super, danke =)

See
Der kastanienbraune Kater sah dem Schweif der Kätzin hinterher, die die Flucht ergriff. Er hatte keine Ahnung, wohin sie rannte, aber er wusste, dass hier Katzengruppen lebten. Die Katze würde Hilfe holen, um ihm zu vertreiben, eventuell sogar zu töten. Der Kätzin folgen war unmöglich, sie war schon zu weit weg. Also blieb nur noch eins: Zum Bau zurück und Wunden lecken. Mit triumphierend erhobenem Kopf trabte See in Richtung seines Baus. Sein Blutdurst war gestillt - für heute. Obwohl er nicht einmal getötet hatte. Als er an vier grossen Bäumen vorbeitrabte, beschleunigte er sein Tempo etwas, denn er wollte seine Wunden lecken und sich dann neben Echo zusammenrollen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 2512
Anmeldedatum : 25.11.13
Alter : 17
Ort : Dreh dich um! Nein, da nicht;)

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Mo 10 März - 16:36

<----Donnerclanlager

Silberpfote saß keuchend im Gras. Das Schnaufen war zwar übertrieben, doch die Schülerin war völlig erschöpft. Sie wartete darauf, dass Tigerauge sie ansprach und verfeinerte in Gedanken schon den Streich, den sie geplant hatte. Doch zuerst würde sie sich erst einmal ausruhen; Die Kleine würde ihre gesamte Kraft benötigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Mo 10 März - 18:49

Tigerauge
<---Dc Lager
Die Kätzin war früher als ihre Schülerin da hatte sich aber ins Gebüsch geschliechen und ohne Vorahnung sprang die getigerte aus dem Gebüsch und landete vier den Pfoten ihrer Schülerin.,,Du hättest wissen müssen das ich komme der Wind hatte aus meiner Richtung geweht.``und schnaufte einmal verärgert.,,Willst du dich verteidigen oder angreifen?``fragte sie ihre Schülerin.Heute darf meine Schülerin entscheiden sonst ist stricktes training.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 2512
Anmeldedatum : 25.11.13
Alter : 17
Ort : Dreh dich um! Nein, da nicht;)

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Mo 10 März - 20:49

Diese Spiel können wir beide spielen, dachte Silberpfote verärgert. Der unerwartete Angriff ärgerte sie, da sie selbst den selben Trick anwandte, auch schon als kleines Junges um andere zu ärgern. Die Schülerin atmete keuchend aus- simulierte natürlich, wenn aber auch sehr realistisch. Dann sprang die Katze blitzartig auf, sprang mit einem kräftigen Satz ab, segelte über ihr Ziel hinweg,stieß ihre Mentorin mit den Vorderpfoten, stieß dann noch mit den Hinterbeinen nach  und beförderte die Kriegerin so zu Boden. Es war ihr klar, dass sie einen Glückstreffer gelandet hatte und die Jungkatze wollte keinen Streit provozieren. Also machte die Kleine einen Sprung aus Tigerauges Reichweite und sagte mit honigsüßer Stimme:Angreifen, wenn es geht. War das gut?  Die Sätze, die ihr auf der Zunge lagen, schluckte sie herunter, denn sie waren einfach zu respektlos und irgendwie mochte Silberpfote ihre Mentorin; Die beiden waren sich ähnlich, auf ihre eigene Art. Sturmstern hatte eine gute Wahl getroffen, glaubte die angehende Kriegerin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Di 11 März - 18:50

Tigerauge
Die Kätzin gab ein zischen von sich und sprang mit einem Satz zu ihrer Schülerin ,,Ok``sie hob ihre Pfote und verpasste Silberpfote einen leichten Schlag und sprang dann ausserreichweite.,,Mach mir das nach.``sie spannte ihre Muskeln an.Sie muss aber damit rechnen das ich auch ausweiche.irgendwie mochte sie ihre Schülerin sie war fast wie sie selbst im Schüleralter.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 2512
Anmeldedatum : 25.11.13
Alter : 17
Ort : Dreh dich um! Nein, da nicht;)

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Di 11 März - 19:01

Bevor sie das Trainingsgelände erreicht hatten, hielt Schattenpfote es einfach nicht mehr aus. W-Warum hast du mich als deinen Schüler ausgewählt, wo du doch jeden haben könntest?, platzte es aus ihm heraus. Ohne zu überlegen sprach der Schüler weiter: I-Ich meine, Silberpfote ist verspielt- normal eben. Quarzpfote ist hilfsbereit und fröhlich, während Malachitpfote aufopferungsbereit und energiegeladen ist. Mondpfote ist nett, aber auch schüchtern, doch ich...Ich bin mürrisch, streitsuchend, kippe gelegentlich um aufgrund von Schmerzen, die nicht einmal real sind und zittere bei dem Gedanken an den Heilerbau. Das war auch der Grund für meinen Streit mit Sonnenpfote. Ich bin in sie reingerannt, aber davor... Na ja, wir waren uns schon vorher nicht ganz grün...   Schattenpfote war ein wenig überrascht  über seine Ansprache und hoffte mit ganzem Herzen, dass Sturmstern das Beben in seiner Stimme überhören und ehrlich antworten würde, sonst würde ihn die Frage quälen. Vergessen war nahezu unmöglich für ihn.  Der Dunkle blieb stehen, da er nicht wollte, dass die Trainierenden sie reden hörten. Die beiden Kater waren schon in der Nähe der Sandkuhle.

Silberpfote wollte es sofort ausprobieren, nahm sich aber zusammen. Die Kriegerin würde ausweichen und sich rächen. Also schlug sie mit der rechte n Pfote, nicht mit der linken, wie ihre Mentorin es ihr gezeigt hatte. Anschließend riss die Schülerin auch noch die andere Tatze hoch, sodass sie ganz sicher einen Treffer landete. Dann machte sie einen Satz, um sich keiner weiteren Attacke auszuliefern. Die Kleine konzentrierte sich nun ganz auf ihr Training und blendete den Rest der Welt einfach aus. Alles andere rückte in den Hintergrund.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Di 11 März - 19:07

Tigerauge
Erkannte die stelle wo ihre Schülerin hinschkagen würde und sprang Geschichte HT zur Seite und rammte die Schülerin ganz leicht in die Seite , die Tigerne wusste nicht Iob es zu fest war sie hoffte nicht.Dann sagte sie,,Machen wir mit etwas einfacherem weiter Versuch erstmal auf meinen Schultern zu landen.``Ich möchte ihr nicht weh tun! Konzentriere dich Tigerauge Konzentrier dich!
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 2512
Anmeldedatum : 25.11.13
Alter : 17
Ort : Dreh dich um! Nein, da nicht;)

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Di 11 März - 19:40

ich nicht klein beigeben und machte einen raschen Satz nach vorne, aber nicht um anzugreifen, sondern vollführte eine abenteuerliche Drehung und traf ihre Mentorin unvorbereitet. Schnell brachte die Schülerin sich in Sicherheit und erwartete die Korrektur ihrer Mentorin. Eigentlich wollte. die Kleine nur alles richtig machen und endlich Erfolg haben. Ihre Angriffe waren nichts persönliches
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 3761
Anmeldedatum : 08.08.12
Alter : 19
Ort : Hier.

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Di 11 März - 21:03

Sturmstern verlangsamte seinen Schritt bis er neben seinem Schüler stehen blieb: "Ich weiß dass du talentiert bist, Schattenpfote. Du würdest ja bereits von einem Mentor trainiert.. Und ich würde -wenn ich könnte - mich als Mentor von allen Schülern machen. Aber ich hatte trotzdem mene Gründe, warum ich dich als schüler wollte. Zum einen, besitzt du schon etwas Erfahrung im Gegensatz zu den anderen Schülern. Ich möchte dass die neuen Mentoren ihr Training alleine gestalten, ohne das weiter zu machen, was ein vorheriger Mentor geschafft hat. Außerdem wurde ich schon früh auf dich aufmerksam, wegen deinem starkem Chatakter. Ich finde dich sehr interessant.. Du hast viele Seiten und man kann deinen Charakter nicht wirklich beschreiben, aber ich würde dich sehr gerne mehr kennen lernen. Auch als Schüler , aber was ich gerade meinte, als guten Freund. Wenn du fleißig an dir arbeitest, kannst du auch später ein mal ein Anführer Werden. Du hast das Potential dafür! Du könntest gute Ratschläge später geben, wenn du Krieger wirst. Beschreitest du den edlen und loyalen Pfad als Krieger wird man dich belohnen. Mit Respekt." Miaute der Anführer ernst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Di 11 März - 21:16

Tigerauge
Die seuftzte einmal dann setzte sie sich hin und sagte,,Morgen werden ich dir die Grenzen zeigen.Ich glaube du hast für deine erste Stunde dich gut gemacht.Wir machen jetzt weiter mit der Jagdkauerung.`` Wieso bin ich so freundlich?Vielleicht weil sie mich so an mich erinnert...naja aber ich werde erst später mit ihr Kämpfen lernen ich wollte nur gucken was sie kann.Dann ging die zu einem Rand mit lauter Büschen und signalisierte Silberpfote mit einem Schweifschnippen das sie zu ihr kommen soll.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 2512
Anmeldedatum : 25.11.13
Alter : 17
Ort : Dreh dich um! Nein, da nicht;)

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Mi 12 März - 20:30

Warte!, rief Silberpfote eindringlich und ganz ohne nachzudenken. Ich weiß, dass ich nicht gut war. Ich bin sehr klein, also muss ich das durch Technik wieder ins Lot bringen. Bitte trainiere mich hart im Kampf, vielleicht sogar mit zusätzlichem Training. Bitte!, miaute die Schülerin und wusste, dass jedes Wort stimmte. Sie wusste auch, dass sie viel trainieren musste, sonst würde die Kleine nie genauso stark sein wie die anderen Katzen, die allesamt größer waren. Trotzdem war ce4s ihr Ziel, sogar noch ein wenig besser zu sein als der Durchschnitt. Silberpfote brannte vor Ehrgeiz.


Schattenpfote war erstaunt über die Antwort seines Anführers. Also beschloss auch er, vollkommen ehrlich zu antworten:Danke, Sturmstern. Ich werde alles tun, was ich tun muss. Der Donnerclan ist alles was ich habe und ich würde mein Leben für ihn geben, ohne auch nur zu zögern. Trotzdem dachte ich zuerst, dass du mich nur als deinen Schüler ausgewählt hast, damit du mich niemand Anderem auf das Auge drückst. Weißt du, als ich noch klein war, hat mich meine eigene Mutter verlassen. Obwohl sie der Mensch sein sollte, der mir am nächsten steht, nahm sie meine Geschwister und lies mich zurück, ganz alleine. Verstehe mich nicht falsch, Sturmstern, der Clan ist alles für mich und ich würde ihn niemals verlassen, aber meine Mama hätte mich doch eigentlich mitnehmen müssen, immerhin bin ich ihr Junges. Seitdem habe ich das Gefühl, dass mich niemand so nehmen kann, wie ich bin. Das alles muss ja einen Grund haben, oder? Es liegt an mir, dachte ich lange, viel zu lange Zeit und manchmal auch heute noch. Aber bitte sieh mich jetzt nicht als untreu, all diese Ereignisse haben meine Loyalität nur noch gesteigert. Der Schüler hätte noch viel mehr sagen wollen, schwieg jedoch, da er ja nicht wie ein plapperndes Junges wirken wollte. All das war ihm sehr ernst, doch allzu lange hielt der Dunkle trotzdem nicht durch. Darf ich dich noch etwas fragen? Als Freund?Schon sprach der Kater weiter und stolperte mit seiner Zunge fast über die Worte. Kannst du mir sagen, was ich falsch mache mit Sonnenpfote? Diese Schülerin scheint mich zu hassen, doch ihr... gehört mein Herz. Wenn ich ihr anbiete, Frischbeute für uns zu holen, sagt sie, ich soll sie in Frieden lassen, aber wenn ich Sonnenpfote anremple oder auch nur versehentlich berühre, springt sie mir fast ins Gesicht. Ich verstehe das alles gar nicht.! Du hast doch eine Gefährtin; War die auch einmal so... so ... Dem angehenden Krieger fehlten die Worte. Irgendwie überraschte ihn die kumpelhafte Art, wie er sich mit seinem Mentor- und Anführer- zu sprechen wagte. Irgendwie war dieser sympathischer und normaler als er je geglaubt hatte. Hoffentlich findet er mich nicht respektlos!, hoffte der Schüler mit jeder Faser seines Körpers.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Mi 12 März - 20:39

Tigerauge
In den Augen von ihr glom ein kleiner svhimmer auf der dann wieder erlosch und sie sprang mit drei langen Sätzen zu der Schülerin hin und sagte,,Dann Versuch nochmal auf meine Schultern zu springen ich weiß das du das schaffst nimm al deine Kraft uns soring ab!`` Was ist das für ein Gefühl was ich habe ist es weil Silberpfote so fleißig ist oder weil ich sie mag?sie konnte es sich zwar vorstellen aber konzentrierte sich wieder auf Silberpfote und sah sie mit festem Blick an und stellte sich fest auf den Boden.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 3761
Anmeldedatum : 08.08.12
Alter : 19
Ort : Hier.

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Mi 12 März - 21:45

Sturmstern miaute: "Ich hätte dich nicht mal im Traum als unloyal bezeichnet. Ich finde, das, was dir passiert ist, ist eben ein Zeichen dass du loyal bist. Ich verstehe was du durchmachen musstest.. Auch ich habe meine Mutter verloren. Sie starb bei meiner Geburt.. Mein Vater hat mich dafür gehasst, dachte ich hätte sie umgebracht. Ich wurde aufgezogen und.. ich habe mir geschworen, für meine Mutter alles zu tun. Ich sah mich früher auch als Mörder... Aber ich habe eingesehen, dass sie nun mal zum SternenClan musste. Wusstest du, dass ich zur hälfte SchattenClan Katze bin ? Und trotzdem bin ich Anführer geworden.. Man sollte das Ziel was man hat, vor Augen behalten, egal was passiert.
Und das mit Sonnenfpote.. Nun, lass ihr Zeit. Warte einfach mal ab, ob sie noch etwas von dir möchte. Lass sie in Ruhe und warte bis sie zu dir kommt. Tut sich nach ein paar Tagen nichts, sprich sie an und frag sie, was sie gegen dich hat oder was ihr Problem ist." Riet er ihm und schaute ihn mit seinen blauen Augen weise an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 2512
Anmeldedatum : 25.11.13
Alter : 17
Ort : Dreh dich um! Nein, da nicht;)

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Do 13 März - 21:14

//Könnten die beiden jetzt dann doch in den Wald gehen, Minzblatt? Silberpfote soll dort ihren zukünftigen Gefährten- Jake- treffen. Vielleicht könnten ja alle vier Katzen gemeinsam losziehen. Aber nur, wenn euch das rrecht ist

Silberpfote sprang schwungvoll ab. Schulter treffen!, schärfte die Schülerin sich ein. ARUUUUUUUUUUUUUU!, kreischte die Kleine und hatte nun endlich Erfolg. Treffer! Der allererste! Schon wich die Jungkatze zurück. Natürlich würde Tigerauge zurückschlagen, damit das Training einem echten Kampf möglichst nahe kam. Zurück!, befahl sich die Kätzin. Hoffentlich mache ich es dieses Mal richtig!. Ich bin zwar klein, möchte aber immer für den Clan da sein und nicht von Unwichtigem zurückgehalten werden. Ich will wichtig sein, schoss es Silberpfote durch den Kopf.


Ich dachte, du weißt vielleicht etwas über sie. Sonnenpfote hat gesagt, sie habe sich als Junges allein durchgeschlagen. Was hat sie damit gemeint? , fragte Schattenpfote ein wenig verzweifelt. Der Schüler war froh über das Vertrauen, das ihm Sturmpfote entgegenbrachte. Danke übrigens,, miaute der Kater verlegen. Für alles, was du gesagt hast. Bisher hat mir noch nie jemand so sehr vertraut, glaube ich. Einer plötzlichen Eingebung folgend fragte der Kater, nun wieder völlig der Alte, ganz zielgerichtet: Kannst du mir jetzt Kampftricks zeigen? Jagen kann ich schon ein bisschen und natürlich habe ich auch schon Kampfzüge gelernt, aber noch bin ich zu emotional und kämpfe ohne allzu viel Technik. Das muss sich ändern!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 3761
Anmeldedatum : 08.08.12
Alter : 19
Ort : Hier.

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 März - 19:16

Sturmstern miaute: "Nun.. ich weiß, das Sonnenpfote nicht im Clan geboren wurde, aber genaueres weiß ich auch nicht und würde sie auch nicht einfach so fragen." Miaute er. Dann nickte er, bei der Frage zu den Kampftechnicken: "Natürlich." Er trabte in die Kuhle, nickte Tigerauge zu und miaute dann zu seinem Schüler: "Dann zeig mal was du bereits kannst. Greif ich einfah mal an."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 2512
Anmeldedatum : 25.11.13
Alter : 17
Ort : Dreh dich um! Nein, da nicht;)

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   Fr 14 März - 21:04

//Ich kann jetzt bis Freitag in einer Woche (mindestens) nicht antworten. Ich bin mit meiner Klasse weg und habe kein Internet. Tut mir leid:(

Schattenpfote sprang ab, einfach so, ohne lange zu fackeln. Im Geiste hatte der Schüler alles berechnet und jeden Schritt, den der Anführer machen könnte, einkalkuliert. Es war wie ein Spiel für ihn; Erst die Berechnung, dann die Überraschung, wenn der Gegner etwas unerwartetes tut und das Gefühl der Kontrolle, das dem Kater Sicherheit gab. Mit angespannten Muskeln vollführte der Auszubildende eine abenteuerliche Drehung, die auch leicht schiefgehen konnte, doch Schattenpfote setzte auf Risiko und Überraschungseffekt, da kein normaler Krieger so ein Wagniss eingehen würde. Er traf den Anführer an der Flanke und hoffte, dass er seinen Mentoren zu Fall bringen würde, wusste aber sehr wohl, wie viele Monde Erfahrung Sturmstern ihm voraus hatte. Vor allem war dieser auch viel schwerer, größer und stärker. Es wäre Selbstüberschätzung ohne Grenzen zu hoffen, dieses Training siegreich zu absolvieren. Trotzdem wich der Kater nicht zurück, während er auf die Kampfzüge seines Trainers wartete, oder auch auf dessen Lob oder Tadel, je nach dem. Insgeheim dachte Schattenpfote schon an seine nächsten Schritte; Pure Berechnung- mehr war kämpfen nicht. Es ging nur um das Erkennen der Züge des Gegners und der Taktik, die mindestens ebenso wichtig war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Die Sandkuhle!   

Nach oben Nach unten
 
Die Sandkuhle!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Territorienbeschreibung + Beutetiere
» Sandkuhle
» Sandkuhle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Online RPG :: Das Rollenspiel :: DonnerClan-