Warrior Cats Online RPG
Sehr geehrter Gast!

Unser Forum hat einen Gästeaccount! Dieser hat die Nutzung, dass sich Fremde User sich erstmals im Forum umschauen können, ehe sie sich entscheiden sich hier auch anzumelden. Dieser Account dient auch für alle Partner, die sich in unserem Forum umsehen wollen oder die unsere Partner werden möchten!

Name Sonnenfalke
Passwort 1234waca

Angemeldete Nutzer können sich natürlich einloggen. C:


Lust auf ein wildes Leben? Trete den Clans bei und werde Krieger. Lebe für den Clan, sei loyal!
 

Teilen | 
 

 Der Stachebleerstrauch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Der Stachebleerstrauch   Do 13 Aug - 13:53

Flockensturm lächelte: "War nur ein Stachel, aber ich habe ihn rechtzeitig bemerkt. Es blutet nicht mal." Sie sah zu der Stelle hin, zu der Leuchtfeuer gedeutet hat: "Du hast Recht, die Sträucher sind etwas weiter entfernt. Wir könnten es dort versuchen." Sie prüfte woher der Wind kam, zu ihrem Jagdglück wehte ihnen ein schwacher Wind entgegen und trug den Mausgeruch zu ihnen. Sie pirschte sich voran und entdeckte schnell eine große Maus, die sie elegant und schnell erlegte.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Der Stachebleerstrauch   Do 13 Aug - 14:33

Leuchtfeuer
Auch er ließ sich ins Jagdkauern nieder und hörte kleine Schritte dort hinten beim Busch. Leise schlich er sich an und entdeckte das Mäuschen. Leuchtfeuer wartete auf den richtigen Moment Eins, zwei und.... sprung mit einem Satz landete er auf der Maus und erledigte sie gleich. Er hob seine Beute auf und ging damit zu Flockensturm "Heute hab ich echt Glück mit der Beute sonst entwischt sie mir immer." quasselte er mit vollem Mund. Nun ließ Leuchtfeuer die Maus fallen "Wollen wir hier einen Haufen machen wo wir unsere Beute sammeln?" Überstolz über seinen Fang und seiner Freundin ließ er sich wieder ins Jagdkauern fallen und folgte den Geruch einer weiteren Maus. Dort drüben bei den Sträuchern. Als Leuchtfeuer die Maus entdeckte, konzentrierte sich und sprang. Mit vollem Gewicht landete er auf sie und tötete die Maus schnell. Leuchtfeuer tappte mit seiner Maus zu den anderen Mäusen und ließ die weitere drauf fallen. Auf einmal schmerzte seine Pfote und er wusste wieso. Leuchtfeuer hob die Pfote und betrachtete diese: ein dicker Dorn hat sich tief in seinen Pfotenballen gedrückt. Mist... naja zum Glück ist bei Flockensturm alles gut gegangen. Als er versuchte seine Pfote auf zu setzten schmerzte es zu doll und er hob die Pfote schnell wieder an. "Flockensturm... ich glaub ich kann nicht mehr weiter Jagen... ich habe einen dicken Dorn tief in meiner Pfote... tut mir leid... ich geh am besten zurück ins Lager in den Heilerbau... traurig zeigte er Flockensturm seine Pfote. Leuchtfeuer nahm seine Beute mit und humpelte wieder Richtung Lager. "Kommst du mit mir? Oder möchtest du noch weiter jagen?" fragte er Flockensturm und sah sie an.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Der Stachebleerstrauch   Do 13 Aug - 15:42

Flockensturm
Flockensturm sah kurz auf und sah ihm in die Augen: "Nein, ich komme gerne mit. Blöd gelaufen mit dem Dorn." Miaute sie mitleidig und sah nun seine Pfote an, in der ein Dorn steckte. "Du musst nur aufpassen, dass du beim nach Hause weg nicht so doll auftrittst." Mit einem Seitenblick auf die Beute murmelte sie: "Ich nehme die Beute. Komm." Sie nahm sich die Mäuse und trabte nun eilig, aber nicht zu schnell zurück ins Lager.
---> FC Lager

Shortfacts
Erwähnt: ---

Angesprochen: Leuchtfeuer

Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Der Stachebleerstrauch   Do 13 Aug - 15:54

Leuchtefeuer
Er folgte Flockensturm so schnell er konnte. " Danke Flockensturm, du bist echt die beste Freundin die sich nur wünschen kann." sagte er ihr direkt ins Gesicht. Mit seiner Pfote War er ziemlich ungeschickt gewesen. Schade... das ist jetzt echt doof... ich hätte besser auf passen müssen... ich dussel... wir haben noch gar nicht viel Zeit verbracht... Leuchtefeuer War froh das Flockensturm bei ihm war. Endlich War das Lager nicht mehr weit entfernt. Erleichtert humpelte er schneller so wie es ging und versuchte immer wieder mit der verletzten Pfote aufzutreten wie es ging.
----> FC Lager
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 28.03.15
Alter : 19
Ort : running around with my head in the clouds

BeitragThema: Re: Der Stachebleerstrauch   Sa 8 Okt - 20:54

Grinsezahn
11 Monde, Heiler, FlussClan
Erwähnt: Rabenwolke | Angesprochen: Rabenwolke
comes from: Zweibeinernest

Der junge Heiler war auf dem Weg ein wenig in seinen Gedanken versunken. Nicht nur, weil der Ort zu dem sie untwegs waren eine besondere Bedeutung für ihn hatte, sondern auch, weil er die Kräuter durchgegangen war, die er hier zu finden hoffte. Kaum war der Strauch in Sichtweite, blieb er stehen und wandte sich an Rabenwolke. "Am besten legst du die Katzenminze ab. Wir brauchen Mutterkraut, Gurkenkraut, Eichenblätter, Wachholderbeeren, Greiskraut-Blätter, Rosmarin und Anis. Ich weiß nicht, wie viel wir davon hier finden werden, aber je mehr, desto besser. Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird es wieder kälter und ich will auf mögliche Erkältungen oder ähnliches gut vorbereitet sein. Am besten suchst du nach Eichenblättern, Wacholderbeeren und Rosmarin, die sollten dir ja bereits bekannt sein." Mal wieder überschüttete er seinen Clan-Kameraden mit einem kleinen Redeschwall und wartete anschließend nicht einmal auf eine Antwort. "Wenn du Hilfe brauchst ruf mich!", fügte er noch hinzu und lief schon in freudigen Sprüngen weiter.
Direkt beim Stachelbeerstrauch blieb er wieder stehen und prüfte die Luft, suchte nach vertrauten Düften von Kräutern. Sofort konnte er den Geruch von Mutterkraut ausfindig machen und schlängelte sich durch ein paar Büsche um die Pflanze zu finden. Sie ähnelte von den Blüten her ein wenig Kamille und Gänseblümchen, befand sich größen mäßig zwischen den beiden Kräutern. Eifrig begann der junge Heiler zu buddeln um alles bergen zu können. Er war sehr experementierfreudig, weshalb er nicht nur jedes bekannte Kraut von oben bis unten auf seine Nützlichkeit untersuchte, sondern auch immer wieder neue mit ins Lager brachte. Und das war auch der Grund, weshalb er auf der Suche nach Anis war. Luchssturm hatte ihm erzählt, dass unter Katzen des Zweibeinerortes das Gerücht umging, es wäre schleimlösend und gut gegen Husten und für die Verdauung. Das musste natürlich ausgetestet werden. Es dauerte bei diesem Kraut etwas, bis er es gefunden hatte, doch auch das gelang ihm. Danach legte er eine Pause ein um zu sehen, wie weit sein Begleiter gekommen war.
© Ruuze | 2016



//sry, ist echt grottig


Charakterliste

Born tiger ain't gonna live like a dog


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Der Stachebleerstrauch   So 9 Okt - 1:24

Rabenwolke

<--- Zweibeinernest
Gemütlich ging er hinter dem Heiler her und sah sich ab und zu in der Gegend um, in der sie waren. Er war bisher nur ein einziges Mal hier gewesen und zwar damals, als er die Spur eines Eichhörnchens verfolgt hatte. Es hatte wahnsinnig Spaß gemacht und war für ihn wie ein Abenteuer gewesen. Noch heute erinnerte er sich gerne daran zurück.
Dann plötzlich blieb Grinsezahn stehen und drehte sich zu ihm um, meinte, dass er die Katzenminze ablegen und nach Eichenblättern, Wacholderbeeren und Rosmarin suchen sollte. Der Krieger nickte einfach und legte wortlos die verführerisch riechende Katzenminze vor sich ab. Kurz vergewissert er sich, dass sie nicht beschädigt war, dann machte er sich auf die Suche nach den anderen Kräutern.

| Erwähnt | Grinsezahn
| Angesprochen | xx
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 28.03.15
Alter : 19
Ort : running around with my head in the clouds

BeitragThema: Re: Der Stachebleerstrauch   Do 17 Nov - 19:55

Grinsezahn
Am Ende des Tages hatte er so viele Kräuter, dass es ihm schwer viel, sie alle zu transportieren, auch wenn er sie sorgfältig in Blättern eingewickelt und verpackt hatte. Er war so in der, seiner Meinung nach, erfischenden Arbeit versunken, dass er beinahe zu viel zusammengetragen hatte. Es wäre Verschwendung gewesen, mehr zu sammeln, als er tragen könnte. Er hätte es liegen lassen müssen und wenn er etwas nicht haben konnte, dann verschwendete Kräuter. Natürlich bestand die Möglichkeit zweimal zu laufen, jedoch war der Weg vom Stachelbeerstrauch bis zum Lager relativ weit und die Müdigkeit begann sich bemerkbar zu machen. Er war vielleicht ein wenig zu weit gegangen, doch da er sich um alles ganz alleine bemühen musste, blieb ihm kaum eine andere Wahl. Die Krieger waren allesamt beschäftigt mit ihren Pflichten und auch die Schüler hatten viel zu tun, da wollte er sie nicht mit Dingen aufhalten, die sie eigentlich nicht wirklich etwas angingen. Es würde zwar mit Sicherheit niemand verweigern, wenn er fragte, doch er wollte es nicht auf diese Weise durchsetzen, sich nicht darauf ausruhen, dass er als Heiler ein gewisses Maß an Autorität besaß. Abgesehen davon fühlte er sich immer noch nicht wirklich seinem Rang entsprechend. Er hatte gedacht, dass mit seiner Ernennung auch Weisheit, Wissen und Reife käme, doch das war ein irrsinniger Irrtum gewesen. Ein Wunschtraum. Er stand jedem anderen Heiler des Waldes in allem nach und konnte sich nicht mit ihnen messen. Grinsezahn selbst hatte die Heiler immer für übernatürliche Katzen gehalten, welche, die sich ein Stück weit von den kleinen Problemen der Welt gelöst hatten und von SternenClan auserwählt worden wahren. Doch auch das hatte sich als dummer Aberglaube herausgestellt. Er war nichts in dieser Richtung. Er war so gewöhnlich, wie man nur sein konnte. Er war seinen Ahnen zwar bereits begegnet, doch das änderte nichts daran, dass er die meiste Zeit einfach nur aus bloßem Bauchgefühl heraus handelte oder sich auf nichts anderem stützen konnte als dem, was er über Kräuter wusste.
Er schüttelte kurz und energisch den Kopf um diese Gedanken zu vertreiben und betrachtete seine "Beute". Unwillkürlich erschien sein namensgebendes Grinsen in seinem Gesicht. Er war wirklich fleißig gewesen und hatte viel gefunden. Vor allem die Katzenminze gab ihm ein gutes Gefühl. Am besten, er brachte das alles sofort ins Lager.
Also hob er ein wenig unbeholfen die vielen Päckchen auf und trug sie vorsichtig mit sich zurück. Er konnte nur in einem mäßigen Tempo laufen, da jederzeit die Gefahr bestand, dass er nicht alles halten konnte und ihm etwas herunterfallen würde.

goes to: FlussClan-Lager


Charakterliste

Born tiger ain't gonna live like a dog


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Der Stachebleerstrauch   

Nach oben Nach unten
 
Der Stachebleerstrauch
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Online RPG :: Das Rollenspiel :: FlussClan-