Warrior Cats Online RPG
Sehr geehrter Gast!

Unser Forum hat einen Gästeaccount! Dieser hat die Nutzung, dass sich Fremde User sich erstmals im Forum umschauen können, ehe sie sich entscheiden sich hier auch anzumelden. Dieser Account dient auch für alle Partner, die sich in unserem Forum umsehen wollen oder die unsere Partner werden möchten!

Name Sonnenfalke
Passwort 1234waca

Angemeldete Nutzer können sich natürlich einloggen. C:


Lust auf ein wildes Leben? Trete den Clans bei und werde Krieger. Lebe für den Clan, sei loyal!
 

Teilen | 
 

 Die Schlucht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 6210
Anmeldedatum : 17.07.12
Ort : in der Küche Kekse backen!

BeitragThema: Die Schlucht   So 22 Dez - 20:40

Die Schlucht liegt an der Grenze zwischen FlussClan-Territorium und WindClan-Territorium und ist in der Nähe des Wasserfalls
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Mo 28 Apr - 20:50

<--- FC Lager

Vogelpfote schlug hart auf der Oberfläche auf. Panisch strampelte sie sich an die Luft und wehrte sich heftig gegen die starke Strömung, die an ihrem Fell zog und sie mit sich zu reißen drohte. Mit entschlossenem Blick und hämmerndem Herzen Schwamm sie Richtung Ufer, kämpfte gegen den Strom. Ihre vom Rennen müden Muskeln protestierten und schmerzten, aber sie ignorierte es, und zog sich schließlich, abgekämpft und vor Erschöpfung keuchend, ans Ufer.
    Schwer atmend fiel sie auf die Seite, auf die harten, vom Fluss feuchten Kieselsteine. Langsam beruhigte sich ihr Herz, und sie lachte leise; glücklich darüber, am Leben zu sein. Sie lag da wie tot, auch wenn sie sich noch nie lebendiger gefühlt hatte. Sie blinzelte, schlug ihre Augen auf, und fand die Kraft sich aufzusetzen. "Ha", fauchte sie stolz. Niemand konnte sie bezwingen, nicht einmal dieser Fluss. Sie sträubte ihr noch nasses Fell und erhob sich, fühlte sich Wild und frei. "Niemand kann es mit mir aufnehmen!", fauchte sie und stolzierte auf und ab. 
     Wasser troff aus ihrem Fell und bildete Pfützen um ihre Pfoten.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2183
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Mo 28 Apr - 21:57

Wüstenflug
cf FC Lager
Er rannte so schnell er konnte, lauschte immer wieder ob er einen weiteren Schrei hören würde – doch es kam nichts. Wild pulsierte das Blut durch seinen Körper und er steigerte das Tempo, lief in die Richtung aus der der Schrei gekommen ist – und hoffte, dass es die richtige war.
Doch bereits kurz darauf wurde er gestoppt, als die Schlucht vor ihm aufragte und kleine Steinchen vom Rand in die Tiefe fielen. Das reißende Wasser lockte und verhöhnte ihn. Schlug Wellen, als würde es sagen, dass er es nicht besiegen könnte. Die Krallen des Katers fuhren aus und für einen Moment schien er wie gebannt – bis er einen bekannten Pelz in den reißenden Fluten erkannte. Mit der Strömung mitgerissen erschien seine dumme Schülerin nur Sekundenlang über Wasser – nur um im nächsten Moment wieder unter zu gehen.
Wüstenflug rannte los, mit der Strömung. Suchte nach der besten Möglichkeit sich in den Fluss zu stürzen. Der einzige Gedanke war der an seine Schülerin. Er musste sie retten, koste es was es wollte.
Der Krieger spannte bereits die Muskeln an, als er sah, wie die junge Kätzin langsam aber zielstrebig näher ans Ufer kam – und dann zusammen brach. Wüstenflugs Herz setzte aus, doch seine Pfoten rannten unablässig weiter. Er überlegte bereits, wie er sie reanimieren sollte, würde sie nicht atmen und verwarf jede Idee im selben Moment. Doch anscheinend war dies alles unwichtig... denn bereits im nächsten Augenblick erhob sich Vogelpfote und begann wie eine Diva herum zu stolzieren. Ihre Worte hallten bis zu ihm und sofort kehrte die Wut zurück.
Mit einem dunklen Knurren blieb er vor ihr stehen und seine Augen sprühten Blitze, als er sie ohne Vorwarnung ansprang und zu Boden drückte. Seine große Pfote lag auf ihrem Rücken und für einen Moment überlegte er, sich einfach auf sie zu legen, damit sie nicht entkommen konnte... aber er unterließ es und stand nur über ihr. „Soll ich dir das Gegenteil beweisen?“, schnurrte er leise, doch der Zorn in seiner Stimme war nicht zu überhören.




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Di 29 Apr - 9:11

Vogelpfote zuckte vor Schreck zusammen und stieß mit ihrem Kopf gegen Fell. Sie kletterte unter Wüstenflugs Bauch hervor und stand mit glitzernden Augen vor ihm. Sein penetranter Geruch erfüllte ihre Nase und ließ unangenehme Erinnerungen hoch kommen. Ihre Augen begegneten seinen und sie blickte ihn furchtlos und herausfordernd an, während sie überlegte, was sie jetzt tun könnte.
    Weglaufen war ausgeschlossen. Ihre Muskeln schmerzten und waren müde, und so schnell sie auch war - in dieser körperlichen Verfassung hätte er sie schnell eingeholt, und dann würde es richtig Ärger geben. Sie musste ein amüsiertes Schnurren unterdrücken; Wüstenflug war einfach nicht eine Katze, die oft so wütend wurde. Es passte irgendwie zu ihm, aber es war mal ein ganz anderes Bild. Ihre Schnurrhaare zuckten.
    "Spring doch selber rein und schwimm rüber", miaute Vogelpfote aufmüpfig, aber gut gelaunt. Sie grinste Wüstenflug an. Sie hatte Fehler gemacht, in Ordnung, sie gab es zu. Außerdem hatte sie ihre Wut rausgelassen. Ihr ging es jetzt gut. 
    Allerdings... Beim Anblick von Wüstenflug wurde ihr dich ein wenig mulmig im Bauch. Langsam verblasste ihr Lächeln als sie in seine Augen sah. "Du musst nicht die ganze Zeit auf mich aufpassen", miaute sie laut, um das Wasser zu übertönen. "Ich kann gut auf mich selbst aufpassen. Ich bin ja schließlich nicht gestorben, nicht wahr?"
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2183
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Di 29 Apr - 13:01

Wüstenflug
Er gab kein Geräusch von sich, als ihr Kopf empor schnellte und hart gegen seinen Brustkorb stieß. Was hatte sie bitte für einen Kopf? Aus Stein? Das würde immerhin ihre Dickköpfigkeit erklären…. Ihr Fell streifte seines, als sie sich unter ihm hervor wand und sich anschließend vor ihm aufbaute. Die Augen der Kätzin blitzen und er konnte die stumme Herausforderung in ihnen lesen. Er fragte sich, was sie dachte… aber wahrscheinlich würde er es im nächsten Moment eh erfahren. Ihre erfrischende Ehrlichkeit war eine Verhaltensweise die er schätzte – bis ich auffiel, dass er tatsächlich etwas Positives an ihr fand. Sofort verfinsterte sich sein Blick noch ein wenig mehr.
Und es verstärkte sich noch, als er die Belustigung in ihrem Verhalten bemerkte. Das war jetzt nicht ihr ernst? Er kochte beinah vor Wut und sie amüsierte sich? Hatte sie überhaupt einen Funken Respekt? Ganz zu schweigen von Verstand…Als sie ihm dann auch noch frech vorschlug, er solle doch selber eine Runde schwimmen gehen, begann ein Muskel in seiner Wange zu zucken. Sie wollte ihn verarschen! Mit einem weiteren Drohenden Knurren funkelte er sie an, als ein Grinsen ihr Gesicht erhellte. Am liebsten hätte er es ihr aus dem Gesicht gekratzt… aber so viel Zurückhaltung konnte er grade noch bewahren.
Es war eine beinahe Krankhafte Befriedigung für ihn, als ein Schatten über ihr Gesicht huschte und seine Wut kühlte ab. Auf ihre Worte antwortete er in erster Linie mit einem Schnauben, bevor er meinte: „Du kannst auf dich selber aufpassen? Das hab ich ja gesehen… Wann immer du alleine unterwegs bist, steckst du in Schwierigkeiten. Beim nächsten Mal wirst du vielleicht nicht so ein verdammten Glück haben.“ Aus harten Augen blickte er sie an. „Und wenn du deine Ausbildung nicht langsam ernst nimmst… wirst du ewig Schülerin bleiben, dafür werde ich Sorgen.“




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Di 29 Apr - 13:26

Vogelpfote stand ausnahmsweise einmal sprachlos vor Wüstenflug; seine Worte hatten den wahrscheinlich gewünschten Effekt auf sie. Jeder Augenblick ihres Lebens, jedes Stückchen Glück, Sicherheit und Ruhe hatte sie dafür gegeben, sie hatte alles gegeben, um Schülerin - und letztendlich Kriegerin - werden zu dürfen. Sie hatte nichts außer dem Training, außer die Option, die beste Kriegerin zu werden, die es je gab. Sie wollte auch nichts anderes.
Die Betäubung wich langsam und ließ ihre Beine kribbelnd und leer zurück, ausgelaugt. Aber statt nachzugeben oder ihre Fehler einzusehen, grub sie ihre Krallen in den Boden und blitzte Wüstenflug aus entschlossenen, wütenden Augen an. Ihr dunkel gestreiftes Fell legte sich flach an, genau wie ihre Ohren.
"Du bist so erbärmlich", knurrte sie leise. "Anders kannst du deinen Willen überhaupt nicht durchsetzen, wie? Drohst du jedem der Schüler, damit sie vor dir kuschen und dich respektieren?" Ihre Stimme strotzte vor Verachtung. "Es gehört mehr dazu, den Respekt eines Schülers zu gewinnen - meinen Respekt - als das." Ihre Stimme war vor Erschöpfung, aber auch vor Wut und Verzweiflung ganz tief. "Ich dachte, du wärst ein Mentor, mit dem ich leben kann." Ihre Augen waren hart.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2183
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Di 29 Apr - 19:27

Wüstenflug
In ihrer Verblüffung war Vogelpfote beinah bezaubernd – nicht, dass ihm das aufgefallen wäre... Er konnte sehen, wie es in ihr ratterte, wie sie sich Gedanken machte und sich wahrscheinlich hunderte von Möglichkeiten ausdachte, ihn schnellst möglichst los zu werden. Der Krieger wusste durchaus wie wichtig es ihr war, eine Kriegerin zu werden. Schon früh hatte sie damit begonnen, darauf hin zu arbeiten. Anfang wohl um ihren Vater zu gefallen... aber inzwischen glaubte er, dass sie es tat, um sich selbst etwas zu beweisen. Dabei hatte sie das gar nicht nötig. Mit ein wenig Selbstdisziplin würde sie eine fantastische Kriegerin werden – was er ihr natürlich niemals sagen würde!
Und dann brach wieder die ungestüme Schülerin durch und sofort schüttelte er den Kopf, beinah enttäuscht. Mit dieser Art würde sie es nicht weit bringen. Sie musste lernen, sich nicht gleich provozieren zu lassen... Die Ausrede der Jugend galt bei ihm nicht.
Ihre Drohende Haltung imponierte ihn nicht und sie war ihm schlichtweg egal. Er hatte schon genug Katzen gesehen, die sich aufgeplustert haben und sich nicht im Griff hatten – leider zählte er in letzter Zeit anscheinend selber dazu...
Als sie ihn beleidigte, hörte er ihren Worten einfach nur still zu. Wartete, bis sie ihre Tirade beendet und endlich ihren Schnabel hielt. Je wütender Vogelpfote zu werden schien, desto ruhiger und gelassener wurde der Krieger und nur seine zuckenden Ohren zeigten, dass er ihr überhaupt zuhörte.
„Nenn mich, wie du willst. Deine Beleidigungen interessieren mich genauso wenig wie deine Meinung. Glaubst du, ein anderen Krieger hätte sich deine Frechheiten überhaupt gefallen lassen? Ich kann dir sagen, dass die meisten dir entweder das Fell über die Ohren gezogen oder dir Strafen auferlegt hätten. Aber warum sollte ich das tun? Solange du dich nicht wie eine Schülerin benimmst, brauch ich dich auch nicht wie eine behandeln. Ich habe dir nicht gedroht, ich habe dir etwas versprochen. Der Clan braucht keine Krieger, die keine Disziplin haben und bei den geringsten Problemen davon laufen und beginnen, herum zu wüten. Deinen Respekt kannst du ebenfalls gerne behalten, weder brauche, noch will ich ihn. Die Schüler, die ich ausgebildet habe, sind durchweg verdammt gute Krieger geworden und auf jeden einzelnen bin ich Stolz. Du willst ein Lob für Dinge, die selbstverständlich sind. Du willst Respekt, ohne das Wort überhaupt zu kennen. Du willst eine Kriegerin werden und bist noch nicht einmal in der Lage eine Schülerin zu sein. Und du willst, dass ich dich behandle wie die die Schüler vor dir? Das tue ich. Nur bist du die erste, die anscheinend mit Samtpfoten angefasst werden will.“
Wüstenflug erhob sich. „Geh zurück ins Lager und auf direkten Weg zu Bachstern. Dort kannst du dich gerne beschweren, sie voll jammern und um einen anderen Mentor bitten. Mir soll es recht sein.“
Und damit wandte sich der Krieger ab und begann sein Fell zu pflegen. Er wusste nicht, was seine Schülerin nun vor hatte. Aber er würde es schon noch erfahren. Er selber würde wahrscheinlich noch einen Ausflug durchs Territorium machen, bevor er sich auf den Weg zurück ins Lager begab.




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Di 29 Apr - 19:53

Vogelpfote zog ihre Krallen ein. Auf samtenen Pfoten schlich sie davon, leise wie ein Geist. Gezielt kletterte sie die kleine Anhöhe hinauf und ging langsam, wie in Trance, an der Schlicht entlang. Ihr Schwanz schleifte auf dem Boden, ihre Schultern hingen herunter, ihre Ohren waren so angelegt, dass man sie kaum erkennen konnte. Ihre Augen waren nur schmale Schlitze, leer und trüb. Sie krallte sich fest an den Baumstamm, Schritt für Schritt kletterte sie zurück über die Schlucht, in Richtung Lager. In die Richtung ihrer Heimat. Mit schweren Pfoten setzte sie ihren Weg fort, mit pochenden, kreischenden Muskeln. Sie wollte nur noch nach Hause. 
    Plötzlich blieb sie stehen. War das überhaupt ihr zu Hause? War das ihre Heimat? Sie hatte keine Familie dort. Sie hatte einen Teil des Clans verraten. Und sie hatte nichts dagegen unternommen, hatte nur versucht, ihren Geschwistern zu helfen. Ihrem Vater... dem konnte man nicht helfen. Sie hatte auch keine Freunde im Clan. Niemand konnte sie leiden, und es war ihr herzlichst egal gewesen, bis jetzt. Bis jetzt. Sie hatte niemanden.
    Diese Feststellung überraschte sie. Vogelpfote hatte das nie gebraucht; einen Zufluchtsort. Eine Freundin, die sie aufmunterte. Eine Mutter, die sie tröstete. Einen Vater, der sie aufbaute. Geschwister, die mit ihr spielten. Sie war allein.
    Sie drehte ihren Kopf zurück, zu dem Teil des Territoriums, wo Wüstenflug saß. Nein. Noch war sie nicht allein. Sie hatte immer die Chance, zu wählen. Vielleicht würde sie heute einmal richtig entscheiden können. Sie zögerte kurz, Wiederwillen wallte in ihr auf. Sie schluckte hart. Ihr Stolz versperrte den Weg. Sie biss ihre Zähne zusammen und öffnete entschlossen ihre Augen, richtete Ohren und Schwanz auf. Langsam und zögerlich hob sie eine Pfote. Drehte sich ein wenig. Und tat das erste Mal in ihren Leben freiwillig einen Schritt auf eine andere Katze zu.

Vogelpfote sprang die Anhöhe herunter und stürzte sich fauchend auf Wüstenflug. Sie hatte sich ein wenig verschätzt und flog über seinen Rücken hinweg und landete im seichten Flusswasser. Sie wirbelte herum. Wasser spritzte auf, Tropfen flogen aus ihrem Fell und blitzten auf, genauso wie ihre Augen. Ihr verwuscheltes Fell ließ das Wasser abperlen, und sie schüttelte sich stark. "Glaube nicht, dass es jetzt für dich leichter wird", knurrte sie gutmütig und leckte sich einen Wassertropfen vom Brustfell. "Ich bin Vogelpfote. Und ich werde immer Vogelpfote sein." Sie legte ihren Kopf leicht schief und blinzelte. "Aber ich versuche es für dich alten Krieger erträglicher zu machen." Schalkhaft blitzten ihre Augen auf.
    Sie trottete an's Ufer und schüttelte ihr Fell kräftig aus. "Es tut mir leid wegen vorhin", miaute sie und schüttelte ihren Kopf. Verspielt rollte sie einen Stein zwischen den Pfoten, nagelte ihn fest und schmiss ihn in's Wasser. "Ich bessere mich."
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2183
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Di 29 Apr - 21:48

Wüstenflug
Der Kater saß noch immer am Ufer und fuhr sich mit der Zunge über sein seidiges, goldbraunes Fell. Schon jetzt glänzte es, aber in dieser Hinsicht war der Krieger recht eitel und solange sein Pelz nicht perfekt war, würde er auch nicht mit er Fellpflege aufhören. Doch seine Gedanken waren nicht bei der Sache. Immer wieder dachte er über die Auseinandersetzungen mit seiner Schülerin nach. Nicht nur die letzte... nein, auch die anderen Diskussionen, die sie geführt hatten. Das schlimme war, dass ihn ihr aufmüpfiges Verhalten nicht einmal störte... es war eher die Tatsache, dass ihn ihr ganzes Verhalten an sich selbst erinnerte, als er Schüler war... und noch viel mehr rief es eine Erinnerung wach, die er so gut hütete, dass sie nur selten an die Oberfläche kam.
Mohnpfote... Vogelpfote war genauso wie es seine beste Freundin gewesen war. Immer auf Abenteuer aus, mutig, dickköpfig und unglaublich stolz. Er war beinah ständig mit ihr zusammen gewesen und ja, vielleicht waren seine Gefühle für sie stärker gewesen als die ihren für ihn... Er konnte sich gut an die Dummheiten erinnern, die sie gemacht hatte – und an den Tag, an dem sie starb. Er hätte sie aufhalten sollen, anstatt sie weiter anzustacheln. Hätte nie Vorschlagen sollen, über den Donnerweg zu laufen. Eine Dumme Mutprobe. Eine, die seiner besten Freundin das Leben kostete. Als wäre es gestern gewesen, sah er den geschundenen Körper vor sich liegen, als das Monster die Kätzin erfasst hatte. Die Augen leblos geöffnet, das Gesicht vor entsetzen verzerrt. Der Clan ging von einem Unfall aus... nahm an, Mohnpfote wäre wieder auf Entdeckungsreise gegangen... und Wüstenflug war damals zu feige gewesen, die Wahrheit zu gestehen. Das er sie heraus gefordert hatte.... das dies alles seine Schuld war! Er würde nicht zulassen, dass Vogelpfote das gleiche Schicksal widerfuhr. Er würde auf sie aufpassen, ob sie es nun wollte – oder nicht.
Im nächsten Moment wurde er überraschend aus seinen Gedanken geschreckt, als jemand fauchend über ihn hinweg sprang. Er sprang auf die Beine und für einen Moment sah er den Störenfried verdattert an – bis er Vogelpfote erkannt.
Wüstenflug wollte bereits fragen, ob ihr noch ein paar Sachen einfielen, die sie ihm an den Kopf werfen konnte, aber die Kätzin raubte ihm für einen Moment den Atem. Ihr Fell stand zu allen Seiten ab und als sie sich schüttelte, glitzerten die Wassertropfen. Er merkte gar nicht, dass er selbst welche abbekam und er musste den Kopf schütteln, um seine Gedanken zu klären. Dann sprach sie und bei ihren Worten huschte ein kurzes, seltenes Lächeln über das Gesicht des Kriegers. So kurz, dass man es kaum hatte bemerken können. „Und ich dachte, du wolltest irgendwann einmal Kriegerin sein...“, foppte er, als sie meinte, sie würde immer Vogelpfote sein. Ein kurzer Augenblick, in dem der Krieger Humor zeigte. Bei ihren nächsten Worten allerdings verschwand seine Belustigung. Was hieß hier alt?? Seine Ohren zuckten leicht und er blickte sie leicht beleidigt an, bevor er den Kopf schüttelte und seufzte.
„Du musst dich nicht entschuldigen. Du musst damit leben, dass es Katzen gibt die mit deinem Verhalten nicht einverstanden sind – oder mit deiner großen Klappe. Tu mir den Gefallen und entschuldige dich nur dann, wenn du es anders nicht wirst gut machen können. Aber du zeigst Größe, das respektiere ich – und du zeigst, dass dein Kopf nicht nur aus Matsch besteht. Ich sehe Hoffnung.a“ Auf ihre Worte hin, dass sie sich bessern würde, zuckten seine Schnurrhaare leicht. „Wir werden sehen, Vogelpfote. Wir werden sehen....“




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Mi 30 Apr - 9:33

Vogelpfote jaulte leise und empört auf. "Ich werd's dir zeigen", fauchte sie und sprang auf Wüstenflug zu. Ihre Augen funkelten ihn an, als sie gut gelaunt lachte. "Irgendwann Musst du mir auf einer Jagdpatrouille hinterherlaufen", mauzte sie vergnügt und wedelte mit dem Schwanz, bremste ihr Tempo und sprang, kurz bevor sie in ihren Mentor hineingerannt wäre, kraftvoll ab, und landete auf seinen Rücken. Fest klammerte sie sich an ihn. 
    Unter ihren Pfoten spürte sie seine kraftvollen Muskeln, und kurz blitzte Bewunderung in ihr auf, die sie aber rasch wieder unterdrückte. Flohhirn. Jeder Kater hat Muskeln. Nun ja, nicht im Kopf. Aber am Körper allemal. Warum machte sie sich darüber überhaupt Gedanken? Energisch schüttelte sie ihren Kopf und setzte sich hin. "Gibst du auf?", miaute sie fröhlich und legte ihr ganzes Gewicht auf einen Punkt.
    Einige Wassertropfen ließen ihre Hinterpfote von Wüstenflugs Fell abrutschen; immer und immer wieder musste Vogelpfote sie zu sich ziehen. "Ich hab dich nass gespritzt", miaute sie amüsiert und leckte das störende Wasser von dem Pelz ihres Mentors ab. 
    Ihre Augen leuchteten voller Leben. Lange hatte sie sich nicht so wohl gefühlt.

//sry für den kurzen Post, aber ich konnte nicht mehr schreiben... Besser wenig als nix :3
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2183
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Mi 30 Apr - 14:20

//out: Wollt ich grade sagen =)\\

Wüstenflug
Er schnaubte belustigt, als sie empört aufschrie und meint, dass sie es ihm zeigen würde. Mit nach vorne gerichteten Ohren wartete er nun auf die Einhaltung ihrer Worte. „Als ob ich das nicht eh schon die ganze Zeit tue...“, murmelte er leise, als sie meinte, dass er ihr demnächst auf den Jagdpatrouillen hinterher laufen müsste.
Ihre fröhlich blitzenden Augen überraschten ihn. Er konnte sich nicht daran erinnern, dass er die junge Schülerin jemals so voller Lebensfreude gesehen hatte. Seine Gedanken wirbelten um diese Tatsache und er hatte nicht mehr auf ihre Bewegungen geachtet – bis sie plötzlich absprang und auf seinem Rücken landete. Sie wog kaum etwas und sofort machte er sich sorgen, dass die Kätzin zu wenig essen würde. Er öffnete bereits den Mund um eben dies zu erwähnen, als er rechtzeitig verstummte. Es war wohl keine ganz so gute Idee, ihr gleich wieder Vorschriften machen zu wollen... Das hatte ja auch noch bis morgen Zeit.
Es war gut, dass Wüstenflug die Gedanken seiner Schülerin nicht kannte – denn wie jeder Kater hätte er sich ordentlich was darauf eingebildet. Selber er war gegen Komplimente dieser Art nicht immun. Nicht im geringsten. Ihre tapsenden Pfoten auf seinem Rücken waren beinah wie eine Massage und hätte Vogelpfote nichts gesagt, hätte er wahrscheinlich de Augen geschlossen.
„Aufgeben? Das ist etwas für den Donnerclan. Nicht für uns.“, meinte er nur mit einem belustigten Schnurren.
Doch bereits im nächsten Moment verspannte er sich, als er ihre Zunge auf seinem Fell spürte. Seit der Trennung von seiner Gefährtin hatte er sich mit keiner Kätzin mehr die Zunge gegeben und das beinah ungewöhnte Gefühl passte ihm ganz und gar nicht. „Wir sollten zurück ins Lager.“, meinte er deshalb und versuchte, sie abzuschütteln




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Mi 30 Apr - 15:17

Vogelpfote mauzte überrascht und wurde sogleich abgeschüttelt. Mit einem völlig verdattertem Gesichtsausdruck landete sie auf ihrem Hinterteil. Sie hatte nicht erwartet, dass es so einfach war sie abzuschütteln. Nicht mal im Ansatz. Sie kniff ihre Augen zusammen. "Ich werde die beste Kriegerin im Wald", miaute sie aufgeregt und ihr ohnehin schon komplett durcheinander verwuscheltes, feuchtes Fell stellte sich nachdrücklich auf, sodass sie aussah wie ein großer Fellball auf vier Pfoten. "Dann wirst du im Kampf gegen mich alt aussehen!" Sie rappelte sich auf. Ein wenig neidisch betrachtete sie Wüstenflugs Körperbau. Nie würde sie solche Muskeln aufbauen können, nie würde sie so groß und stark werden wie er.
    In ihren Augen blitzte auch eine Art wiederwillige Bewunderung auf. Wüstenflug hatte ja nicht nur Mäuse gegessen und geschlagen, um so auszusehen. Aber sie würde noch fleisßiger sein als er! Bestimmt! 
    Sie hopste auf und ab; die schmerzenden Muskeln waren vergessen. "Können wir nicht noch trainieren?", miaute sie so kooperativ wie es ihr möglich war. "Bitte Wüstenflug! Ich werde auf alles hören, was du mir sagst." Ihre Stimme war weich und schmeichelnd und sie sah ihn aus großen, lieben, bettelnden Augen an. 

//tja, lange Posts sind auf Handy unmöglich - aber ich hatte gerade schreibsuxht ^.^ und bin zu faul diesen Rechtschreibgehler zu korrigieren xD
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2183
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Mi 30 Apr - 16:07

//out: Posten auf Handy ist an sich schon unmöglich xD\\

Wüstenflug
Er schmunzelte, als er ihren verblüfften Blick sah, nachdem sie von seinem Rücken gerutscht war. Es kam so selten vor, dass sie überhaupt ihre Überraschung zeigte, dass er diese Momente mit ziemlicher Sicherheit nicht so schnell vergessen würde.
Als sie ihn mit zusammen gekniffenen Augen betrachtete und meinte, dass sie die beste Kriegerin des Waldes werden würde, lachte er leise und meinte dann hinterhältig: „Das du die beste Kriegerin des Waldes werden wirst... daran habe ich keine Zweifel. Der Schattenclan und der Donnerclan kämpfen wie schließlich wie Junge. Aber bei dem Flusslcan musst du erst an mir vorbei. Viel Glück.“ Nach diesen Worten setzte er sich und fuhr mit der Zunge über sein Rückenfell, glättete das Fell an den Stellen, wo seine Schülerin auf ihm herum gekrabbelt ist.
Den Blick mit dem Vogelpfote ihn beobachtete, übersah er dabei und als sie ihn mit großen Augen fragte, ob sie noch das Kämpfen trainieren könnte, sah er überrascht auf. Das konnte sie doch jetzt nicht ernst meinen! Sie sollte sich besser ausruhen... Wüstenflug biss die Zähne zusammen, um nicht zu sagen, sie wäre jetzt zu schwach zum Kämpfen. Sie war auf ihn zugekommen und er wollte ihr dafür ebenfalls entgegenkommen. Und so meinte er mit einem lautlosen Seufzen: „Wenn du das möchtest, dann lass uns anfangen.“
Er blickte sie aus seinen ernsten Augen an und fügte dann hinzu: „Ich möchte zuerst sehen, wie du dich bewegst. Wie wendig du bist. Renn auf ich zu und weiche im letzten Moment aus. Du musst so weit heran kommen, dass du mich beinah berührst und mich treffen kannst, bevor du dich abwendest. Anfangs werde ich mich nicht bewegen, sollte ich sehen, dass du besser wirst, konzentrierst du dich auf bewegliche Ziele.“ Ihm war es wichtig, dass die Schüler ihre Geschicklichkeit verbesserten. Es brachte nichts zu kämpfen und sein Ziel zu verfehlen. Und sie konnten im Ernstfall auch noch Ausweichen...
Wüstenflug blieb wo er war und wartete auf einen Angriff.




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Mi 30 Apr - 17:35

Vogelpfote flappte entschlossen mit ihren Ohren. Die energiegeladene Schülerin sprang ein paar Schritte zurück und wirbelte herum. Sie würde beweisen, dass sie ihr Training ernst nahm und zur Kriegerin taugte. Sie duckte sich, plusterte ihr Fell auf und fauchte wild. Ihre Hinterbeine spannten sich an und dann rannte sie los, wurde schneller während sie Wüstenflug ins Gesicht blickte. Kurz bevor sie mit ihm zusammenprallte, machte sie sich schmal und veränderte ihr Richtung nach links und schlüpfte an ihm vorbei. Sie nutzte ihr Tempo, sprang die Wand der Schlucht hinter ihm an, und drehte sich in der Luft. Ihr Plan war es gewesen, auf seinem Rücken zu landen, aber sie hatte den Sprung komplett verschätzt und landete mit einem lauten Platschen im seichten Wasser. Grummelnd kletterte sie ans Ufer. Normalerweise machte es ihr ja nichts aus, Nass zu werden, aber heute war sie für ihren Geschmack zu oft unfreiwillig baden gegangen. Vogelpfote schüttelte ihren Kopf um das Wasser aus den Ohren zu bekommen und trottete zu Wüstenflug. "Und? Wie war ich?"
Die kleine Schülerin stand tropfnass vor ihrem Mentor und machte sich nicht einmal die Mühe, ihr Fell trocken zu bekommen. Sie würde irgendwie bestimmt wieder nass werden. Ein Tropfen lief über ihr Gesicht und in ihre Nase, sodass sie einmal Niesen musste. Sie leckte sich über die Schnauze und setzte sich aufrecht und mit aufmerksamen Gesichtsausdruck hin.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2183
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Do 1 Mai - 11:50

Wüstenflug
Ein wenig irritiert fragte er sich, warum sie ihre Ohren so bewegte und es kostete Mühe, nicht weiter darauf zu achten. Waren sie schon immer so groß gewesen? Kurz huschte sein Blick noch einmal empor, bevor er sich wieder konzentrierte und zusah, wie seine Schülerin herum wirbelte und zu rennen begann.
Allerdings wirkte ihr aufgeplustertes Fell einfach nur drollig und seine Schnurrhaare zuckten bei dem verzweifelten Versuch, nicht zu lachen. Es würde sie sicher beleidigen und er könnte es auch noch verstehen! Gedanklich zählte er bis 3 um sich abzuregen, denn Vogelpfote kam näher. Er war erstaunt über ihre Schnelligkeit und spannte die Muskeln an – falls sie frontal in ihn hinein springen würde.
Aber sie wich ihm rechtzeitig aus und rannte links an ihm vorbei – tat leider keinen Versuch ihn zu treffen. Er drehte sich nicht um, denn als er hörte wie Pfoten auf Stein trafen, ahnte er was sie vor hatte. Doch ihr Vorhaben misslang kläglich und erschrocken sprang er zur Seite, als ein Platschen ertönte und kaltes Wasser über sein Fell spritzte. Mit einem Schütteln versuchte er, die Tropfen wieder los zu werden und sah dann zu Vogelpfote, welche ihn fragte, wie sie denn gewesen wäre.
„Erbärmlich...“, miaute er und blickte ihr dabei fest in die Augen. „Wäre ich ein Feind gewesen, hätte dein Vorhaben dir schwere Wunden zufügen können.“
Er setzte sich vor Vogelpfote hin und fügte hinzu: „Unterlasse so etwas, bis du dir sicher bist, dass du es auch schaffst. Du darfst dir im Kampf keinen Fehler erlauben. Jede Schwäche würde dein Gegner ausnutzen. Du bist schnell und flink, versuche erst einmal dies auszubauen, bevor du dich an weiteres wagst. Denk daran, dass du auch auf freien Gelände kämpfen wirst, deshalb musst du ohne Hilfsmittel angreifen können. Versuch es noch einmal, wir müssen bald zurück ins Lager.“ Später würde er mit ihr mal im Wasser trainieren. Es würde ihre Muskeln stärken – und anscheinend hatte Wasser ja eh eine starke Verbindung zu ihr.




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Do 1 Mai - 12:03

Vogelpfote seufzte enttäuscht, schüttelte ihr Fell aus und stellte sich zur gleichen Entfernung wieder vor Wüstenflug auf. Ihr war das amüsierte Funkeln in seinen Augen aufgefallen, und das machte sie wütend. Sie konnte gefährlich sein, wenn sie wollte! Sie schüttelte ihren Kopf und und flappte zornig mit ihren Ohren. Sie stellte sich breitbeinig hin, duckte sich und sprang los. 
    Ihre Krallen hatte sie sorgsam eingezogen, auch wenn es ihr schwerfiel, und die Wut, die durch ihren Körper zog, gab ihr Kraft. Sie beschleunigte bis sie schnell rannte, und im Augenblick bevor sie in Wüstenflug krachte, fauchte sie kurz, bevor sie sich flach auf den Biden warf. Sie biss die Zähne zusammen und ignorierte die Kiesel, die an ihrem Fell kratzten. Der Schwung ihres Anlauf ließ sie unter Wüstenflug rutschen, und sie spannte ihre Beine an und trommelte mit eingezogenen Krallen an den Bauch und Brustkorb ihres Mentors. Dann rollte sie sich zur Seite raus und schüttelte ihr Fell aus, sodass die Steine von ihr anfielen. Hoffnungsvoll leuchteten ihre Augen ihren Mentor an. "Besser?", fragte sie und wartete begehrlich auf die Antwort.
    Ungeduldig flappte ihr Ohr.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2183
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Do 1 Mai - 13:57

Wüstenflug
Er wusste, dass es sie ärgerte, wenn er sich über sie lustig machte. Er konnte es gut verstehen, denn er selbst hasste es auch, der Grund für das Gelächter anderer zu sein. Nur leider konnte er ihre Verärgerung aufgrund ihrer Ohren nicht wirklich ernst nehmen und seine Augen leuchteten förmlich vor unterdrückten Gelächter.
Doch diesmal konzentrierte er sich auf ihre Bewegungen und als sie auf ihn los stürmte, konnte er den Moment erkennen, an dem sie etwas vorhatte. Ihre Augen verrieten sie, aber er wollte wissen was sie tat und zudem hatte er gesagt, er würde anfangs nicht ausweichen. Sie musste erst verschiedene Techniken im Ansatz beherrschen, bevor er sie auf 'bewegliche' Ziele loslassen würde.
Als sie unter seinen Bauch rutschte und mit ihren weichen Pfoten gegen seinen Körper trommelte, unterdrückte er ein zufriedenes Schnurren. Ihr Angriff zeigte, dass sie Ideen hatte. Jeder andere Schüler hätte versucht von der Seite anzugreifen. Ein Punkt also für sie.
Doch bereits im nächsten Moment rollte sich Vogelpfote unter ihm hervor und rammte dabei gegen sein Hinterbein, sodass er beinah ins Staucheln geriet. Im letzten Moment fing er sich – wäre auch zu peinlich gewesen, wenn er auf die Nase geflogen wäre...
Als sie sich dann vor ihm aufbaute und ihn Hoffnungsvoll ansah, schluckte er seine sonstigen, unmotivierenden Worte hinunter und meinte dann: „Ich sehe Hoffnung.“ Seine Augen blitzten kurz freundlich auf, bevor das Gefühl wieder verschwand und er meinte: „Wir sollten zurück ins Lager gehen. Du musst erst einmal trocken werden, sonst erkältest du dich.“




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Do 1 Mai - 14:33

Vogelpfote freute sich über das beinahe-Lob ihres Mentors, was man deutlich an ihren funkelnden Augen und ihrem hoch aufgestellten Schwanz sehen konnte. Deshalb ließ sie ihre Meinung darüber, dass sie sich noch erkälten möge, stecken, und neigte nur ihren Kopf. Sie kletterte die kleine Anhöhe hoch und lief den Weg an der Schlucht entlang, bis das Wasser wieder auf einer Höhe war.
Kalter Wind fuhr durch ihr Fell und schaudernd stimmte sie Wüstenflug doch zu; sie sollte nach Hause und sich ausruhen. Sie glitt in das kühle Nass und schwamm in kräftigen, gleichmäßigen Zügen auf die andere Seite, wo sie ihr Fell ausschüttelte und mit der Zunge ein wenig trocken bürstete. Sie setzte sich und wartete auf ihren Mentor. Erschrocken zuckte sie zusammen, als sie ein Rascheln hörte und ihr eine Maus vor die Pfoten lief. Nach einem Herzschlag der Überraschung hetzte sie ihr hinterher, sprang auf sie drauf und verpasste ihren Schwanz. Wütend fauchend stand sie vor dem winzigen Loch und trat mit der Pfote darauf herum, fischte hinein, aber die Maus war weg. Unzufrieden peitschte ihr Schwanz hin und her. "Mäusedung", knurrte sie enttäuscht.
Sie schniefte und setzte sich. Auch wenn es dumm und dickköpfig war, behielt sie das Loch im Auge, während sie langsam ihr Fell mit der Zunge trocken leckte und putzte. Aufmerksam blickte sie auch auf die Umgebung und prüfte regelmäßig die Luft. Sie wollte nicht, dass sich unebemerkt irgendjemand an sie heran schlich.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2183
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Do 1 Mai - 15:45

Wüstenflug
Er lächelte leicht, als Vogelpfotes Augen vor Freunde zu strahlen begannen – und in diesem Moment entschied er, das Training dieses mal anders aufzuziehen. Durch den Verrat ihres Vaters und den misstrauischen Blicken der Clankatzen, die die Junge Schülerin noch immer über sich ergehen lassen musste, brauchte sie anscheinend mehr Bestätigung, als es andere taten. Auch wenn es ihm schwer fiel entschloss der Kater, ihr genau das zu geben.
Was nicht hieß, dass er jetzt ein Lob nach dem nächsten los lassen würde!
Als sie sich ins Wasser sinken ließ um ans andere Ufer zu schwimmen, blickte er kurz hinterher, bevor er sich ebenfalls ins Wasser begab. Mit kräftigen Zügen schwamm Wüstenflug ans andere Ufer und schüttelte sich, doch wirklich trocken wurde er nicht. Der kalte Wind fuhr durch sein Fell. Doch die Zeit es trocken zu lecken hatte er jetzt nicht. Es war sowieso schon recht lange her, dass sie im Lager waren und er wollte nicht, dass sich noch jemand unnötig Sorgen machte.
Belustigt folgte er Vogelpfote, welche hinter einer Maus hersprang und sie knapp verfehlte. Den Ärger seiner Schülerin spürte förmlich und als er bei ihr war, legte er den Schweif auf ihre Schulter, schnippte leicht gegen ihr Ohr. „Nächstes Mal wirst du sie erwischen. Nun komm.“, miaute er und lief dann in einem recht zügigen Tempo Richtung Lager

gt FC-Lager

//out: mini-post xD egal\\




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Fr 2 Mai - 18:36

Vogelpfote 
---> FC Lager
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 6210
Anmeldedatum : 17.07.12
Ort : in der Küche Kekse backen!

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Sa 31 Mai - 5:49

Bachstern
Die Kätzin kam ruhig mit den Schülern an der Schlucht an. Ruhig setzte sie sich und ringelte ihren Schweif um die Pfoten. Ihr Blick war klar, ihre blauen Augen blickten auf die andere Seite der Schlucht, als ahnte sie nicht,  dass es das letzte mal sein würde,  wo sie hier lebendig sitzen würde.  Die Schüler setzen sich neben sie. Als die Anführerin zu sprechen beginnen wollte,  stürzte einer der beiden Schüler die Schlucht hinunter, er hatte keinen festen Halt gehabt, die Erde auf der er sich nieder gesetzt hatte war locker.  Bachstern Augen weiteten sich. "NEIN!" kreischte sie und sprang dem Schüler nach. 

Das eisige Wasser raubte der Anführerin fast den Atem. Sie tauchte unter, suchte den Schüler.  Paddelte gegen die Strömung,  schluckte zu viel wasser. Sie biss den Schüler,  welcher bewusstlos war, in den Nacken und versuchte, gemeinsam mit dem Schüler nicht unterzugehen.  Sie paddelte sich mit aller Kraft an das Ufer, stoß den Schüler auf dieses. Die Strömung zog die Kätzin mit sich und Bachstern schnappte nach Luft.  Gegen die Strömung kam sie nicht an und wurde nach unten gezogen.  Mit panischen Augen versuchte sie um  iur Überleben zu kämpfen, doch vergebens. sie schluckte zu viel Wasser, vor ihren Augen sah sie bekannte Gesichter.  Ihre beiden Söhne und ihre Tochter,  welche vor Bachstern Abtreten verstorben waren.  Schattenblick, Rauchblick und Wasserkristall.  Die drei sprachen sanft auf Bachstern ein, das es Zeit sei im Sternenclan zu wandeln  und das sie genug für ihren Clan getan hätte.  Bachstern blinzelte ein letztes Mal, bis ihre Augen sich für immer schlossen und sie gemeinsam mit ihren Kindern zum Sternenclan reiste. Ihr nun leblosen Körper trieb an ein Ufer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11335
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Die Schlucht   Sa 31 Mai - 15:14

Eibenpfote hatte sich hingesetzt und plötzlich war alles so schnell gegangen. Der Schüler neben ihr war mitsamt dem Boden in die Tiefe gestürzt. Bachstern war sofort hinterhergesprungen. Panisch hatte die junge Schülerin nach dem Kopf ihrer Anführerin im Wasser gesucht, war den Flusslauf entlanggelaufen, immer wieder rief sie ihren Namen. Dann tauchte die Anführerin auf, den Schüler im Maul. Panik war in Eibenpfotes Augen zu lesen als sie zum Ufer eilte und mit aller Kraft den Schüler mitzog. Sie versuchte noch, Bachstern zu erreichen, doch ihre Pfoten landeten nur auf dem Wasser, wo sie sie sofort zurückzog. Die Anführerin konnte sie nirgendwo entdecken, schnell huschten ihre Augen hin und her, kurz konnte sie einen Blick auf Bachsterns Fell werfen, dann sah sie, wie die große Kätzin ans Ufer getrieben wurde. "Nein...", hauchte Eibenpfote erschrocken und betrachtete kurz den Schüler, ehe sie zu ihrer Anführerin lief. "Bachstern!", miaute sie und stieß diese vorsichtig an. "Wach auf! Los! Bachstern bitte!", flehte die kleine Katze leise und stieß immer wieder sanft mit der Nase gegen ihre Anführerin. Sie selbst stand im seichten Wasser, wo auch der Körper ihrer Anführerin ruhte, sanft hin und her gewogt von den leichten Wellen, die zum Ufer strömten



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 4079
Anmeldedatum : 12.01.13
Alter : 18
Ort : Zwischen Überall und Nirgendwo

BeitragThema: Re: Die Schlucht   So 1 Jun - 13:15

Moorpfote jaulte erschrocken auf, als Eibenpfote runterfiel und Bachstern direkt hinterher. Der Kater rannte an eines der sicheren Ufer und entdeckte Eibenpfote, die sie über einen nassen Körper beugte. So schnell war er noch nie gerannt, als der langbeinige Kater neben den Beiden auftauchte und die Furcht in Eibenpfotes Gesicht bemerkte. "Bachstern?", wisperte er. Seine Anführerin lag viel zu reglos da, wie tot, um es genau auszudrücken.
"Bachstern? Nein!", hauchte er erschrocken und ging gan dicht auf beide Kätzinnen zu.





~ Dumme Menschen klug machen ist einfach.
Nur mach mal einen klugen Menschen dumm?
MEIN SPRUCH DES MONATS
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Die Schlucht   So 1 Jun - 13:36

// sally wenn du noch da bist bitte lass bachi nochmal iwie mit nebel reden oder darf ich mir das ausdenken? meinetwegen halt als sternenclan katze^^

Nebelsee

->lager

Sie hatte die Spur bis hier verfolgt, ihr Herz schlug wie verrückt als si merkte wo die Spur endete. Ohen nachzudenken suchte sie einen Pfad hinab und entdeckte die beiden Schüler und irhre Anführerin...deren Körper leblos in den Wellen trieb. Für einen Moment sah sie die Szene vor sich...und alles gab sinn. Endlich. Der sSchüler war die dritte katze gewesen...Bachstern hatte ihr letztes leben gegeben für ihren Clan. Entetzt gign die Kätzina uf Bachstern zu. Sie hätte am liebsten ihre Nase in ihr Fell gesteckt und laut geschrien, doch dann nahm sie einen bekannten geruch war. Adlerschwinge...leise hörte sie ihre mentorin neben sich es war ihre zeit nebelsee. dann war sie weg. Eine Weile stand die graue blinde kätzin da ohne sich zu regen, dann schüttelte sie den Kopf und wandte ihren Kopf zu Eibenpfote Ist alles ok bei dir? sie hätte erwartet, dass ihre Stimme liese wäre...aber sie war erschrocken stark...
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11335
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Die Schlucht   So 1 Jun - 14:09

Eibenpfote sah Nebelsee verwirrt an. "Natürlich. Ich bin ja nirgendwo runtergefallen", miaute die Schülerin matt und betrachtete dann wieder Bachsterns Körper. "Ich...ich trage sie ins Lager...", miaute sie dann und hievte sich den schweren Körper über den Rücken.
"Gehen...wir jetzt alle...zurück?", fragte sie dann unsicher. Sie hatte wirklich Probleme, die Fassung zu behalten. Es war doch nicht möglich, dass Bachstern tot war...



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Die Schlucht   

Nach oben Nach unten
 
Die Schlucht
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Schlucht
» Schlucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Online RPG :: Das Rollenspiel :: FlussClan-