Warrior Cats Online RPG
Sehr geehrter Gast!

Unser Forum hat einen Gästeaccount! Dieser hat die Nutzung, dass sich Fremde User sich erstmals im Forum umschauen können, ehe sie sich entscheiden sich hier auch anzumelden. Dieser Account dient auch für alle Partner, die sich in unserem Forum umsehen wollen oder die unsere Partner werden möchten!

Name Sonnenfalke
Passwort 1234waca

Angemeldete Nutzer können sich natürlich einloggen. C:


Lust auf ein wildes Leben? Trete den Clans bei und werde Krieger. Lebe für den Clan, sei loyal!
 

Teilen | 
 

 Wasserfall

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Wasserfall   So 30 Okt - 11:00

cf: WindClan Lager

Kolibriflug

Die junge Kätzin kam nach Pollensturm und Granitherz am Wasserfall an. Sie hörte sofort das laute Rauschen des hinab fallenden Wassers und blickte kurz dorthin. Waren Wasserfälle nicht etwas schönes? Nun gut, sie waren laut und sobald man zu nah dran stand wurde man von einen sanften Nieselregen besprüht, der einen etwas nässte. Jedoch waren sie auf jeden Fall schön anzusehen. Pollensturm riss sie wieder aus ihre Gedanken. Sie sagte ihr dass sie an einer Ecke nahe des Wasserfalls gucken sollte ob es dort Beute gab. Kolibriflug lächelte sie leicht an und nickte. "Okay.", miaute sie leise als Antwort ehe sie auf den ihr zugewiesenen Ort zu trabte. Glücklicherweise folgte Granitherz ihr nicht. Jedoch wusste sie dass er später nochmal zu ihr kommen würde nur um sie wieder zu ärgern. Sie mochte den Kater zwar nicht aber weil er sie ständig ärgerte wusste sie wie er tickte. Vielleicht wisste er ja auch wie sie so war. Wer wusste das schon. Kolibriflug blieb stehen und sah kurz zum Wasserfall neben dem sie nun stand. Natürlich war das Rauschen nun lauter. Aber sie würde sich daran gewohnen. Kolibriflug hob ihre Nase und prüfte die Luft nach Beutetieren. Sofort fiel ihr der Geruch einer Maus auf, die ganz in der Nähe sein musste. Die silberne Kätzin duckte sich schnell und folgte langsam dem Geruch des grauen Nagers, welcher, wie sich herausstellte, nur sehr wenige Fuchslängen von ihr entfernt war. Der kleine Nager saß in der Nähe eines Busches und nagte an einer Nuss. Sie würde die Kätzin also nur schwer bemerken. Kolibriflug wartete nicht lange. Nur wenige Herzschläge später schoss sie nach vorn. Die Maus quietschte erschrocken, ließ die Nuss fallen und versuchte zu entkommen. Aber Kolibriflug war schneller. Sie schnappte die Beute am Genick und tötete sie mit einen festen Ruck, sodass man ein kleines aber sehr wohl hörbares knacken vernehmen konnte. Zufrieden richtete sich Kolibriflug auf und packte die Maus an den Busch, wo die Beute gefressen hatte. Dann scharrte sie etwas Erde darüber damit sie es später mitnehmen konnte und hob dann wieder die Nase. Vielleicht fand sie ja noch etwas.


// Sorry für die späte Antwort. qwq
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Wasserfall   So 30 Okt - 19:02


Granitherz

Angesprochen:Erwähnt:Sonstiges:
PollensternWindstern, KolibripfoteWindclan, 18 Monde

Granitherz war nicht unbedingt als ein Kater bekannt, der freundschaftlichen Umgang mit anderen Katzen pflegte – oder mit überhaupt irgendjemanden. Er hatte seine Familie – und die reichte ihm vollkommen. Seine Geschwister hatte ihm schon mehr graue Fellhaare beschert, als er es für möglich gehalten hätte... Grade Steinpfote und die Zwillinge brachten ihn häufig an den Rande zur Verzweiflung... es war nicht immer möglich, ihre Dummheiten auszumerzen oder zu vertuschen... Aber wenn der Clan wüsste, was sie wirklich alles anstellten, was an den Augen und Ohren seiner Clan-Kameraden vorbei ging...
Aber egal... jedenfalls würde er – wenn überhaupt – Pollensturm als jemanden bezeichnen, dessen Nähe er ertrug.
Sie hatte eine große Klappe, war selbstbewusst und es machte Spaß, sich mit ihr einen Schlagabtausch zu liefern. Und obwohl sie wirklich verdammt gut aussah – hatte er keinerlei Interesse an ihr. Allerdings... die hatte er sowieso an den wenigstens Katzen. Mit Ausnahme seiner Mutter und Steinpfote... Er war halt... verkorkst. Um es mal nett auszudrücken.
Als die Kätzin ihn dann auch noch aufzog und spöttisch schnurrte, dass er ihr Vorhaben verschweigen solle um die innige Zweisamkeit nicht zu stören... schenkte er ihr ein Schnauben und verdrehte die Augen. “Ernsthaft Pollensturm? Grade das macht doch den Reiz daran aus... entdeckt zu werden. Oder nicht?“, miaute er als Antwort und grinste sie dabei an. Doch seine gute Laune war nur allzu schnell Vergangenheit, als das Kaninchen entdeckt wurde.
Aus scharfen Augen beobachtete er die Kriegerin. Dies war für ihn kein Spiel mehr. Er nahm es selbst nicht ganz so genau mit den Regeln und dem Gesetz der Krieger... aber eine Donnerclan-Katze ohne Grund auf Windclan-Territorium... das ging zu weit. Und irgendwie... er hatte das Gefühl, dass Pollensturm mehr wusste, als sie zugab!
Seine Ohren zuckten, als er die Antwort auf seine Frage hörte. Unwirsch schlug er mit dem Schweif. Hier stimmte etwas ganz und gar nicht. Und im nächsten Moment wurde er noch misstrauischer. Die Kätzin hatte irgendwas damit zu tun. Da war er sich sicher.
“Ein Kater also... und woher willst du wissen, dass es keine Kätzin war? Du weißt mehr als du zugibst, Pollensturm. Rück mit der Sprache heraus – oder ich werde Windstern nach seiner Rückkehr von diesem unerwünschten Zwischenfall berichten. Mit ein wenig Anstrengung wird die Spur noch zu finden sein.“, sagte er leise. Es war keine Drohung – nur ein Versprechen. Ein anderer Kater, der vielleicht ein wenig mehr am Gesetz hing, wäre wahrscheinlich direkt auf Verfolgung gegangen...
Irgendwas in ihm sagte ihm, dass die Kriegerin nicht würde wollen, dass die Situation weiter verfolgt werden würde. Dafür hatte er das selbe Gesicht zu oft bei seinen Geschwistern gesehen.
Rasch warf er einen Blick zur Seite. Doch Kolibriflug war weit entfernt. Es mussten ja nicht unnötigerweise mehr Katzen von diesem Problem wissen.




© Ruuze | 2016



//Out: Sry :/ Posts sind echt grottig\\




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 1572
Anmeldedatum : 28.03.15
Alter : 19
Ort : running around with my head in the clouds

BeitragThema: Re: Wasserfall   Di 1 Nov - 21:52

Steinpfote
6 Monde, Schülerin, WindClan
Erwähnt: Granitherz, Pollensturm, Lichtpfote | Angesprochen: Kolibriflug
comes from: WindClan-Lager

Sie war in ihrem eigenen Tempo mit der – ihrer Meinung nach höchst eigenartigen – Gruppe mitgekommen. Sie war zwar nicht faul, jedoch tat sie alles so wie es ihr passte und scherte sich dabei nicht darum, was andere dachten. Wenn sie nicht schnell rennen wollte, dann ließ sie es bleiben, so einfach. Die einzige Person, die es schaffte sie zu Höchstleistungen anzutreiben ohne sie provozieren zu müssen, war ihr Bruder Granitherz. Dies lag jedoch in erster Linie daran, dass er ihr Bruder und einer der wenigen war, vor denen sie Respekt hatte. Sie wusste, dass er klug und ein guter Krieger war, sie konnte viel von ihm lernen. Für die restlichen Katzen ihrer kleinen, fröhlichen Jagdpatrouille galt dies jedoch keines Falls. Sie konnte Lichtpfote und Kolibriflug nicht ausstehen und Pollensturm ebenfalls nicht. Zudem widerte es sie an, zu sehen wie Granitherz sich von ihr leiten ließ ohne es selbst zu bemerken.
Die Kriegerin erntete auch nur einen desinteressierten Blick, als sie anordnete, wer in welche Richtung zu gehen hatte. Steinpfote hatte keine besonders gute Laune – gut, die hatte sie zwar fast nie, jedoch war es anders als sonst. Deshalb ignorierte sie auch einfach den Befehl, wissend, dass ihr Bruder da vermutlich nicht begeistert von wäre, und beschloss Kolibriflug nach zu gehen, nachdem diese sich schon entfernt hatte. Vielleicht konnte sie sich selbst ja ein wenig aufheitern indem sie zusah, wie die Kriegerin auf die Schnauze fiel. Langsam und leise folgte sie ihr und sah dann, wie die Kätzin eine gerade erlegte Maus aufhob und anschließend vergrub. Die Schülerin setzte sich und starrte Kolibriflug mit ihren leuchtenden, gold-bernsteinfarbenen Augen schweigend an. Ihr Blick war kalt und zeigte nur zu deutlich, wie wenig sie von ihrem Gegenüber hielt. Nicht einmal im Traum würde sie den erfolgreichen Fang auch nur ansatzweise wertschätzen.
„Wieso kannst du nicht einfach über die Klippe springen? Deine erbärmliche Anwesenheit bringt mich fast zum kotzen. Eine schwächere und nutzlosere Katze als dich gibt es gar nicht. Wie sehr ich solche wie dich hasse. Es würde nicht einmal einen Unterschied machen, wenn du nicht da wärst, es wäre nur angenehmer für mich“, sagte sie absolut trocken und hart mit ihrer ungewöhnlich tiefen und rauen Stimme. Sie zeigte nicht die geringste Gnade für die Kriegerin. Sie sah auch nicht auf sie herab, weil sie es bei ihren Brüdern gesehen hatte oder weil es sie amüsierte. Nein, es war ihre ehrliche Meinung, wenn sie davon sprach, wie sehr sie das Verhalten der anderen anwiderte. Sie selbst strebte nach Stärke und Selbstständigkeit, nach Anerkennung und danach, einfach tun zu können, was sie wollte. Sie hasste Katzen, die sich immer wieder auf andere verließen, denen ständig geholfen werden musste, die nie für sich selbst sprechen konnten und nichts weiter als eine schwache, erbärmliche Existenz vorzuweisen hatten. Aber das waren nicht die einzigen Katzen die sie hasste. Es gab vieles, was sie nicht mochte, vermutlich zu vieles. Doch es interessierte sie nicht, ob ihre Abneigung gegenüber so vielen Dingen richtig oder falsch war. Es war ihre eigene Meinung und bei dieser würde sie bleiben, egal was andere sagten. Sie war starrsinnig und neigte zum Egoismus. Sie war davon überzeugt, dass ihre Seele eher schwarz als weiß war, aber damit hatte sie kein Problem. Sie wollte nicht einen auf freundlich machen oder gemocht werden. Sie hatte ihre Familie, das reichte ihr. Der Rest des Clans konnte auf sie herabblicken und sie hassen wie es beliebte, sie hatte sich bereits daran gewöhnt und sah keinen Grund dafür, um die Freundschaft engstirniger Katzen zu kämpfen. Die konnten ihr alle den Buckel runterrutschen.
Nun stand sie wieder auf und drehte sich einfach um. Sie glaubte nicht, dass viel von der Kriegerin zurückkommen würde, somit war für sie dieses Gespräch beendet. War nun die Frage, was sie jetzt tun sollte. Sie könnte natürlich jagen, so wie es eigentlich der Sinn dieser Patrouille war, aber die Beute lief so schlecht, dass selbst die besten Jäger kaum mehr als ein Tier pro Jagd zurückbrachten. Und auch wenn sie selbst für ihr Alter schon ziemlich weit in der Ausbildung war – dank des geheimen Trainings durch Granitherz – so war sie immer noch nur eine Schülerin und konnte sich natürlich nicht mit den erfahrenen und geübten Kriegern gleichstellen. Zu einem Kampf herausfordern würde sie jedoch jeden, wann immer sie wollte. Sie achtete nicht darauf, ob sie gewinnen konnte. Aus jeder Auseinandersetzung konnte sie etwas lernen und sie konnte ebenso ihre Wut ablassen.
© Ruuze | 2016



Charakterliste

Born tiger ain't gonna live like a dog


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Wasserfall   Mi 2 Nov - 1:25

<-----cf Windclan Lager

Lichtpfote war froh das sie mit auf den kleinen Ausflug durfte, doch Granitherz und Steinpfote bereiteten ihr Bauchweh. Kein Wunder also das sie sich sehr an Pollensturm und Kolibriflug hielt. Auf keinen Fall wollte die schüchterne Schülerin allein mit Steinpfote sein. Sie hatte schon bemerkt das die andere Schülerin keinesfalls freundlich war und so hielt sie sich so gut es eben ging von ihr fern. Lichtpfote war recht sensibel und brach schnell in Tränen aus. Ein gefundenes Fressen für die selbstbewusste Schülerin.Bei Steinpfotes gemeiner Bemerkung gegenüber Kolibriflug zuckte sie zusammen. Was hatte die Kriegerin den beiden denn getan das man so böse Dinge zu ihr sagte?. Ihre Mama hatte ihr beigebracht das man einer anderen Katze nie den Tod wünschen sollte egal wie gemein sie war...Nein sie konnte wirklich nicht verstehen warum Steinpfote und vorhin auch Giftkralle und Granitherz so etwas böses sagen konnten. Natürlich wäre es nun klüger wenn sie den Mund halten würde doch es ging nicht. Irgendwer musste Kolibriflug doch helfen! Solche bösen Sachen sagt man nicht Steinpfote miaute sie schüchtern. Im nächsten Moment bereute sie ihr einmischen jedoch schon. Jetzt würde sie bestimmt auch die Zielscheibe der aufbrausenden Schülerin werden...oh je. Das einzige was ihr jetzt einfiel war sich ganz auf das Jagen zu konzentrieren. Die Beute war momentan wirklich knapp aber mit etwas Glück fingen sie bestimmt was. Auf leisen Pfoten schlich sie umher, darauf bedacht ihre potentielle Beute nicht zu verschrecken. Immer weiter doch hier war nichts. Kurz huschte ihr Blick zu den anderen...Pollensturm hatte scheinbar mehr Glück. Vielleicht durfte Lichtpfote jetzt auch nicht einfach aufgeben. Sie konzentrierte sich und ja...ganz schwach roch sie Maus. Sie durfte die Fährte jetzt nicht verlieren! Immer weiter schlich sie in die Richtung aus der der Geruch kam und nach einer gefühlten Ewigkeit sah sie eine kleine Maus. Diese knabberte an einem Ast und schien sie noch nicht bemerkt zu haben. Jetzt wurde es Zeit zu zeigen was sie gelernt hatte. Hoch konzentriert ging sie in Kauerstellung, die Maus ließ sie dabei keine Sekunde aus den Augen. Sie spannte sich an und sprang! Mit einem Satz sprang sie und packte die Maus im Genick. Oh sie hatte es wirklich geschafft!Nachdem sie die kleine magere Maus getötet hatte brachte sie sie zu Kolibriflug Fau mal if fab waf gefanfen nuschelte sie kaum verständlich da sie immernoch einen vollen Mund hatte. Peinlich berührt legte sie die Maus ab und starrte auf den Boden. Entschuldigung....ich weiß man redet nicht mit vollem Mund miaute sie kleinlaut. Gutes Benehmen war schließlich wichtig! Für den Moment hatte sie sogar Steinpfote vergessen....jetzt wo ihr wieder einfiel mit wem sie sonst noch unterwegs war war sie ganz froh gerade wieder bei wem anders zu sein. Bestimmt würde die andere Schülerin jetzt auch was fangen, etwas besseres. Sie mit ihrer dünnen Maus würde da bestimmt nicht mithalten können. Unsicher bohrte sie ihre Krallen in den Boden. Die Andere war sowieso viel besser als  sie, das hatte sie schon ein paar mal zu spüren bekommen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Wasserfall   Mi 2 Nov - 9:53

Kolibriflug

Kolibriflug zuckte zusammen als hinter ihr die raue und tiefe Stimme Steinpfotes ertönte. Nein, nicht schon wieder!, dachte sie während sie sich umdrehte und die jüngere Kätzin mit ihren blass gelben Augen anblickte. Die graue fragte sie ob sie sich nicht einfach die Klippe runterspringen könnte. Ja, sie meinte sogar sie wäre nutzlos und dass das dann nur angenehmer für sie wäre, wenn sie einfach weg wäre. Irgendwann schaffe ich es schon sie in die Pfanne zu hauen. Auch die härteste Schale bricht irgendwann. Sie knurrte im inneren. Aber Steinpfote hatte nicht ganz unrecht. Sie war unfähig sich selbst zu verteidigen und sogar so schüchtern, dass sie fast mit niemanden sprach. Kolibriflug seufzte leise und schüttelte nur den Kopf als die Schülerin sich umdrehte. Jedoch mischte sich Lichtpfote ein indem sie zu Steinpfote zumiaute, dass man solche bösen Sachen nicht sagte. Kolibriflug sah dankbar zu der Schülerin. Sie war ihr sehr ähnlich. Es freute sie immer wieder wenn sie sah, dass sie nicht die einzige zurückhaltende Katze war. Hoffentlich tat Steinpfote ihr nichts an. Kolibriflug würde wahrscheinlich dazwischen gehen, nur weil Lichtpfote ihr auch helfen wollte.
Lichtpfote verschwand kurz und kam dann mit einer mageren Maus zurück. Zumindest etwas! Sie lächelte leicht. Die Schülerin zeigte ihr stolz die Maus und berichtete mit vollen Mund sie hätte sie gefangen. Anschließend entschuldigte sie sich gleich dass man ja nicht mit vollen Mund reden sollte. "Guter Fang, Lichtpfote.", miaute sie freundlich,"Und keine Sorge. Ist schon okay ... und danke für eben.". Sie lächelte.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Wasserfall   Mi 2 Nov - 10:37

//out: Bitte beachten! Beute ist sehr, sehr rar im Windclan-Territorium! Bitte darauf achten, dass nicht jede Katze beim Jagen etwas fängt. Das ist sehr unwahrscheinlich!\\




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Wasserfall   Mi 14 Dez - 9:59

Pollensturm hatte auf Granitherz' Worte mit einem lachenden Kopfschütteln reagiert. Sie wusste wirklich nicht, was sie dazu noch hätte sagen können, ohne ernsthaft angreifend zu werden, und das wollte sie nicht. Sie mochte es, zu spötteln, aber wenn es ernst wurde, dann konnte sie das Biest in sich nicht beherrschen und sagte eventuell Dinge, die sie im Nachhinein bereute. Vielleicht hatte es deswegen nie ein Kater mit ihr ausgehalten... Eigentlich war es zwar besser, allein zu sein, als mit dem falschen beisammen, aber manchmal fragte sie sich schon, was bei ihr falsch lief. Sie war schön, das hatten schon viele zu ihr gesagt, ansehnlich, attraktiv...und auch wenn sie niemals von allein dazu käme, sich diese Attribute zuzuschreiben, andere hatten es getan. Es verunsicherte die zierliche Kriegerin, dass es dennoch noch niemals Interessenten für sie gegeben hatte...nun ja, immerhin gab es jetzt Brombeerfrost. Sie erschrak über den Gedanken, immerhin hatte zwar die Luft geknistert, aber er hatte nichts gesagt, er hatte lediglich ihrer Forderung zugestimmt, dem Windclan die Beute zurückzubringen. Wo sie nun wieder auf das gefundene Kaninchen starrte...
Und dann hatte sie sich auch noch verplappert. Verflucht! "Ach, herrje, Granitherz! Ich vermute, dass es ein Kater ist, denn ich behaupte, eine Kätzin wäre niemals so dumm. Die würde nachdenken und es vielleicht an der Grenze ablegen, wenn sie einem anderen Clan etwas zukommen lassen wollte. Aber so dumm...kann nur ein Kater sein", miaute sie spöttelnd und stupste Granitherz dabei scherzend an. Doch dann wurde sie wieder ernst. "Im Ernst? Ich hab einen Kater an der Grenze getroffen, der auf unserem Gebiet gejagt hat. Ich dachte, es wäre klüger, wenn wir keinen Streit mit dem Donnerclan anfangen und hab ihm gesagt, er soll die Beute vergelten. Dass er dabei so weit aufs Territorium läuft, kann ich ja nicht ahnen! Kater sind eben Mäusehirne..." Pollensturm sagte einen großen Teil der Wahrheit, doch sie würde sich niemals den Namen entlocken lassen. Nein, das wäre Verrat...denn sie hatte Brombeerfrost ihr Wort gegeben. Auch das mit der Grenze war erflunkert, sie waren einander hier begegnet...aber Granitherz musste ja nicht alles wissen. "Einen Streit mit dem Donnerclan überleben wir nicht, da musst du mir doch zustimmen. Deswegen erwarte ich dein Stillschweigen. Es ist ein fettes Kaninchen, das wir gut gebrauchen können. Wir haben es erjagt, in Ordnung?", miaute sie und blickte ihm ernst in die Augen. Sie wusste, dass sie die Wahrheit sagte...der neue Anführer des Donnerclans war ihr nicht geheuer, seine Aura machte ihr beinahe Angst. Mit diesem Clan wollte sie in diesem Zustand wirklich nicht in Streit geraten. Immerhin war sie dürr, abgemagert, und glich damit dem ganzen Windclan. Wenn sie heute auch nur ein Beutetier erlegten waren alle Hoffnungen wieder da...

//der vorher war besser...



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Wasserfall   Mi 14 Dez - 15:44

Granitherz
Er wartete auf eine Antwort der Kätzin... und wurde enttäuscht. Sie reagierte nur mit einem Kopfschütteln und lachte dabei. Sofort verschlechterte sich die Stimmung des Katers und er verlor das Interesse daran, Pollensturm weiterhin aufziehen... Es machte immerhin keinen Spaß jemanden zu ärgern, der keine wirkliche Reaktion zeigte. Dabei hatte es doch grade angefangen, so richtig Interessant zu werden! Vor alle war es eine schöne Abwechslung zu der stillen und schüchternen Kriegerin Kolibriflug.
Mit einem leisen Seufzen zuckte der Krieger mit den Schultern und folgte der Kätzin in einigen Abstand – deshalb entdeckte er das Kaninchen auch erst dann, als ihre verräterische Reaktion ihn misstrauisch machte.
Und dann versuchte sie ihn allen ernstes mit einer billigen Ausrede in Form einer verpackten Beleidigung zu verarschen... ein wenig mehr Intelligenz hätte er ihr eigentlich schon zugesprochen. Irrtum. Genauso hohl wie jede andere Kätzin. “Ach ja... dann musst du die Kater der anderen Clans ja ziemlich gut kennen, um ihnen diese Eigenschaft zusprechen zu können. Auf den Windclan trifft es nämlich nicht zu.“, miaute er gedehnt und beobachtete sie aus zusammen gekniffenen Augen. Gab keine weitere Reaktion von sich, als sie ihn scherzend anstieß. Sein Humor – der eh sehr fragwürdig zu nennen ist – war ihm abhanden gekommen. Er wollte die Wahrheit... hasste es, wenn ihm etwas nicht ersichtlich war – oder er angelogen wurde.
Scheinbar bemerkte sie seinen Gemütszustand, denn sie wurde ernst und blickte ihn an. Ihre Worte kamen ihr wahrscheinlich nur widerwillig über die Lippen, doch sie schien nicht zu lügen. Jedenfalls vermutete er dies. Kurz blickte er sie nachdenklich an, als sie meinte, dass sie einen Streit mit dem Donnerclan nicht überleben würden... ja, er musste ihr zustimmen. Obwohl es ihm im Grunde relativ egal war, wer von diesen Katzen ihr leben lassen würde – solange es kein Geschwisterteil von ihm wäre... Da allerdings auch diese Gefahr bestand, war ihm klar.
“Du sagst also... du hättest einen Kater an der Grenze auf unserem Gebiet jagen sehen? Und mit ihm abgemacht, dass er die Beute zurück zahlt...“, miaute er und blickte sie kritisch an. Dann schüttelte er den Kopf. “Du weißt schon, dass du damit ein ziemliches Risiko eingegangen bist, oder? Du kannst von Glück sagen, dass nur ich jetzt dabei bin – andere Katzen im Clan hätten vermutlich kein Verständnis für dein kleines Geheimnis. Aber ich werde schweigen... aber ich werde auf diesen Gefallen zurück kommen – wenn ich deine Hilfe benötige.“
Mit einem hinterhältigen Blick in den Augen sah er sie an und sein Schweif peitschte durch die Luft. Es war immer gut, etwas bei anderen Katzen gut zu haben – dies war ihm schon früh bewusst gewesen.
“Dann erlege mal deine Beute – und lass uns ins Lager zurück kehren.“, fügte Ganitherz noch hinzu.




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 1572
Anmeldedatum : 28.03.15
Alter : 19
Ort : running around with my head in the clouds

BeitragThema: Re: Wasserfall   Mi 14 Dez - 19:26

Steinpfote
Sie hatte sich bereits abgewandt, als Lichtpfote dazu kam und sich sogleich daran versuchte, sie zurecht zu weisen. Die Graugetigerte blieb stehen und wandte ihren Kopf, sah ohne jegliche Gefühlsregung auf die andere Schülerin. Dann verengten sich plötzlich ihre Augen, doch für einen weiteren Herzschlag sagte sie nichts ließ nur ihre bedrohliche, selbstbewusste Haltung wirken, mit welcher sie den anderen verdeutlichen wollte, dass sie über ihnen stand. Dann erst wurde ihr Blick hämisch, absolut selbstgefällig und sie hob das Kinn leicht an um noch mehr auf die anderen beiden herabsehen zu können. „Oh, das tut mir jetzt aber leid, dass ich so böse war“, erwiderte sie mit eisigem Amüsement. Alles an ihr, vor allem ihre Stimme, machte deutlich, dass sie sich mehr als nur ein bisschen darüber lustig machte, dass Lichtpfote ihre Worte ja als ach-so-böse empfand. „Traurig, wenn man von einer Schülerin verteidigt werden muss, denkst du nicht auch, Kolibirflug?“ Dann verschwand das selbstgefällige Grinsen und ihre Gesichtszüge wurden steinernd und hart. „Misch' dich nie wieder ein, Lichtpfote. Sonst zeige ich dir, wie wahre Bösartigkeit aussieht. Und ich werde nicht so gnädig sein und dich einfach nur in einen Abgrund werfen. Du hast noch keine Ahnung, wie grausam eine Katze sein kann, wenn man sie auf dem falschen Fuß erwischt. Den letzten Satz zischte sie, verlangsamte ihre Stimme dabei ein wenig um ihre Aussage wirken zu lassen.
Dass die andere Schülerin wohl versuchte ihren Worten zu entgehen, indem sie sich auf die Suche nach Beute machte, ignorierte sie gänzlich. Sie hatte die Lust an diesem „Ausflug“ verloren und ein Blick in Pollensturms und Granitherz' Richtung reichte, damit sie vollends mies drauf war. Die zwei Turteltauben sollten gefälligst alleine gehen, wen sie nicht gestört werden wollten. Dass eigentlich sie selbst sich zu dieser Jagdpatrouille eingeladen hatte, das ließ sie dabei außen vor. Abgesehen davon hatte sie immerhin erwartet, etwas sinnvolles tun zu können, aber mit Kolibriflugs und Lichtpfotes Fängen war vermutlich jegliche Beute schon fort. Teils weil sie ohnehin vor diesen widerlich schwächlichen Kreaturen geflohen waren um sich irgendwo zu erbrechen, teils weil es einfach kaum etwas gab.
Für Steinpfote bedeutete die Situation nur eines: Es gab nichts, was sie noch hier behielt. Ohne auch nur ein Wort zu sagen – wieso sollte sie auch, sie war schließlich frei und selbstständig – begab sie sich auf den Rückweg zum Lager. In ihr brodelte die schlechte Laune und jede Person, die sie anspräche, könnte sich auf ordentlichen Ärger gefasst machen. Höchstens ihre Brüder könnten einigermaßen heil davon kommen. Aber gerade diese waren ihr die liebsten um sich mal ordentlich zu prügeln. Mitten auf dem Heimweg beschloss sie einfach einen kleinen Umweg zu gehen, etwas umher zu streunern und darauf zu hoffen, dass ihr irgendjemand oder irgendetwas über den Weg lief, den sie in Grund und Boden stampfen könnte.

Gt: Mal sehn


Charakterliste

Born tiger ain't gonna live like a dog


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Wasserfall   Do 22 Dez - 14:00

Kolibriflug

Die silberne schnippte mit einen Ohr. Sie blickte zu Steinpfote und legte die Ohren an. Natürlich musste sie noch etwas von sich geben. Aus der ironischen Entschuldigung konnte man schon heraushören, dass sie sich über das ganze nur amüsierte. Kolibriflug sagte nichts, wie immer, und schüttelte nur den Kopf. Nachdem Steinpfote sich bei Lichtpfote ironisch entschuldigte, wendete sie sich an die Kriegerin. Sie fragte sie ob es denn nicht traurig wäre von einer Schülerin verteidigt zu werden. Du warst noch nie in so einer Situation, Steinpfote. Du weißt nicht wie es ist von gleich drei Katzen runter gemacht zu werden. Und dann auch noch mit so einer Angst sich zu wehren., dachte sie, sagte aber nichts. Es würde eh nichts nützen sich mit ihr anzulegen ... trauen würde sie sich das sowieso nicht. Dann wendete sich die Schülerin wieder Lichtpfote zu und bedrohte sie. Das ist nur eine leere Drohung., dachte sie sauer und sah Steinpfote dann hinterher wie sie sich entfernte. Kolibriflug seufzte leise und legte die Ohren an, ich muss mich wohl wirklich irgendwann zur Wehr setzen damit andere nicht verletzt werden ...
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Wasserfall   Mo 26 Dez - 1:41

Pollensturm war nicht entgangen, dass sein Schweigen ein wenig ärgerlich wirkte, aber es war ihr gleich. Denn auch wenn es sie deutlich amüsierte, sich mit ihm verbal zu duellieren, es war dennoch nichts ernstes und sie konnte jederzeit damit aufhören, ohne etwas wirklich zu vermissen. Denn auch wenn sie auf den ersten Blick immer gut gelaunt schien, sie hatte auch eine sehr ernste Seite. Und gerade in dieser Zeit, in der die Beute so knapp war, dass sie alle nicht mehr als Gerippe waren, fiel es ihr immer schwerer, ihre Unbeschwertheit beizubehalten. Und dann das Kaninchen...ja, sie war verdammt unvorsichtig gewesen. Und nun würde sie die Früchte ihrer Tat ernten. Aber sie würde es mit Fassung tragen, sie war zu stolz, um offen zu zeigen, wie gedemütigt sie war. Das würde auch ihren Fehler viel schwerer wiegen lassen auf ihrer Seele, immerhin blieb er so harmloser. Denn ein Schuldeingeständnis war in Ordnung, solange man Haltung wahrte. Wenn man diese verlor, endete das niemals gut und man hatte bereits verloren. Nein, das würde ihr nicht passieren.
Seine Antwort war wie sie erwartet hatte, er hatte gemerkt, dass es um Kater ging. Um einen expliziten. Aber er spielte dennoch auf die Masse an. "Falsch, mein Lieber. Ich kenne vor allem die Kater des Windclans und gerade die haben mich auf die Idee gebracht, dass Kater unvorsichtiger sind als jede Kätzin", miaute sie mit einem Lächeln, doch es klang weniger eindrucksvoll als sie es sich erhofft hatte. Nun gut, man konnte ja nicht alles haben. Sie merkte durchaus seinen Stimmungsumschwung, hätte aber auch so noch die Wahrheit von sich gegeben. Denn in ihren Augen schien ihre Lösung der Situation richtig, auch wenn sie etwas hatte verschweigen müssen. Es war okay, denn immerhin hatte sie es ohne einen Kampf gelöst, den sie verlieren würden. Und bei dem nicht nur eine Katze ihr Leben lassen müsste...nein, das hätte sie nicht verantworten wollen.
Er sah sie kritisch an während er sprach, aber sie konnte Granitherz' Blick ohne große Anstrengung erwidern und dabei absolut glaubwürdig wirken. Nur der Ort war falsch...insofern war es wirklich zu verschmerzen. "Natürlich bin ich ein Risiko eingegangen. Aber ganz ehrlich: das kleinere...niemals könnte ich verantworten, dass es zum Kampf kommt, weil ich eine doofe Begegnung gemacht habe. Ich meine, hast du dir Jaguarstern mal angeschaut?! Er wartet doch förmlich auf einen Grund, zu kämpfen, wenn du mich fragst. Mit Sturmstern wäre das etwas anderes gewesen...", miaute sie mit ernster Stimme und ihr Blick schien ein wenig abwesend. "Es macht mich zwar traurig, dass du es an einen Gefallen knüpfst, aber nichts anderes habe ich von einem Kater wie dir erwartet. Du bekommst ihn, sollte ich jemals in der Lage sein, dir einen gewähren zu können."
Pollensturm war der Blick in seinen Augen nicht entgangen und sie hatte irgendwie das Gefühl, dass er vielleicht ein noch schlechterer Kater war, als sie erwartet hatte. Aber wirklich kümmern tat sie das nicht. Brombeerfrost war in Sicherheit, das war die Hauptsache. Warum war ihr das eigentlich so wichtig? Ein wenig verwirrte sie das schon, aber dann schüttelte sie den Kopf über sich und seufzte. "Wir leben in verrückten Zeiten...", miaute sie und seufzte, sah auf, als er meinte, sie solle ihre Beute erlegen. Direkt sah sie ihm in die Augen, in ihnen ein spöttisches Funkeln. "Schon geschehen", miaute sie mit einem zuckersüßen Lächeln und hob das Kaninchen auf. Mit leichten Pfotenschritten setzte sie sich in Bewegung. Steinpfote schien bereits wieder abgezogen zu sein...ein Glück war das nicht ihre Schülerin. Auch wenn ihr die Kätzin talentiert vorkam, ebenso verkorkst war sie auch.
Lichtpfote und Kolibriflug jagten noch und sie schienen erfreulicherweise etwas gefangen zu haben. Sternenclan sei Dank! Mit dem Schweif wies sie in Richtung Lager, nickte den beiden zu und wandte sich in Richtung zuhause.
gt: Lager



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Wasserfall   Mo 26 Dez - 21:05

Granitherz
Er verdrehte die Augen und schnaubte, als Pollensturm meinte, dass die Kater des Windclans schuld an ihrem schlechten Urteil waren... okay. Sie hatte es nicht unbedingt so gesagt, aber in seinen Ohren hatte es so geklungen.
“Weil du ja auch so viel Kontakt zu anderen hast... in deiner Nähe hält es doch kaum jemand aus. Deshalb hockst du auch immer alleine in einer Ecke – es sei denn, ich bringe es über mich und leiste dir Gesellschaft.“, miaute er. Sie war kompliziert... immerhin diese Ansicht seinerseits war nicht unbedingt falsch. Ehrlich gesagt war es ihm auch egal, mit was oder wem sie sich herum trieb. Er sah das mit den Regeln nicht so eng – was sie natürlich nicht zu wissen brauchte.
Doch als sie dann erneut sprach, wurde sie ernst und überrascht hob er den Kopf. So kannte er seine Clan-Kameradin gar nicht. “Sollte Jaguarstern einen Kampf wollen, dann wird er einen Grund finden, Pollensturm. Es wäre nicht deine Schuld gewesen, du hättest es höchstens beschleunigt. Also mach dir keinen Kopf darüber und hoffe lieber, dass der Anführer des Donnerclans nicht auf diesen Trichter kommt.“, antwortete er. Ob es nun aufmunternd gemeint war oder nicht, darüber ließe sich streiten.
Kurz darauf schnippte er allerdings schon wieder belustigt mit den Ohren. Sein Blick war gerissen. “So eine Gelegenheit lasse ich mir noch nicht entgehen, meine liebste Pollensturm.“, meinte er und lachte leise, als sie kurz darauf meinte, dass sie die Beute bereits erlegt hatte und ihn zuckersüß anlächelte. Auf eine seltsame und verdrehte Art war sie genauso verrückt wie er. Was wahrscheinlich auch der Grund war, warum er sie mochte – aber nicht so, wie er andere Kätzinnen mochte... sondern eher als... Freund. Etwas total unbekanntes für ihn, weshalb er auch nicht näher darüber nachdachte.
Als sie sich zum gehen wandte, blickte er in die Richtung der anderen Katzen. Es sollten drei sein... doch er sah nur noch Kolibriflug und Lichtpfote. Wo, zum Sternenclan, war seine verdammte Schwester? Scheinbar war sie schon wieder alleine los gezogen, um irgendwo wieder in der Patsche zu sitzen... Blieb nur zu hoffen, dass sie sich dieses Mal ins Lager verzogen hatte.
“Kolibriflug, Lichtpfote... Abmarsch ins Lager.“, rief er den beiden Kätzinnen zu, bevor er den Rückweg ebenfalls antrat.

Tbc WiC Lager





Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Wasserfall   Di 27 Dez - 16:53

Kolibriflug

Kolibriflug war noch mitten in ihren Gedanken als Pollenflug mit ihren Kaninchen vorbei kam. Sie wollte nicht der Grund sein wieso andere Katzen gehänselt werden. Dann muss das mit den verteidigen aufhören. Ich muss mich zur wehr setzen, wiederholte sie in ihren Gedanken und sah auf. Die Kriegerin war gerade dabei zu gehen. Granitherz kam ihr gleich hinterher. Er schaute zu ihnen rüber und rief ihnen zu, dass sie nun zum Lager zurück gingen. Natürlich, wohin denn sonst? Kolibriflug stand auf und sah noch einmal zu Lichtpfote. "Komm.", miaute sie freundlich und wendete sich der Maus zu, die sie in einen Busch gelagert hatte. Sie wusste noch genau dass der Nager hier gefressen hatte und so abgelenkt war, was ihr die Jagd erleichtert hat. Sie war froh, dass sie wenigstens eine Maus gefunden hatte - auch wenn sie nicht gerade dick war. Nein, sie war eher dünn. Das war normal, jetzt, in der Blattleere. Die silberne Kätzin hob ihre Beute auf und ging dann in Richtung Lager. Vielleicht waren die Krieger zurück, die, die gegen die Hunde gekämpft haben. Hoffentlich ging es ihnen gut.


Tbc: Lager
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Wasserfall   Di 7 März - 21:06

Pollensturm war in sich gekehrt, was Granitherz sagte, prallte von ihr ab wie von einem Baum. Als wäre sie in einem dichten Nebel, der alles verschluckte...sie betrachtete das Kaninchen, das Brombeerfrost ihnen gebracht hatte. Oder hatte er es ihr gebracht? Sie schluckte. Nein, das war ein alberner Gedanke. Wie kam sie darauf? Sie kannte den Kater nicht, er kannte sie nicht, sie war nicht herausragend hübsch oder sonst interessant. Doch er...er war interessant. Und gutaussehend. Es war ganz seltsam, dass sie jetzt dauernd an ihn denken musste. Immerhin...er war aus dem Donnerclan! Und ihr Hirn benebelt von der Beuteknappheit, die ihren Clan Hunger leiden ließ. Sie wusste, Windstern tat alles, was er konnte, aber auch er konnte nicht dafür sorgen, dass plötzlich Beute auftauchte. Wenn überhaupt, lag das in der Möglichkeit des Sternenclans, aber wahrscheinlich hatte nicht einmal der die Macht, Kaninchen dazu zu bringen, plötzlich zu erscheinen.
Als Granitherz und die anderen schon aufgebrochen waren, stand sie noch immer da und starrte auf das fette Kaninchen, das wohl mehr als nur ein Junges satt machen könnte. Egal, wie riskant es gewesen war, es hatte etwas gebracht. Nämlich einen gefüllten Bauch mehr im Clan. Und schon allein deswegen hatte es sich gelohnt, ihren Ruf zu riskieren. Vielleicht hätte sie sich ausliefern müssen, aber es wäre die Sache wert gewesen. Wirklich. Sie selbst war allein, aber sie hatte den Clan. Ihre Mutter Dunstwolke war eine wunderbare Katze gewesen, sie im Sternenclan zu besuchen wäre nicht schlimm. Auch, wenn sie gern noch weiterleben wollte, denn die Sache mit Bromberfrost war wirklich interessant gewesen, irgendwie hatte es anregend auf sie gewirkt, irgendwie war ihr das Leben gar nicht mehr so schwer vorgekommen. Als wäre sie geflogen, geschwebt wie eine Polle, die von einem sanften Wind in der Blattgrüne gepackt und fortgetragen wurde.
Ein Ruck ging durch ihren Körper, sie hob das fette Kaninchen auf und trabte los.
Gt: Lager

//ich schäme mich wirklich



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2190
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Wasserfall   So 29 Apr - 12:55

Schilfblick

cf. Windclan-Lager

Der Kater hatte auf dem Weg zum Wasserfall sein stetiges Tempo beibehalten. Obwohl auch er geschwächt von der Beuteknappheit war, welche die Katzen des Windclans heimsuchte, hatte er bereit in seiner Jugend gelernt, seine verbliebenen Kräfte einzuteilen und zu mobilisieren.
Ein Lauf in gleichbleibender Geschwindigkeit war dabei hilfreicher, als ein Sprint, welcher einen bereits nach kurzer Zeit an seine Grenzen brachte. Vielleicht lag es aber auch nur an dem prasselnden Regen, der seinen Pelz durchnässte....
Ob Taufrost mithalten konnte oder nicht war ihm relativ gleichgültig, er schätzte die Kriegerin zwar so ein, dass sie nicht einfach aufgeben würde – aber insgeheim hoffte er natürlich doch, dass sie es tat. Dann könnte er nämlich entspannt zurück ins Lager traben, dabei über die mangelnde Ausdauer und das fehlende Durchhaltevermögen der heutigen Jugend meckern und sich anschließend für ein kurzes Nickerchen in sein Nest begeben.
Schilfblick kannte den Weg zu dem majestätischen Ort im Schlaf, unzählige Male hatten seine Pfoten ihn zum Wasserfall getragen. Somit hatte er genug Zeit gehabt, sich seine Gedanken um die Momentane Situation zu machen. Es behagte ihm nicht mit Taufrost fischen zu gehen... ihr diese Tätigkeit beibringen zu müssen... Dabei lag es nicht einmal daran, dass er es nicht wollte, sondern daran, dass er an diesem Platz, an dem er zusammen mit Sturmwind saß und die Kätzin viel zu nah an sich heran gelassen hatte, einfach nicht mit einer anderen Kätzin sein wollte. Totaler Schwachsinn... da Taufrost auf ihn niemals die selbe Wirkung haben könnte, wie die Cremefarbene Kätzin mit den dunklen Akzenten... da war sich der ältere Krieger sicher.
Trotzdem... irgendwie fühlte er sich nicht Wohl in Taufrosts Gegenwart. Sei es, weil er das Gefühl hatte sie sah mehr, als sie sollte... oder weil er sie selbst nicht durchschauen konnte, egal wie sehr er es auch versuchte. Sie war so... neutral.
Der Krieger war inzwischen beim Wasserfall angekommen und setzte sich nahe ans Ufer, blickte hinab in das glitzernde Wasser. Er betrachtete sein eigenes Spiegelbild, nachdenklich, welches von den Regentropfen, welche von den Blättern fielen verzerrt wurde. Er hatte sich wirklich mit den Monden kaum Verändert und wenn er die Anzahl der vergangenen Blattwechsel nicht miterlebt hätte... so würde er sich jünger einschätzen.
Unbedingt als gutaussehend würde er sich nicht bezeichnen – aber einige meinten, er wäre durchaus ein hübscher Kater. Nun gut... früher behaupteten sie so etwas. Inzwischen war sein Gesichtsausdruck zu mürrisch, um als hübsch bezeichnet zu werden.
Ein leises Seufzen entwich ihm, bevor er sich rasch umblickte um nachzusehen, ob Taufrost hinter ihm stand und diesen kleinen Ausbruch von Melancholie bemerkt hatte...

Erwähnt: Taufrost, Sturmwind

EDIT 08.09.18 Postpartner Inaktiv. Schilfblick ist auf dem Weg zurück ins Lager!




Ein großes Danke an Gigi (Blutseele) für die tolle Siggi! <3

Meine Charaktere <--- Bei Ideen zu einem Char, nur her damit! Wink


Zuletzt von Ares am Sa 8 Sep - 17:47 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.12.15

BeitragThema: Re: Wasserfall   Mo 30 Apr - 2:04

Das Gewässer ist weit über die Ufer getreten. Die Oberfläche des Wassers ist unruhig, die Tropfen schlagen mit solcher Wucht, dass sich alles Leben am Grund versammelt.
Schilfblick sinkt nun im aufgeweichten Boden ein. Die ganze Wiese ist mit Wasser bedeckt. Die Dunkelheit wird durch Blitze erhellt und gipfelt mit einem lauten Schlag, als ein Blitz in einen naheliegenden Baum fährt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Wasserfall   

Nach oben Nach unten
 
Wasserfall
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» Wasserfall

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Online RPG :: Das Rollenspiel :: WindClan-