Warrior Cats Online RPG
Sehr geehrter Gast!

Unser Forum hat einen Gästeaccount! Dieser hat die Nutzung, dass sich Fremde User sich erstmals im Forum umschauen können, ehe sie sich entscheiden sich hier auch anzumelden. Dieser Account dient auch für alle Partner, die sich in unserem Forum umsehen wollen oder die unsere Partner werden möchten!

Name Sonnenfalke
Passwort 1234waca

Angemeldete Nutzer können sich natürlich einloggen. C:


Lust auf ein wildes Leben? Trete den Clans bei und werde Krieger. Lebe für den Clan, sei loyal!
 

Teilen | 
 

 Kräuterweide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 20.05.15
Alter : 20
Ort : An der Küste

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Do 26 Nov - 17:42

Zackenpfote fand Schneepfotes Bemerkung lustig, er musste etwas schmunzeln. "Noch bin ich ja kein Krieger.", sagte er, "Aber dafür üben wir ja.". Zackenpfote ließ sich neben der kleinen Kätzin ins Gras fallen und sah sie mit seinen blauen Augen an. Er spührte wie es kälter wurde, die Zeit für warme Tage war sowieso vorbei aber das störte ihn nicht, die Kälte war erfrischend und dennnoch hätte er an Ort und Stelle einschlafen können, ein paar Mal fielen ihm seine Augen zu doch riss sie immer wieder auf und sah zu Schneepfote, er konnte ja nicht früher als sie einschlafen, wer sollte sonst aufpassen. "Bestimmt sind sie das.", antwortete er, "Bestimmt werden wichtige Sachen besprochen, und wir dürfen nicht mit." Er legte seinen Kopf auf den Boden, er erwartete nichts mehr hielt aber die Ohren gespitzt und sah zu Schneepfote.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Do 26 Nov - 17:55

Schneepfote

"Bald werden wir schon mitkommen dürfen!" sagte die junge Kätzin mit viel Hoffnung in den Augen und legte den Kopf ebenfalls hin und sah Zackenpfote in seine Augen. Sie war froh das sie zu zweit hier waren, doch langsam verspührte sie Müdichkeit und musste gähnen. Dann sah sie wieder Zackenpfote an und probierte ihre Augen aufzuhalten. Sie bemerkte das die Temperatur niedriger wurde und sie anfing etwas zu frösteln und zitterte ein bisschen am ganzen Körper. Schnell legte sie ihren Schweif um sich und hoffte das er ihr etwas Wärme spenden konnte. Der Mond beleuchtete alles recht gut und sie konnte alles gut erkennen. Wahrscheinlich würde jetzt sowieso nichts großartiges mehr passieren.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 20.05.15
Alter : 20
Ort : An der Küste

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Do 26 Nov - 21:54

Zackenpfote sah in die tief dunkle Nacht, er bezweifelte nicht, dass er Krieger wird, dafür war er Schüler geworden und dafür lernte er. Sein Blick ging wieder zu Schneepfote und die kalte Nacht machte ihr anscheinend zu schaffen. Er sah wie sie etwas zitterte. Zackenpfote überlegte nicht lange und schob sich dicht neben Schneepfote, ihr Fell berührte sich, er drückte sie leicht gegen seine Flanke er war generell etwas größer als sie und legte seinen Schwanz um ihren Körper, er hoffte ihr damit etwas die Nacht zu erleichtern, sie sollte ja nicht frieren, es war schon unnormal für eine Clankatze die Nacht draußen zu verbringen, sie schliefen doch normaler Weise in ihrem Bau und dem warmen Nest. Zackenpfote verbrachte nun seine zweite Nacht als Schüler garnicht im Schülerbau sondern draußen und er fand es nicht schlecht mal dem Lager zu entkommen. Er sagte nichts versuchte aber seinen Kopf oben zu halten konnte aber nicht die Müdigkeit überwinden, er sackte einiege Male weg, die Müdigkeit sah man in seinem Gesicht aber er wollte Schneepfote nicht alleine lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Do 26 Nov - 22:08

Schneepfote

Sie erschrak sich ganz leicht als Zackenpfote sich an sie schmiegte, doch war froh dann die Wärme zu spühren, an dem sich ihr Fell berrührten. Sie lächelte und stupste ihn dankend mit der Nase an und legte dann den Kopf in seine Richtung auf ihre Pfoten. Die Müdigkeit in ihr übernom sie immer mehr, jetzt nachdem es ihr wärmer wurde. Sie fühlte sich sehr wohl und geborgen bei ihm. Lächelnd dachte sie an den schönen Tag zurück und was sie alles erlebt hatte. An die ersten Versuche etwas zu jagen und dann den Abend mit Zackenpfote, was alles noch mehr verschönerte und jetzt noch wo sie so nah zusammen auf der schönen Wiese lagen. Sie dachte gar nicht daran das sie nicht ihm Lager waren und fals etwas passierte sie vielleicht sich nicht verteidigen konnte. Sie schweifte mit den Gedanken ganz weg und ihre Augen waren zu schwer um sie wieder öffnen zu können und so schlief die junge Schülerin auf der Wiese, an Zackenpfote geschmiegt und einem warmen Lächeln auf dem Gesicht ein.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 20.05.15
Alter : 20
Ort : An der Küste

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Sa 28 Nov - 12:46

Zackenpfote versuchte noch eine Zeitlang der Müdigkeit zu trotzen obwohl er schon lange über dem Punkt hinaus war an dem er noch klar denken konnte. Er lag einfach nur da in der stillen Nacht und beobachtete Schneepfote beim Schlafen wie ruhig sie da lag und sich keine Sorgen machen musste. Er legte seinen Kopf auf den Boden und sah zu Schneepfote "Schlaf gut.",flüsterte er noch mit einem Lächeln, sie war eingeschlafen und so konnte er jetzt auch in Ruhe schlafen ohne sich viele Gedanken zu machen, der Abend war sowieso viel zu schön um über etwas negatives nachzudenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 30.05.15
Alter : 18
Ort : Irgendwo im Nirgendwo huuiii

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Sa 30 Jan - 20:58

Honigfrost
cf: Windclanlager
Die gestreifte machte sich weiter auf den Weg zur Kräuterweide und sah sich um. Glücklicherweise war es Blattfall und die meisten Kräuter waren entweder gefroren oder nicht vorhanden, da sie einjährig war. So sah sie zwei Gestalten am anderen Ende auf dem Boden liegen. Sie sah grau-weißes Fell und nahm an, dass es wohl ihre Schülerin war. Ihre Schwanzspitze zuckte verärgert, als sie sich ihr mit schnellen Schritten näherte. Sie erkannte auf näherer Distanz, dass auch ein braun getigerter Kater dort lag. Zackenpfote?! Sie war zwar verärgert, dass die beiden, frisch ernannten!, Schüler unerlaubt aus dem Lager liefen, bei Nacht und dieser Kälte, aber dennoch war sie erleichtert, dass sie nicht ganz alleine war. Als sie bei Schneepfote und Zackenpfote stand brachte sie ihren Ärger deutlich zum Ausdruck, damit die Schüler das auch sahen. Sie zuckte mit dem Schweif, legte die Ohren an, spannte ihre Muskeln an und zischte dann, laut genug, dass es die Schüler wohl wecken würde: "Was genau denkt ihr, was ihr tut?!" Sie verzog ihre Lippe zu einer schmalen Lippe. Normalerweise wollte sie nicht 'böse' rüberkommen, weil sie wusste, dass sie genau das tat, aber in dieseem Fall war es anders.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 20.05.15
Alter : 20
Ort : An der Küste

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Di 2 Feb - 10:02

Zackenpfote sprang als er eine Stimme hört, wer war das und was wollte er. Die kalte Nacht steckte leicht in seinen Knochen aber er stellte sich in Angriffspose vor Schneepfote, soweit er es gelernt hatte von seiner Mentorin. Aber als sein Blick auf den Ankömmling traf sah er Honigfrost, Schneepfotes Mentorin, sofort brach er aus der Pose und legte sich vor der Kriegerin auf den Boden, sie schien nicht besonders erfreut sie zu sehen. "Wir haben das Lager verlassen und hier geschlafen.", antwortete der Ihr und hoffte sir würde nicht all zu hart reagieren obwohl sie auch nicht viel falsch gemacht hatten, Schneepfote wollte doch umbedingt das Lager verlassen aber daran dachte Zackenpfote jetzt auch nicht mehr. Er lag nurnoch im Gras vor Honigfrost und wartete ab was sie machen würde und wann Schneepfote aufwachen würde. Immerhin war ihnen nichts passiert und das freute ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Fr 5 Feb - 18:53

Schneepfote

Die Kätzin schrak auf und sprang weg. Sie hatte Angst. Wer war das und was sollte er? Es war doch alles so friedlich. Und dann erkannte sie das es nur Honigfrost, ihre Mentorin war. Voller Scham duckte sie sich runter und sah ihre Mentworin an. "Es tut mir leid Honigfrost, aber es war so leer im Lager und ich war noch nicht müde. Es ist meine Schuld! Zackenpfote hat damit nichts zutun!" rief sie schnell und sah ihre Menotrin an. Sie wollte nicht das er unnötig Schwierigkeiten bekam, nur weil sie ihn zu etwas überredet hatte, was er erstmal gar nicht wollte. Sie ließ ihren Blick gesenkt, sie wollte ihre Mentorin nicht ansehen. Sie hatte Angst, das sie keine Schülerin mehr war und wieder warten musste.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 30.05.15
Alter : 18
Ort : Irgendwo im Nirgendwo huuiii

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Mo 8 Feb - 22:17

Honigfrost
Die Kriegerin sah die beiden Schüler streng an. "Mir ist es völlig egal, wer von euch beiden die Schuld hat. Letzendlich seid ihr beide beteiligt. Ich hoffe euch ist klar, dass es gefährlich hätte werden können. Vor allem, wenn keiner weiß, wo ihr euch befindet. Ihr seid noch nicht mal einen Mond lang Schüler und ich bin mir sicher, Dünenrauch wird nicht begeistert sein von dem unerlaubtem Ausflug, Zackenpfote" miaute sie tadelnd. "Ihr müsst Hummeln im Hirn haben, euch bei den kalten Wetter und Bodenfrost draußen schlafen zu legen. Dem Sternenclan sei Dank, wenn ihr euch keinen weißen Husten geholt habt" setzte sie kopfschüttelnd fort. "Schneepfote, eigentlich hatte ich dich gesucht um nochmal mit dir jagen zu üben und später ein paar Kampftechniken auszuprobieren, aber das kann wohl noch warten." Sie sah wieder zu Zackenpfote: "Dünenrauch wird entscheiden, was sie mit dir macht, und mit dir Schneepfote, werde ich darüber später nochmal reden." sprach sie und sah sich kurz um. "Wir sollten zurück ins Lager gehen und ich möchte, dass das nicht noch einmal vorkommt." knurrte sie drohend und wartete, ob die Schüler dazu noch etwas sagen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 20.05.15
Alter : 20
Ort : An der Küste

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Mo 8 Feb - 23:44

Zackenpfote hob sich auf seine Pfoten und tapte etwas durchs Gras, der morgentliche tau blieb an seinen Pfoten hängen, es war kühl aber dieses Gefühl der Frische war unvergleichlich. Ich bin aber auch kein Junges mehr dachte Zackenpfote nur verwundert, sie waren zwar noch nicht lange Schüler aber für ihn fühlte es sich schon wie eine kleine Ewigkeit an, der vergangene Abend kam ihm so lange vor. Als Honigfrost Dünenrauchs Namen sprach spitzte er die Ohren, er konnte Dünenrauch schlecht einschätzen, ihre Laune schien sich von einen auf den anderen Moment zu ändern, nachdenklich sah er zu Honigfrost bevor er seinen Blick von ihr abwandt zu Schneepfote und ihr zulächelte. " Wir haben Gestern noch einen Hasen gefangen, Honigfrost. Ich hol ihn.", miaute der Kater schnell und während er an Schneepfote vorbei lief blieb er kurz stehen und leckte ihr schnell zwischen den Ohren als freundliche geste für den Abend und lief sofort weiter über den kleinen Hügel wo der Hase begraben war. Er fing an zu buddeln, der Dreck klebte durch den tau förmlich an seinen Pfoten. Etwas verdreckt kam er mit einem Grinsen im Gesicht und dem Hasen im Maul zurück und presste aus sein Maul ein knappes, "Hier!" Er wartete nun darauf, dass sie losgehen, dieser Hase in seinem Maul machte ihn schon etwas stolz was er wohl schlecht verbergen konnte in seinem Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Fr 12 Feb - 18:39

Schneepfote

Die kleine Kätzin schämte sich für ihre Tat und sie wusste nicht was sie sagen sollte. Sie hatte sich auf heute gefreut, das der Tag doch noch etwas schöner sein könnte, vor allem wenn sie wieder trainieren konnte, aber wie es aussieht würde das nicht mehr passieren. "Es tut mir Leid Honigfrost, das wird nicht mehr vorkommen. Doch dann kam ihr wieder ein Licht auf als Zackenpfote den gefangenen Hasen erwähnte. Etwas in ihrem Herzen ließ sie warm werden, eine kleine Hoffnung das die Mentorin doch nicht so böse war und das sie doch trainieren konnte, denn das war der kleinen Kätzin momentan am wichtigsten. So schnell wie möglich ihrem Ziel entgegen kommen. Eine große und starke Kriegerin zu werden und ihrem Clan zu helfen. Und als Zackenpfote an ihr vorbeilief und ihr zwischen die Ohren leckte gab es ihr noch mehr Hoffnung und sie traute sich wieder aufzuschauen und sah ihre böse Mentorin vor sich. Schnell schaute sie dem jungen Krieger hinterher, wie er den Hasen holte und sah dann wieder zu Honigfrost. Hoffend das ihre Reaktion gut war, saß sie da und sah zu Zakcenpfote um zu sehen wie er reagieren würde, nachdem er die Antwort ihrer Mentorin hörte. Schneepfote wollte ihr währenddessen nicht in die Augen schauen, aus Angst das sie sich wieder hinkauerte und vor Zackenpfote Schwäche und Angst zeigte. Und das wollte die junge Schülerin nicht. Sie wollte groß und stark rüberkommen, und das wird sie auch schaffen!
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 639
Anmeldedatum : 30.05.15
Alter : 18
Ort : Irgendwo im Nirgendwo huuiii

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Fr 12 Feb - 19:01

Honigfrost
Sie hatte das Gefühl, ihr Kiefer klappte bis zum Boden, als Zackenpfote den Hasen holte. Jedoch beherrschte sie sich und er stand nur für einen Bruchteil einer Sekunde offen. Auch wenn sie sauer war, dass die beiden Schüler einfach so abgehauen war, war sie verwundert - nein, sogar überwältigt, dass sie Beute gemacht haben. Und das nicht gerade kleine. Sie war keine Katze für positive Worte, aber dass musste sie einfach anerkennen. Der Clan war ausgehungert und mager. Jedes Beutetier war ein Segen. Und ein Kaninchen? "Das habt ihr wirklich gut gefangen." miaute sie und nickte anerkennend. Die meisten Jagdpatrouillen kommen momentan ohne Beute heim. Es wäre nicht der erste Mal gewesen, wenn sie hungrig schlafen gegangen wäre. "Lasst uns zum Lager zurückkehren. Und auch wenn ihr was gefangen habt, bleibt das nicht ohne Konsequenz." entschied sie dann und lief dann los in Richtung des Lagers
tbc:Windclanlager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Fr 12 Feb - 22:07

Schneepfote

Sie konnte es nicht abwarten was ihre Mentorin dazu sagen würde, also schaute sie doch zu ihr und hoffte das es nicht allzu schlecht war was sie jetzt sagen würde. Und dann konnte man erkennen das sie doch erstaunt von den Schülern war und bei jedem Wort das Honigfrost sagte, nickte die junge Schülerin leicht mir und sagte am Ende nur leise "Das wird nicht mehr vorkommen Honigfrost". Sie stand auf, als ihre Mentorin aufbrach. Kurz sah sie zu Zakcnepfote rüber und wollte ihm etwas sagen, aber sie ließ es wieder verfliegen und folgte ihrer Mentorin. Sogar wenn es ihr großen Spaß gemacht hatte die Nacht über draußen zu verbringen, wusste sie jetzt genauso wie gefährlich es ist und das sie es nicht mehr machen durfte oder sie würde größere Konsequenzen spühren. Langsam lief sie ihrer Mentorin Richtung Lager hinterher und hoffte einfach das Zackenpfote den beiden folgte. Schneepfote wollte jetzt mit keinem reden und blieb still. Sie hatte nichts zu sagen, was denn auch?

tbc: WindClan Lager
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 20.05.15
Alter : 20
Ort : An der Küste

BeitragThema: Re: Kräuterweide   So 14 Feb - 14:18

Zackenpfote wartete nur noch darauf, dass es los ging und als es soweit war erhob er sich und lief den beiden mit dem Hasen im Maul hinterher. Zackenpfote bemerkte, dass es Schneepfote wirklich leid tat und sie anscheinend mehr angst hatte als er vor ihrer Bestrafung. Sie war schon vorgegangen und er holte sie nich so schnell ein um ihr vielleicht etwas tröstendes zu sagen aber sie sah aus als würde sie garnicht reden wollen und so folgte er den beiden ins Lager und machte sich Gedanken wie wohl Dünenrauch reagieren würde.

gt:windclanlager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Di 16 Feb - 21:41

cf: Schattenclanlager
Schlangenblick kannte den Weg hierher nur zu gut und er hatte sich auch noch nie Gedanken über Grenzen machen müssen. Zumindest nicht, seit er Heiler war. Als Krieger, da hatte er sie eingehalten, so, wie es sich gehörte, aber das hatte er mit der Zeit verlernt. Er war nicht mehr der richtige, um Grenzen zu unterrichten.
Der Heiler ging davon aus, dass Krallenpfote ihm dicht auf den Pfoten folgte, denn das erwartete er von seinem Schüler, der noch ein wenig erschöpft schien. Aber Erschöpfung gab es bei ihm im Training nicht, dafür hatte er nichts übrig. Wenn einer seiner Patienten erschöpft war - niemals hätte er sie weitergedrängt. Doch sein Schüler...der musste einiges mitmachen. Das wusste der Heiler. Aber wenn man nicht genug lernte, dann wurde nichts aus einem. Und eine harte Schule schadete nicht...nur, wenn sie zu hart wurde. Leider geschah es hin und wieder, dass ein Mentor sein Ziel verfehlte. Doch er würde sich Mühe geben.



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 535
Anmeldedatum : 16.06.15
Alter : 19
Ort : South Korea

BeitragThema: Re: Kräuterweide   So 21 Feb - 16:48

cf: Schattenclan Lager

Als die beiden Kater sich der Grenze genähert hatten, war lediglich Krallenpfote es, der im ersten Moment gezögert hatte. Immerhin handelte es sich hierbei um eine Grenze! Sie würde in ein fremdes Clangebiet gehen, und weil Krallenpfote so etwas noch nie getan hatte, fühlte es sich seltsam an. Er hatte gesehen, dass Schlangenblick beim Übertreten nicht einmal gezögert hatte, so blieb ihm also nichts Anderes übrig, als seinem Mentor zu folgen.
Der junge Schüler war erstaunt darüber, wie leer das Windclan Territorium aussah. Überall nur Hügel und Wiesen, kaum ein Baum, wie man meinen könnte. Dem Kater war bewusst, dass es nur ein kleiner Teil war, dennoch war er erstaunt darüber, wie anders es zum Verhältnis zu ihrem Lager in ihrem Territorium wirkte.
Was wollen wir hier?“, fragte er und versuchte sich darauf zu konzentrieren, was Schlagenblick tat. Doch sein Mentor schwieg und die ganzen Gerüche animierten ihn dazu, zumindest mit der Nase die Gegend zu erforschen. Nach eine Weil fühlte es sich auch gar nicht mehr so falsch an, hier zu sein.  Noch immer fremd, doch nicht falsche. Doch noch immer juckte es ihm in den Pfoten zu erfahren, was sie nun tun würden. Wieso musste Schlagenblick nur immer aus allem ein Geheimnis machen?



"You never walk alone."


Zuletzt von Brombeerfrost am Fr 11 März - 19:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Kräuterweide   So 21 Feb - 17:35

Schlangenblick wartete auf seinen Schüler und hatte in dieser Zeit eine Pflanze gepfückt.Er wollte das Kräutersammeln nicht als stumpfe Tätigkeit verwenden. Die Gerüche von Kräutern waren hier extrem, nur wenn man sich konzentrierte konnte man sie voneinander trennen. Und genau das sollte sein Schüler nun tun. Er hatte es ihm recht einfach gemacht, Petersilie roch stark, dennoch war es gar nicht so einfach.
"Ich brauche Kräuter. Und du wirst mir helfen, welche zu sammeln. Schließ die Augen", miaute er mit strenger Stimme, Krallenpfote sollte nicht wissen, was er suchen sollte. Sondern nur den Geruch kennen und danach das Kraut erschnüffeln.
Es würde seinen Kopf fit halten, es war eine schwierige Aufgabe. Eine, die er später mit Beute oder Katzengerüchen adaptieren würde



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 535
Anmeldedatum : 16.06.15
Alter : 19
Ort : South Korea

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Fr 11 März - 19:03

Mit einem genervten Stöhnen richtete Krallenpfote seinen Blick in das Gesicht seines Mentors. Der Schüler war nicht unbedingt dumm, dennoch verstand er nicht, was das ganze ihm bringen sollte, und erhoffte sich insgeheim wohl eine Erklärung. Doch da er sie nicht zu erhalten schien und er Schlangenblick dann doch irgendwie vertraute, schloss Krallenpfote unsicher seine Augen, um kurz darauf an dem Kraut zu schnüffeln, von dem er nicht einmal ansatzweise wusste, um was es sich handelte. Aber er war auch kein Heilerschüler, also müsste er es auch nicht? Krallenpfote wollte nicht als dumm dastehen, nur, weil er etwas nicht wusste.. Nachdem er davon überzeugt war, dass er sich den Geruch eingeprägt hatte, öffnete er wieder seine Augen – um nicht auch noch gegen seinen Mentor zu rennen – und machte sich sogleich auf den Weg. Zu Beginn trabte er etwas, um genügend Abstand zu haben, damit Schlangenblick ihm nicht die ganze Zeit über die Schulter blicken würde, bevor er versuchte, mit offenen Augen nach dem Kraut zu suchen. Allerdings bestand die Wiese so gut wie nur aus Kräutern, und alles, was Krallenpfote roch, war eine bunte Mischung von allem. Verzweiflung ließ seinen Magen zusammenziehen. Und wenn ich es nicht schaffen? Etwas nicht hinzubekommen, was augenscheinlich so einfach zu sein schien, würde seinem Ego sehr schaden, da war der Kater sich sicher, denn zum Verlieren war zu ehrgeizig. Irgendwann Begriff der Schüler dann, was ihm helfen könnte, das, was Schlangenpfote ihm schon zu Beginn gesagt hatte; er schloss seine Augen. Noch immer roch alles gleich, bis er es schaffte, den Rest der Welt durch das fehlende Licht auszublenden und sich nur noch auf seine Nase zu konzentrieren, die anfangs etwas überwältigt war. Die Gerüche teilten sich, bis er irgendwann glaubte, sie unterscheiden zu können. Fast hatte er bereits vergessen, wie Schlangenblicks Kraut roch, da fand er eine Spur. Aufgeregt öffnete der Schüler wieder seine Augen, um der Spur zu folgen, die sich nun scheinbar in seine Nase gebrannt hatte. Aufregend war es schon irgendwie..

// Denkst du, dass Sternchen nun kommen könnte?



"You never walk alone."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Di 29 März - 22:13

<---Lager

Sternenpfote wurde auf ihrem Weg immer schneller, bis sie rannte. Je schneller sie war, desto schneller kam sie auch an ihr wohlverdientes Frühstück! Den Weg zur Kräuterweide kannte sie, weil sie ihrem Mentor einmal bis dorthin gefolgt war, als sie noch ein Junges gewesen war und sich anschließend so heftig erkältet hatte. Ein bisschen anfällig war sie ja schon, das musste die Kleine ja zugeben, aber im Moment ging es ihr gut. Auch das komische Zucken vom Vortag war weg und die Gedächtnislücke brannte nicht mehr in ihr, sondern war einfach da, ohne zu stören, wie eine Warze. Sie hatte zwar noch nie eine gehabt - und würde auch hoffentlich keine kriegen, dann man war ja eitel! - doch so stellte sie sich das vor. Sie verlangsamte schlagartig, als sie zwei Gestalten erkannte, die genau da waren, wo sie doch eigentlich hinwollte! Ihr Herzschlag beschleunigte sich und es pochte ihr bis zum Hals, doch einen Rückzieher wollte die Kleine nun auch nicht machen, also verlangsamte sie ihr Tempo nur und trat auf die beiden merkwürdig riechenden Fremden zu. "Wer seid ihr und was m-macht ihr auf unserem Territorium?", miaute sie zögerlich und mit einem leichten Zittern in der Stimme. Es waren zwei Kater, beide gefühlt doppelt so groß wie sie selbst. "Ich bin eine Heilerschülerin, ihr dürft mir nichts tun!", fügte sie hinzu, weil sie sich trotzdem ein wenig fürchtete, obwohl sie das nie zugegeben hätte. Um es zu vertuschen lachte sie. Man sollte ja sehen, dass sie sogar jetzt noch Witze machen konnte und keine Angst zeigen musste, obwohl sie ganz klar unterlegen war. Sie war ja auch im Recht, oder?
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Di 29 März - 22:27

Schlangenblick sah nicht einmal auf, als er die Schülerin herannahen hörte. Er war Heiler, er durfte hier sein. Und jeder Schüler wurde darin unterichtet, wer er war. Und wenn nicht, dann war da eindeutig eine Wissenslücke.
Und bei der kleinen Katze, die sich auch noch als Heilerschülerin herausstellte, handelte es sich um eine Wissenslücke. Der große, hagere Kater richtete sich auf und blickte von oben herab auf Sternenpfote. Seine natürliche Autorität ließ ihn größer erscheinen und sein Blick war ernst und leicht unfreundlich. So wie immer. Doch lag auch seine übliche Strenge darin.
"Scheinbar ist der Windclan nicht in der Lage, einer Heilerschülerin beizubringen, wer die anderen Heiler sind. Ich hätte von Scharfzunge mehr erwartet, immerhin war Windherz eine gute Heilerin", miaute er abschätzig verachtend.
Ja, vielleicht hätte er freundlicher sein können. Aber so war er eben nicht. "Krallenpfote, ich brauch noch mehr davon. Beeil dich", miaute er und wies seinen Schüler so an, noch mehr von dem besagten Kraut, was er hatte erschnüffeln müssen, zu suchen. Ja, er hatte sich ganz gut geschlagen. Und er hätte es auch gern noch weiter ausgereizt. Mehr Kräuter. Aber jetzt war ein Störenfried anwesend...



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Di 29 März - 22:55

Sternenpfote zog den Kopf ein und wirkte einen winzigen Moment lang eingeschüchtert, ehe sie sich wieder fing und mit ihrer klaren Stimme sagte: "Tut mir leid, ich bin noch nicht so lange Schülerin und war noch dazu kurz krank, also kann man ihm keinen Vorwurf machen. " Konnte man auch nicht. Wenn eine Schülerin dauernd umkippte, konnte man sie nicht gleichzeitig mit Wissen vollstopfen. Außerdem war sie gerade mal sechs Monde alt, ein bisschen zu früh ernannt worden und noch immer ein halbes Kind, vor allem körperlich. Recht viel größer würde sie nicht werden und deswegen vielleicht immer wie ein Junges wirken. "Was sammelt ihr denn? Ich will alles lernen, was ich irgendwie lernen kann!", kam dann doch ihre Wissbegierde durch. Die Unfreundlichkeit prallte an ihrem dicken Pelz ab, denn Scharfzunge war auch nicht besonders freundlich. Erst war sie stets ein wenig gekränkt und traurig gewesen, doch mittlerweile ließ es sie kalt. Die Beigefarbene mit den riesigen Bernsteinaugen blieb gelassen und überfreundlich, gerade jetzt, wo sie sicher war, dass sie nichts zu befürchten hatte. Generell war der große Kater nicht so schlimm, wenn man ihn näher ansah, sondern vielleicht auch nur traurig, weil er immer alleine und unfreundlich sein musste.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 535
Anmeldedatum : 16.06.15
Alter : 19
Ort : South Korea

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Di 29 März - 23:22

Krallenpfote konnte es noch immer nicht fassen; er hatte das Kraut gefunden! Eigentlich keine schwere Aufgaben, war ja klar, dass er es geschafft hatte.. Aufgeregt rupfte er einige Büschel von der Pflanze heraus und kehrte daraufhin zu seinem Mentor zurück. Durch den intensiven Geruch der Krautes, hatte er die fremde Kätzin gar nicht gerochen, was ihn erneut etwas beschämte. Allerdings roch hier eh alles, von den Kräutern abgesehen, noch Windclan, woher sollte er dann wissen, was davon Katze und was Beute war, wenn er es noch nie zuvor gerochen hatte?
Mit dem Kräutern im Maul trabte er also zu Schlagenblick zurück und legte die Kräuter neben ihm ab, den Blick auf die kleine Kätzin gerichtet, wobei er die Kräuter auch ziemlich ungeschickt fallen ließ. Sie war niedlich.. und hübsch, das musste er schon eingestehen. Und so unglaublich klein, als wäre sie fast noch ein Junges! "Wer ist das denn?", fragte der junge Schüler, dem es noch immer nicht gefiel, dass er scheinbar permanent umgeben von Heilern war. Doch diese Heilerschülerin, wie sie sich vorgestellt hatte, war zumindest besser als sein launischer Mentor.



"You never walk alone."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Di 12 Apr - 20:09

Schlangenblick sah die Heilerschülerin mit eiskalten und strengen Augen an. "Oh, du weißt nichts, aber das weißt du, ja? Ich bitte dich! Das erste, was ein jeder Schüler lernt, ist, wer die anderen Heiler sind! Und wenn er dir das nicht erklärt hat, egal ob Krankheit oder nicht, hat er Schande über sich gebracht", miaute er mit klarer, bestimmter Stimme, in der auch ein wenig Verachtung mitschwang. Er hatte große Stücke au Windherz gehalten und er war sich sicher gewesen, sie habe ihrem Schüler mehr beigebracht. "Aber vielleicht tue ich ihm auch Unrecht und er hat nur die falsche Katze als Schülerin gewählt, eine, die nicht zuhört, wenn man erklärt", miaute er verachtend und sah zu seinem Schüler Krallenpfote. Er würde ihn nicht vorstellen, denn er war kein Heilerschüler. Er hatte das auch nie behauptet, also war er interessiert daran, was die junge Schülerin aus dem Windclan daraus machen und was er bei der nächsten großen Versammlung erfahren würde.
"Du willst etwas lernen? Dann kehre um in dein Lager und erfrage bei deinem Mentor, was du wissen musst. Ich bin hier, um meinen Schüler zu lehren, nicht um einer dahergelaufenen, respektlosen Katze beizubringen, was sie schon hätte wissen sollen!", miaute er mit scharfer Stimme.
Schlangenblick hatte keine Lust, noch einer weiteren Katze zu begegnen, eigentlich hatte er keine Lust darauf, Zeit mit anderen Katzen zu verbringen. Er musste an Sonnenblick denken. Sein Herz wurde schwer bei dem Gedanken, doch man sah ihm nichts an. Kein Haar, kein Zucken, rein gar nichts verriet, was er fühlte oder was er dachte. Niemand sah ihm an, was er hinter sich hatte, keiner wusste hier, wer er war. Generell wussten eigentlich nur die Katzen des Schatteclans, dass er vor seiner Heilerausbildung Krieger gewesen war, wobei das nicht der Fakt ist, der den anderen Clans unbekannt ist. Unbekannt ist denen, dass er eine Gefährtin und Junge hatte bevor er dazu wurde. Und dass er es der Respektlosigkeit von Streunern verdankte, seine große Liebe für immer verloren zu haben.
Nun riss sein Schüler ihn aus seinen Gedanken. "Das ist Sternenpfote, eine scheinbar unverschämte Heilerschülerin ohne Sinn und Verstand. Scharfzunge muss verrückt geworden sein!", murrte er abfällig. "Und nun los, wir haben nicht den ganzen Tag Zeit!", trieb er Krallenpfote an.



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Sa 7 Mai - 23:26

Sternenpfote sah die beiden ein wenig schräg an, denn der Kater ging ihr ein wenig auf die Nerven. Noch immer lächelte sie und war nicht besonders getroffen von den Worten, aber es gefiel ihr nicht, dass der Fremde ihren Mentor beleidigte, obwohl die beiden in derselben Liga spielte, was Bissigkeit und schlechte Laune betraf. "Ich bin sicher, ich bin die richtige Katze für diese Aufgabe und Scharfzunge wird sich schon etwas bei dem gedacht haben, was er mir beigebracht hat, denn er ist ein guter Lehrer und ebenso wenig nachlässig wie ich!", betonte die Kätzin überdeutlich, um klarzumachen, dass sie sehr wohl zuhörte, wenn man ihr etwas erklärte, und um zu zeigen, dass sie es nicht zulassen würde, dass jemand ihre Bestimmung infrage stellte. Ansonsten war sie jedoch freundlich und hüpfte ein klein wenig, um sich größer zu machen, denn die beiden Kater überragten sie um einiges.
Mit einem Kopfschütteln signalisierte sie: "Dann halt nicht!" Sie hatte gute Laune und sie würde sich nicht verderben lassen. Das Wetter war gut, auch wenn die Beute schlecht lief, sie fror nicht und war das erste Mal alleine draußen. Das würde ihr heute niemand kaputtmachen.
"Ja, genau. Sternenpfote ist mein Name und ich bin hier, um Moos zu sammeln. Unverschämt bin ich eigentlich eher selten und Verstand habe ich durchaus ein bisschen, wage ich zu behaupten. Und wer bist du? Du siehst nicht so aus, wie ich mir einen Heilerschüler vorgestellt habe!", miaute die Beige schlagfertig, aber ohne nich wirklich persönlich getroffen zu fühlen. Sie war es irgendwie schon gewohnt und würde sich nicht über jemanden aufregen, der sie in der Luft zerfetzen konnte, wenn er wollte. Das wäre nämlich unklug und auch nicht sonderlich gesund.

//Nachtrag: ICh weiß, dass das nicht wirklich gut ist... Soll sie vielleicht einen Anfall haben oder sich ein bisschen aufregen, so für den Effekt?
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 535
Anmeldedatum : 16.06.15
Alter : 19
Ort : South Korea

BeitragThema: Re: Kräuterweide   Di 17 Mai - 19:09

Krallenpfote bemerkte die schlechte Aura, die von seinem Mentor ausging, sofort. Doch auch, wenn er noch nicht allzu lange der Schüler von Schlangenblick war, war ihm durchaus bewusst, dass dies wohl einfach zu seiner Art gehörte und sich da nichts machen ließ. Irgendwann würde er sich schon daran gewöhnen, dass sein Mentor immer etwas mehr von ihm verlangen würde, ohne wirklich begeistert zu sein. Oder zumindest begeistert zu wirken. Und irgendwann würde er es auch sicherlich blind verstehen, wann es Schlangenblick ernst war und wann nicht. So wie jetzt; sein Mentor wirkte sichtlich genervt, was bedeute, dass Krallenpfote seine Befehle lieber schnellstens ausführen sollte. Er hätte es auch getan, hätte man nicht wieder einmal sein normales Schülerdasein angezweifelt. „Ich bin doch kein Heilerschüler!“, miaute Krallenpfote empört. Sich über so etwas aufzuregen war ziemlich kindlich, doch letztendlich war er ja auch noch ein Schüler. Außerdem nervte es ihn ohnehin, dass er Kräuter sammeln musste, auch wenn das sicherlich nicht schaden würde. Beleidigt plusterte der junge Schüler sein Brustfell auf und blickte die Kätzin beleidigt an. Doch nachdem er sich in den Sinn zurückrief, dass Schlangenblick ihn aufgefordert hatte, endlich weiterzumachen, sprang der junge Kater auf, als hätte ihn der Floh gebissen, und lief los. „Ich bin übrigens Krallenpfote“, miaute er, als er bei Sternenpfote angekommen war, und grinste sie breit an, ehe er sich weiter auf die Suche machte. Immerhin würde er sonst seine Ohren verlieren.

//Klar, ich hätte nichts dagegen. xD



"You never walk alone."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Kräuterweide   

Nach oben Nach unten
 
Kräuterweide
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Online RPG :: Das Rollenspiel :: WindClan-