Warrior Cats Online RPG
Sehr geehrter Gast!

Unser Forum hat einen Gästeaccount! Dieser hat die Nutzung, dass sich Fremde User sich erstmals im Forum umschauen können, ehe sie sich entscheiden sich hier auch anzumelden. Dieser Account dient auch für alle Partner, die sich in unserem Forum umsehen wollen oder die unsere Partner werden möchten!

Name Sonnenfalke
Passwort 1234waca

Angemeldete Nutzer können sich natürlich einloggen. C:


Lust auf ein wildes Leben? Trete den Clans bei und werde Krieger. Lebe für den Clan, sei loyal!
 

Austausch | 
 

 Darkwell- Dämonen unter Menschen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Darkwell- Dämonen unter Menschen   Mi 31 Dez - 20:40

Glen stand unter der Dusche und fuhr sich durch die Haare.
Er seufzte. Langeweile war sein größter Feind.
Er stieg aus der Dusche und trocknete sich ab. Jedem, der seinen Körper gesehen hätte, hätte der Mund offen gestanden. Aber so ein Körper war bei Dämonen üblich.
Man musste ja an seine Beute kommen~
Er bekleidete sich wieder, legte das Schwert erneut an und zog sich den Mantel über.
Die frische Luft schlug ihm entgegen, als er seinen Weg abkürzte und aus dem Fenster sprang.
Geschmeidig kam er auf dem Boden auf und tigerte weiter.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Darkwell- Dämonen unter Menschen   Sa 3 Jan - 12:56

Er seufzte er wollte nicht hier sein, er wollte lieber weg. Was war ein Schmerz gegen nur ein Augenblick? Nichts deswegen zog er sich die Nadel raus verbannt sein Arm und ging davon, hinaus aus den Fenster in die kühle Welt. Draußen waren so viele Menschen, ob er mal einen anderen Giftwolf finden würde? Ihn war etwas schummrig und rempelte hier und da diverse Leute an. „Scheiß Kreislauf“ brummte er mit seiner weichen Stimme und lief weiter, das Gift zu besorgen war einfach wie immer, er könnte auch einfach Dreckiges Wasser nehmen das war auf giftig genug. Er in zierte sich nur sehr wenig und hob den Rest Gift auf.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Darkwell- Dämonen unter Menschen   Sa 3 Jan - 15:08

Glen beobachtete ihn von einer Mauer aus und schmunzelte vor sich hin.
Erst dachte er, er wäre auch ein Drogenabhängiger. Doch mit der Zeit bemerkte er, dass es kein Heroin war, was er sich spritzte, sondern einfach das Wasser einer dreckigen Pfütze.
Er runzelte die Stirn. Was zur Hölle..?
Er sprang von der Mauer und begann, ihm unauffällig zu folgen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Darkwell- Dämonen unter Menschen   So 4 Jan - 10:57

Ihm war wieder schlecht und er übergab sich in ein Gebüsch, seufzten ließ er sich auf einer Bank fallen und rieb sich die Nasenwurzel. Das konnte doch nicht sein das er bei so einer geringen Menge schon solche Probleme hatte, das war ja grauenvoll. Er stöhnte leise als sein Magen rebellierte. Er öffnete wieder die Augen, er hatte schon eine ganz verschwommene Sicht. Schließlich erhob er sich und streckte sich aus und streckte sich, das war nicht sein Tag, nein das war es einfach nicht! Er lief weiter zum Bäcker und kaufte sich ein belegtes Brötchen was er verschlang.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Darkwell- Dämonen unter Menschen   So 4 Jan - 16:15

Glen verfolgte ihn die ganze Zeit mit einem düsteren Blick und einem tigerndem Gang.
Er warf einen kurzen Blick auf das Erbrochene im Gebüsch.
Überlegend ging er weiter.
Er folgte dem Geruch des Jungen, bis er ihn wieder sehen konnte.
"Ich hab auch Hunger..", murmelte er grinsend. "Aber auf was ganz anderes..~"
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 9894
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Darkwell- Dämonen unter Menschen   So 22 März - 11:43

Alice
Die junge Frau sah auf ihre Hände. Waren das zu viele Fragen gewesen, die sie dem fremden Mann gestellt hatte? Er antwortete nicht aber sie hatte auch Angst ihren Blick zu heben. Wo kam diese Angst her? Kam sie von den Geschichten, die darüber handelten, wie blutrünstig Dämonen sein konnten? Von den Halloween - Geschichten also? Oder von den ganzen Hollywood - Filmen?
"Können Sie sich das vorstellen? Welche Angst ich habe? Ich kenne Sally seit sie ein Baby war. Sie war meine beste Freundin, wir haben zusammen gelebt und dann ..... verwandelt sie sich in dieses ..... Monster.", sagte sie, das Bild des Dämons tauchte wieder vor ihren Augen auf, der mächte Kopf schwang herum und bleckte die Zähne als würde er sich auf die junge Frau stürzen wollen. Sie zuckte zusammen. Das Glöckchen an ihrem Hals klingelte leise. Schon wieder zuckte sie zusammen, das Glöckchen klingelte noch einmal.
"Meinen Sie ..... Sie könnte es mir abmachen? Mein ..... Ex-Freund hat es mir umgebunden aber den Knoten hat er so fest gemacht, dass ich ihn nicht aufbekomme ..... ", sagte sie nervös. War es zuviel, worum sie gebeten hatte?
Damit ich dich nie wieder verliere, Kätzchen., Jace' Stimme hallte in ihrem Kopf wieder, wie ein Echo, das niemals aufhörte.
"Ich bin damals vor ihm weggelaufen. Er hat mich damals eingesperrt, ich weiß nicht wieso. Er wurde immer komischer und .... dann bin ich weggelaufen. Er hat mir immer wieder Drohbriefe geschrieben und mich immer wieder angerufen und mit am Telefon gedroht. Dann ..... hat er meine Arbeit angegriffen, also ..... er hat meine Chefin fast umgebracht. Und dann ist er zu uns gekommen, Duncan ..... hat uns verteidigt. Leo, Max und mich. Die beiden sind wie meine Brüder, genauso kindisch wie kleine Jungs, stellen nur Blödsinn an. Obwohl sie schon 15 Jahre alt sind.", sagte sie, sie musste lächeln. Diese beiden Idioten brachten sie immer zum Lächeln aber dann tauchte Jace' Gesicht wieder auf.
"Als ich vor Sally davon rannte ..... kam Jace wieder. Er ha den Knoten von dem Glöckchen noch fester gemacht und gesagt, dass er ..... mich findet, egal wo ich bin. Ich hab solche Angst. Damals hätte er mich fast umgebracht als er ausgerastet ist.", flüsterte sie, ihre Hand wanderte langsam zu ihrem Hals, zu der langen Narbe, fast konnte sie den Schmerz wieder spüren, wegen dem sie damals so laut geschrien hatte.
"Ich hab so eine Angst.", flüsterte sie und hielt sich mit ihren Händen den Kopf während sie die Augen zusammenkniff.


Meine kleine Distel *-*:
 


[i][b]Hier noch meine kleine - Sammlung ^^[/b][/i]
Cat *~*
Doggie *~*
Mei *~*

Sugar *~*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Darkwell- Dämonen unter Menschen   Do 25 Jun - 17:17

(tey, schreibst du mit deinem chara? Smile )
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Darkwell- Dämonen unter Menschen   

Nach oben Nach unten
 
Darkwell- Dämonen unter Menschen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 19 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19
 Ähnliche Themen
-
» Cytra - Hand der Dämonen
» Sozialhilfe für volljährige behinderte Menschen, die bei ihren Eltern oder in einer Wohngemeinschaft leben, nach Regelbedarfsstufe 1 (100 %)
» Kreis der Dämonen
» O1 - Büro des Direktors
» Warum Katzen die besseren Männer sind

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Online RPG :: Das Archiv :: Krähenort :: Spiele/NRS-