Warrior Cats Online RPG
Sehr geehrter Gast!

Unser Forum hat einen Gästeaccount! Dieser hat die Nutzung, dass sich Fremde User sich erstmals im Forum umschauen können, ehe sie sich entscheiden sich hier auch anzumelden. Dieser Account dient auch für alle Partner, die sich in unserem Forum umsehen wollen oder die unsere Partner werden möchten!

Name Sonnenfalke
Passwort 1234waca

Angemeldete Nutzer können sich natürlich einloggen. C:


Lust auf ein wildes Leben? Trete den Clans bei und werde Krieger. Lebe für den Clan, sei loyal!
 

Teilen | 
 

 WindClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 23 ... 44  Weiter
AutorNachricht
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: WindClan Lager   So 22 Feb - 13:24

Kräuselwind
Die Königin genoss einen Moment lang das warme Fell ihres Gefährten. Sie hatte ihn vermisst, merkte sie nun, und fühlte sich unglaublich glücklich, ihn wieder zu sehen, zu fühlen, zu riechen. Sie blinzelte ihn freundlich an und gähnte dann. Sie war ebenfalls müde geworden, und es war deutlich zu sehen, dass ihre Tochter Sternenjunges jeden Moment einschlafen würde. "Lass uns schlafen gehen." Sie war sich nicht sicher, ob es vorteilhaft wäre, wenn sie alle im Heilerbau schliefen, doch sie wusste nicht, ob Mondjunges schon wieder in die Kinderstube durfte. Sie würde ihn aber auf keinen Fall allein lassen! Also überlegte sie kurz und meinte dann: "Es ist mir im Moment egal, was Scharfzunge denkt. Lass uns bei Mondjunges schlafen." Damit deutete sie in den Heilerbau. Sie lief langsam und stützte ihre Tochter. Kräuselwind wusste, wie schnell die Kleine einfach in einen tiefen Schlaf fallen konnte, wobei man das Wort 'Fallen' wörtlich nehmen konnte.
Sie sagte nichts, liess die Kleine einfach laufen, oder wohl eher stolpern. Sie überlegte. Gerade eben hatte sie einen Gedanken gefasst, als sie am Überlegen war, wo die Familie schlafen sollte. Wenn Sternenjunges morgen Mondjunges untersucht... Und eine Prognose aufstellt, der Scharfzunge zustimmen muss. Dann wäre das ja ein weiterer Beweis, dass sie sich wunderbar als Heilerin eignet, oder? Ein weiteres Argument. Sie beschloss, diese Idee morgen vorzubringen. ein weiterer Gedanke schlich sich in ihr Hirn, etwas riskanter. Ich könnte morgen mit Scharfzunge sprechen, nachdem sie Mondjunges untersuchte hat. Wenn ihr Vorschlag auf Begeisterung stossen würde, natürlich. Dann könnte sie mit ihrem Vater oder vielleicht sogar ihrem Bruder den Heilerbau aufräumen und putzen. Das wäre noch ein Beweis, dass sie ihre Aufgaben beherrscht. Und ich weiss, dass sie das gut machen würde. Und ich könnte Scharfzunge durch das Gespräch ablenken. Sie lächelte und beschloss, ihren Plan morgen vorzubringen.


Klick besser nicht x3

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 09.02.15
Alter : 17
Ort : Hier

BeitragThema: Re: WindClan Lager   So 22 Feb - 14:51

Weissflügel
Er dachte etwas schockiert an Mondjunges. Weshalb war er im heilerbau? Scham überkam ihn, er war nicht da gewesen und wusste nicht was geschehen war. Fragend sah er zu Kräuselwind, was ist mit Mondjunges passiert? Weshalb ist er im Heilerbau?, fragte er in einem Ernsten und Besorgten Tonfall. Beschämt sah er auf seine Pfoten, wäre er hier gewesen, dann wüsste er jetzt was mit Mondjunges passiert war. Doch er war nicht da gewesen, hatte seine Gefährtin und seine Jungen im Stich gelassen. Ich bin kein guter Vater, denn ein guter Vater wäre bei seiner Familie geblieben, dachte er niedergeschlagen


Weissflügel:
 

Chipsy:
 

Luchssturm:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: WindClan Lager   So 22 Feb - 20:24

Sternenjunges lächelte einen Moment lang versonnen und selbstvergessen, so warm eingekuschelt, während der Wind über die Felle der großen Katzen hinwegstrich. Fast wäre sie eingenickt, aber ein ganz bestimmter Name ließ sie zusammenzucken und halb aufspringen, aber nicht ganz, sodass sie eine Körperhaltung einnahm, die nur eine Katze auf diese Art halten konnte, zwar verdreht, aber trotzdem elegant und würdevoll, auch wenn für die Kleine das Adjektiv "niedlich" die beste Beschreibung war. Allerdings war sie schon zu weggetreten um etwas anderes zu bemerken als den leisen Anflug von Panik in Vaters Stimme und Mamis beruhigendem Tonfall. Und dem Wort "schlafen". Müde ließ sie sich von Kräuselwind in den Heilerbau führen, wo sich das beigefarbene Junge automatisch in das Nest sinken ließ, ganz dicht neben ihrem Bruder Mondjunges und an die Königin gepresst, die ihr Schutz und Halt bot, schon immer. Das war nicht aus ihrem Leben wegzudenken und wenn ihr auch noch etwas zustieß... Davon würde sich die Kätzin nicht erholen, egal wie stark sie sonst war. Nicht körperlich, natürlich nicht, sie war ein Schwächling, aber geistig, mit einer beeindruckenden Willensstärke. Dann fielen ihr die Augen zu und das Kätzchen träumte. Es war genau der Traum, von dem sie ihrem Vater berichtet hatte, und es fühlte sich alles gut und richtig an, genau wie die warmen, weichen Pelze neben ihr.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 23 Feb - 18:39

Kräuselwind
Die Kätzin wartete kurz, bis Sternenjunges eingenickt war, und sah dann zu Weissflügel. Sie wollte nicht, dass ihr Junges mithört und sich eventuell wieder Selbstvorwürfe machte. "Rindenjunges", hob sie an und unterbrach kurz, um auf den kleinen Körper zu deuten, der seit Wochen nicht aufgewacht war, um dabei zu überlegen, was mit dem Häufchen passiert war. Wieso hab ich kein Mitleid mit ihr? Ich hab sonst mit allen Mitleid. Wieso bei ihr nicht? Sie schob den Gedanken weg und fügte an: "Sie hat sich eine Erkältung geholt. Sternenjunges hat sich bei ihr angesteckt, deshalb sind wir in den Heilerbau gezogen. Irgendwann muss sich Mondjunges weggeschlichen haben, während wir schliefen oder so, denn plötzlich taumelte er klitschnass ins Lager. Er hat eine kleine Erkältung", ergänzte sie.
"Weisst du, Weissflügel, du musst dir keine Vorwürfe machen. Jetzt bist du da und das ist alles was zählt." Sie schnurrte, um ihre Worte zu untermalen. Für sie war es wirklich so, egal, wie lange er weg gewesen war- Und sie wusste genau, dass er sich deswegen Vorwürfe machte - Sie würde ihn immer lieben.


Klick besser nicht x3

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 09.02.15
Alter : 17
Ort : Hier

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 23 Feb - 18:56

Weissflügel
Er sah besorgt zu Rindenjunges, dann zu Mondjunges. Zum Glück war es nichts schlimmeres als eine Erkältung, er würde sich sicher bald erholen, Mondjunges war stark! Als Kräuselwind meinte er müsse sich keine Vorwürfe machen und sie sei froh das er hier sei. Musste er lächeln. Liebevoll schmiegte er sich an seine Gefährtin und flüsterte ihr ins Ohr: Ich bin so froh das du mir vergibst! Er wollte sich gar nicht ausmalen wie er sich gefühlt hätte wenn sie ihm nicht vergeben hätte. Ich liebe dich so sehr! Er hatte so leise gesprochen das nur sie es verstehen konnte.


Weissflügel:
 

Chipsy:
 

Luchssturm:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 23 Feb - 22:08

Kräuselwind
Die Königin schnurrte glücklich. "Oh, Weissflügel, ich liebe dich auch", hauchte sie liebevoll zurück. Sie hob den Kopf etwas und leckte ihrem Gefährten übers Ohr, um sich danach mit dem Kopf in sein Brustfell zu kuscheln wie ein Junges. Es war grossartig, ihn wieder hierzuhaben.


Klick besser nicht x3

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 09.02.15
Alter : 17
Ort : Hier

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Di 24 Feb - 8:05

Weissflügel
Als er hörte das sie auch ihn liebte, immernoch liebte, konnte er sich nicht erinnern wann er das Letzte mal so glückich gewesen war! Liebevoll leckte er ihr über den Kopf, welcher sie an sein Brustfell kuschelte du erinnerst mich an Sternenjunges! schnurrte er.
Plötzlich merkte er auch, dass ihn die Müdigkeit überkam. Müsam unterdrückte er ein Gähnen. Wo schlafen wir den? Fragte er langsam. Im Heilerbau oder im Bau der Krieger?


Weissflügel:
 

Chipsy:
 

Luchssturm:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mi 25 Feb - 22:27

Kräuselwind
Sie kuschelte sich an ihren Gefährten, als würde sie demnächst in seinem Fell versinken wollen. "Soo jung seh ich nun wirklich nicht mehr aus, du kleiner Schleimer", schnurrte sie müde, aber gutmütig aus seinem Fell heraus. Sie wusste genau, dass das nicht gewesen war, was er gemeint hatte, aber die Worte liessen sich so wunderbar anders benutzen. Sie Gähnte herzhaft. "Nun, ich denke, da Sternenjunges schon schläft, haben wir kaum eine andere Möglichkeit, als auch hier zu schlafen."


Klick besser nicht x3

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 09.02.15
Alter : 17
Ort : Hier

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Do 26 Feb - 6:41

Weissflügel
Glücklich atmete er ihren süsslichen Duft ein und schaute sich um hast du hier dein eigenes Nest?Fragte er leise um Strnenjunges nicht zu wecken. Er freute sich auf die Nacht, wieder neben seiner gefährtin zu schlafen, ihr Fell neben dem seinen zu spüren. Heute würde er sicher grossartig schafen.


Weissflügel:
 

Chipsy:
 

Luchssturm:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Fr 27 Feb - 17:12

Kräuselwind
"Nein, leider nicht. Aber lange werden wir hier mit etwas Glück nicht mehr schlafen." Sie lächelte ihren Gefährten an und schloss die Augen, sog genüsslich den Duft des Katers ein. So lange hatte sie ihn vermisst, und nun endlich konnte sie wieder an ihn gekuschelt schlafen.


Klick besser nicht x3

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 09.02.15
Alter : 17
Ort : Hier

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Fr 27 Feb - 22:51

Weissflügel
Er lächelte bei dem Gedanken das seine Jungen schon auf dem Weg zur Besserung waren und auch bei dem Gedanken daran, das er wieder bei seiner Gefährtin schlief. Etwas müde schaute er sich im Bau um und fand ein Nest mit dem Geruch seiner Gefährtin (sie hat schon da geschlafen?). Fragen blickte er seine Gefährtin an ich hätte nichts gegen etwas Schlaf, bist du auch langsam müde? Fragte er sie.


Weissflügel:
 

Chipsy:
 

Luchssturm:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 2042
Anmeldedatum : 26.12.13
Alter : 17

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Sa 28 Feb - 19:33

Kräuselwind
Die Königin war auch langsam müde geworden. "Ich auch nicht." Damit kuschelte sie sich etwas tiefer in sein Brustfell und schloss einfach die Augen. Fast sofort schlief sie ein, die vergangenen Tage hatten sie einiges an Kraft gekostet.


Klick besser nicht x3

Bildchen x3:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 09.02.15
Alter : 17
Ort : Hier

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Sa 28 Feb - 20:25

Windflügel
Er sah liebevoll zu seiner Gefährtin. Langsam schloss er die Augen und leckte ihr noch einmal sanft und langsam über den Kopf um sie nicht aus dem Schlaf zu reissen. Dann schloss auch er langsam die Augen, wie Kräuselwind hatte auch ihn den vergangenen Tag viel Kraft gekostet.


Weissflügel:
 

Chipsy:
 

Luchssturm:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Do 5 März - 2:18

Mondblatt seufzte keiner kam auf seinen Befehl um mit ihm auf Patroullie zu gehen.""Oh Sternenclan was ist nur los mit unseren Kriegern und Schülern oder liegt es an mir? Respektieren sie mich nicht?"" Erneut seufzte er dann stand er sich streckend auf und versuchte sein Jagdglück nahe des Lagers, auch wen dort die Beute nicht so leicht zu fangen war. Nur so konnte Mondblatt ein Auge auf das Lager haben und zugleich vileicht den Frischbeute Haufen einwenig füllen.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 9889
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 20

BeitragThema: Re: WindClan Lager   So 22 März - 18:12

Nebelblüte
Die Kätzin schreckte aus ihrem Traum auf. Sie merkte, dass sich ihr Fell aufgestellt hatte und ihr Herz raste als wäre sie lange gerannt. Sie versuchte sich zu beruhigen. Die Kätzin merkte, wie sich ihr Fell wieder anlegte und ihr Herz sich beruhigte. Dann setzte sie sich auf und sah sich um. Die meisten Krieger waren schon draußen. Natürlich waren sie das. Sie war vermutlich die einzige, die mal wieder verschlafen hatte. Ich dämlicher Fellball!, beschimpfte sie sich in Gedanken während sie sich wusch. Danach erhob sie sich und schlich aus dem Kriegerbau. Die Kätzin sah sich um. Nach wem suchte sie eigentlich? Die Kätzin schüttelte den Kopf und ging zu ihrer angestammten Ecke im Lager und legte sich dort hin.
Sollte sie jagen gehen? Aber dann würde sich vielleicht wieder irgendjemand zu ihr gesellen wollen. Lieber nicht. In Gegenwart von anderen wurde sie nur nervös. Das konnte sie jetzt überhaupt nicht gebrauchen.
Ob ich Schattenjäger ...... nein, bloß nicht ihn!, verwarf sie schnell den Gedanken und ließ sich auf die Seite kippen bevor sie sich auf den Rücken rollte und den Himmel ansah.
Wieso eigentlich nicht? Das wäre vielleicht der erste Schritt, um Selbstbewusstsein zu bekommen! Also, wenn ich mit anderen rede. Schattenjäger war bisher der einzige, mit dem ich wirklich Kontakt hatte, seit Erdbeerwind gestorben ist., dachte sie während sie den Himmel ansah. Ob Erdbeerwind gerade zu ihr heruntersah?


Meine kleine Distel *-*:
 


[i][b]Hier noch meine kleine - Sammlung ^^[/b][/i]
Cat *~*
Doggie *~*
Mei *~*

Sugar *~*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 09.02.15
Alter : 17
Ort : Hier

BeitragThema: Re: WindClan Lager   So 29 März - 16:11

Weissflügel
Nach einem tiefen Schlaf weckten ihn die ersten paar Sonnenstrahlen. Blinzelnd schlug er die Augen auf und fragte sich zuerst was er im Heilerbau machte. Dann erinnerte er sich wieder daran, das Sternenjumges und Mondjunges sich auskurieren mussten und er deshalb hier lag. Gähnend streckte er sich ausgiebig und setzte sich auf. Lansam begann er sein Fell zu pflegen.


Weissflügel:
 

Chipsy:
 

Luchssturm:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: WindClan Lager   So 29 März - 19:52

cf: Ahnentor & Mondstein
Windstern betrat das Lager nun zum ersten Mal als Anführer. Die Senke fühlte sich nicht verändert an, aber er selbst war verändert. Das merkte der Kater sofort...
Er schluckte und wartete, dass Scharfzunge das Lager betrat, ehe er sich in Bewegung setzte und auf die große Wurzel sprang. Er blickte nun zum ersten Mal auf die Katzen hinab, doch in seinem Traum war es genau so gewesen, nur das Windherz neben ihm gestanden hatte. Erschluckte ehe er die Stimme erhob. "Alle Katzen, die alt genug sind, ihre Beute selbst zu machen, mögen sich hier bitte versammeln!", miaute er laut. Er wartete einen Moment bis die Katzen zusammen gekommen waren. "Wie ihr wisst, ist Schattenrabe verschwunden. Der Sternenclan hat Scharfzunge und auch mir Zeichen geschickt, dass ich mich zum Mondstein begeben soll. Ich bin diesen Zeichen gefolgt und habe meine neun Leben erhalten. Der Sternenclan hat beschlossen, dass ich von diesem Tage an Windstern heißen werde. Mondblatt wird mein zweiter Anführer bleiben", fuhr er fort. Er war sich nicht sicher, wie die Katzen auf ihn reagieren würden.



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
GrafikerinAnzahl der Beiträge : 5299
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 19

BeitragThema: Re: WindClan Lager   So 29 März - 20:23

//Ich stelle mir gerade vor, wie eine Katze eine Maus anrührt wie Kuchenteig. xD


<--Ahnentor

Der Kater hatte die Kräuter eingesammelt und wieder in seinem Bau auf die richtigen Häuflein gelegt. Vorsichtig, denn er wusste nicht, wann die Blattfrische einsetzen und ihm neue Medizin schenken würde. Als er die Worte seines neuen Anführers vernahm, trabte er nach draußen und setzte sich.
Scharfzunge wusste im Ungefähren, was der Graue sagen würde und sah in seinen Worten nur eine Bestätigung und eine gewisse Form von Belohnung für seinen klugen Kopf. Der kleine blieb sitzen, schaute sich die anderen Katzen an und wartete auf deren Jubel.


Nachtigallenschweif trat beim Rufe Sturmsees aus dem Bau. Was dachte sich dieser Kater dabei, einfach eine Clanversammlung einzuberufen? Schließlich war er nur ein Krieger. Die schwarze mit dem halblangen Pelz und den glänzenden, grünen Augen trabte dennoch auf den Hochstein zu, setzte sich und leckte mit gespitzten Ohren ein wenig Moos aus dem Fell.
Als der Kater geendet hat, war sie erst verwirrt, schließlich sollte doch Mondblatt den Traditionen zu Folge Anführer werden, aber sie verstand es dann irgendwann ... so halbwegs. Das machte der Naiven aber nichts. Sie lächelte und fing an, den neuen Anführer zu bejubeln.
,,Windstern! Windstern!", rief sie laut.


I'm walking to the something
Bla bla bla bla bla bla bla
Collapse
I'm drinking too much bla bla
bla bla bla bla bla bla bla
Fall out
I'm feeling really bla bla, I want to bla bla bla
Collapse
And in the end it means I bla bla bla bla bla bla bla
The end
I got myself together
Bla bla bla bla bla bla bla.
-Gorillaz

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 09.02.15
Alter : 17
Ort : Hier

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 30 März - 6:54

Weissflügel
Der Kater sprang schnell auf die Pfoten als er hörte wie Sturmsee eine Versammlung einberief. Er stupsteseine Gefährtin einmal kurz an und hoffte sie würde gleich aufwachen. Dann sprang er auf die Lagerlichtung und hörte Sturmsee... nein Windstern zu. Also war nun er der neue Anführer? Wenn der SternenClan das akzeütierte dann wollte auch Weissflügel seinen neuen Anführer willkommenheissen: "Windstern! Windstern!" Rief er laut und freudig.


Weissflügel:
 

Chipsy:
 

Luchssturm:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 1572
Anmeldedatum : 28.03.15
Alter : 19
Ort : running around with my head in the clouds

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 30 März - 20:49

Blitzflug
Sie hörte, wie jemand eine Versammlung einberief und blickte auf. Sturmsee? Was suchte dieser nichtsnutzige Kerl da oben? Sie stand auf und trat langsam näher, sah mit misstrauisch verengten Augen zu ihm hoch. Sie hörte, was er sagte, doch sie glaubte es nicht ganz. Sie akzeptierte es nicht.
»Du kommst also einfach oder hin und erwartest, dass wir sich als Anführer akzeptieren, nur weil der SternenClan das gesagt haben soll? Nein, das akzeptiere ich nicht. Du kannst vielleicht den Namen bekommen und dich als Anführer bezeichnen, du kannst sogar in diesem Bau schlafen, aber das macht dich noch lange nicht zu unserem Anführer. Respekt und das Recht Befehle zu erteilen kann einem der SternenClan nicht schenken, sowas verdient und erarbeitet man sich«, sagte sie, ünertönte die Rufe der anderen so gut es ging. Sie wusste, was es hieß, wenn man so mit einem Anführer sprach, aber der Kater da, war für sie noch kein Anführer.
»Beweise dich. Beweise, dass du es würdig bist einem Clan zu führen«, rief sie laut mit erhobenem Kopf. Sie hatte eine Entscheidung getroffen. Sie wollte mit eigenen Augen sehen, ob Sturmsee - oder Windstern, wie er sich nannte - on der Lage war, einen solchen Rang zu bekleiden.


Charakterliste

Born tiger ain't gonna live like a dog


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 30 März - 21:11

Windstern blickte hinab und war wirklich froh, dass der Großteil der Katzen hier ihn akzeptierte. Und dann kam diese dämliche junge Kriegerin! Aber er verstand sie besser als es ihm lieb war. Er hätte nicht anders reagiert. Der große graue Kater lächelte sie an, sprang hinab und stand nun direkt vor ihr. "Nun, ich weiß ja nicht, wo du dich die letzten Monde befunden hast. Vielleicht ist es dir auch einfach nicht aufgefallen. Nach Rotsterns Tod herrschte Chaos, Schattenrabe war untauglich. Du hinterfragtest ihn nicht, obgleich er meiner Schwester an den Kopf warf, dass Heiler keine Ahnung hätten und erst recht keine Rechte. Ich kann mich nicht erinnern, dass du damals für den Clan eingestanden bist", begann er mit ruhiger Stimme. "Und ich erinnere mich an das Durcheinander, als wir ohne Heiler dastanden, weil Schattenrabe Windherz und Scharfzunge vertrieb. Und dann ist diese unfähige Katze verschwunden. Zurück blieb Mondblatt als zweiter Anführer, der jedoch mit der Situation völlig überfordert war. Und niemand verdenkt es ihm, er ist jung. In einer schweren Zeit wird manches Mal zu unkonventionellen Mitteln gegriffen. Ich will nicht sagen, dass ich ein solches bin, aber doch ist es der Hergang meines Amtserlangens. Ich war kein zweiter Anführer, aber dennoch hat der Sternenclan entschieden, mich an Mondblatts Stelle zum Anführer zu machen. Ich habe schon viele Anführer sterben sehen, Blitzflug. Ich wurde unter Blitzstern geboren. Wahrscheinlich kennst du nicht einmal mehr ihren Namen. Du bist jung. Ich bin dagegen alt, sicher habe ich in meiner Jugend nicht alles richtig gemacht, aber ich habe genug Fehler gemacht, um heute hier für mich eintreten zu können. Ich sage nicht, dass ich nie wieder einen Fehler machen werde und ich verlange auch nicht von dir, dass du an mich glaubst. Aber ich verlange deinen Respekt. Ein respektvoller Umgang ist die Grundlage für unser Zusammenleben. Du magst in mir keinen Anführer sehen - das habe ich mit Verlaub auch nie getan - doch der Sternenclan hat sich entschieden, mir dieses Amt zu vermachen. Das ist eine große Ehre und ich gebe zu, ich war überrascht", miaute der Kater ruhig. "Ich bin kein Anführer, aber mit der Hilfe des Sternenclans werde ich zu einem werden. Ob gut oder schlecht, das ist deine Entscheidung. Ich schreibe dir nicht vor, was du zu denken hast. Aber ich wäre wirklich froh, wenn du nicht allzu vorschnell urteilen würdest. Du kennst mich - mit Verlaub - kaum gut genug, um einzuschätzen, wie gut ich hierfür geeignet bin. Ich erbitte mir von dir - von euch allen -, dass ihr mir eine Chance gebt, den Windclan wieder stark zu machen und euch ein guter Anführer zu sein. Gebt uns allen Zeit, in der wir einander auf eine neue Art und Weise kennen lernen"
Seine Stimme hallte einen Moment nach. Der Kater wusste nicht, inwieweit seine Worte eine Wirkung auf die Kriegerin hatten, aber er hoffte, sie würde ihm wenigstens eine Chance geben. 
"Die Versammlung ist beendet", miaute er laut und blickte dann zu Blitzflug. Er wollte hören, was sie nun zu sagen hatte.



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 1572
Anmeldedatum : 28.03.15
Alter : 19
Ort : running around with my head in the clouds

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 30 März - 21:40

Blitzflug
Mit erhobenem Kopf und selbstsicherer Haltung hörte sie dem Kater zu, weigerte sich ihm das Gefühl zu geben, er könne sie einschüchtern. Ja, manchmal war sie echt misstrauisch und dachte sehr schlecht von anderen. Aber genau diese Eigenschaft hatte sie auch schon mal davor bewahrt, sich auf eine falsche Person einzulassen.
Auch wenn sie den Kater nicht als Anführer akzeptierte erwies sie ihm den Respekt eines Kriegers und wartete, bis er wirklich alles gesagt hatte. Dann erhob sie sich und richtete ihre gelben Augen fest auf ihn.
»Ich habe nie gesagt, dass ich die keine Chance gebe. Und eben weil ich dich nicht so gut kenne bin ich nicht bereit dir ohne jeden Zweifel meine Treue zu schwören. Ich kann die auch sagen, weshalb ich mich nicht gegen Schattenrabe erhoben habe: Die Gesetze besagen, dass der zweite Anführer der Nachfolger ist. Selbst wenn sich dies als schlecht erweist, ist es einem schlichten Krieger nicht gestattet etwas dagegen zu sagen.
Ich habe gesagt, dass du die meine absolute Treue erst erarbeiten musst. Ich werde mich nicht gegen dich stellen, aber die auch nicht blind folgen«, gab sie zurück in einem recht höflichen Tonfall. Aber dieser Umgang gefiel ihr nicht sonderlich. Er war ihr zu geschwollen. Deshalb fügte sie ein wenig knurrig hinzu: »Und behandele mich nicht wie ein Junges. Du magst zwar älter sein, aber ich bin nicht erst seit gestern Kriegerin.« Es gefiel ihr garnicht, wenn sie das Gefühl hatte, unterschätzt zu werden. Schon möglich, dass er wesentlich mehr Erfahrung hatte, aber das gab ihm nicht das Recht auf sie herab zu sehen, als wäre sie gerade erst Kriegerin geworden, wenn überhaupt. Auch wenn sie Blitzstern nicht gekannt hatte, so war dies doch die einzige Anführerin, die sie nicht hatte sterben sehen. Aber es wäre besser, wenn sie darüber nicht länger nachdachte, sonst würde sie sich da zu sehr hinein steigern und sie war klug genug um zu wissen, dass es dann nur ausarten würde. Sie musste immer noch daran arbeiten, wie leicht man sie reizen konnte. Sie wollte schließlich, dass man ihre Meinung ernst nahm und nicht auf ihre Laune schob. Sie arbeitete hart dafür, respektiert zu werden. Aber sie hatte auch für sich festgelegt, sich nicht zu sehr zu ändern. Sie wollte immer noch sie selbst sein, egal was geschah.


Charakterliste

Born tiger ain't gonna live like a dog


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 30 März - 22:11

Windstern blickte sie an. Scheinbar hatte sie seine Worte anders aufgefasst, als er es beabsichtigt hatte. Aber nun gut, Probleme ließen sich aus der Welt schaffen. Der Kater setzte sich und hörte ihr ruhig zu, sie wirkte angespannt auf ihn und er wäre wirklich froh gewesen, wenn sie wenigstens ein wenig entspannt hätte. Warum konnte nicht ein mal in seinem Leben etwas so laufen, dass es funktionierte?
"Nun, ich verstehe deine Ansicht. Doch hat Schattenrabe nie die Aufgaben eines Anführers erfüllt. Er ist nicht zum Mondstein gegangen und hat jede einzelne große Versammlung versäumt - und das gewollt. Ich respektiere deine Meinung, aber er hat dem Clan geschadet. Er ist schuld daran, dass meine Schwester tot ist und das werde ich ihm nie verzeihen können. Er hat uns alle im Stich gelassen, hat uns die Heiler gekostet. Ich möchte dir meine Meinung nicht aufzwingen, keinesfalls, auch möchte ich dich nicht davon überzeugen, dass du falsch gelegen hast. Das ist nicht mein Ziel. Ich möchte, dass du verstehst, warum ich diesen Kater nicht respektiert habe und warum ich schon damals anfing, Patrouillen zu organisieren. Und das Mondblatt nicht zum Anführer geworden ist, ist auch Glück. Ich respektiere ihn, aber er ist noch nicht in der Lage, seine Entscheidungen treffen zu können. Und er wird auch bei mir noch einige Zeit nicht der beliebteste sein, da auch er den Sternenclan ignorierte und schlecht machte. Ich habe viele Katzen hier im Clan gehört, die mir sagten, dass sie gehen würden, wenn er Anführer würde - sie fragten mich, ob ich sie führen würde. Ich möchte das du weißt, dass es nie mein Ziel war, Anführer zu werden. Ich war vollends zufrieden als Krieger.", miaute er mit ruhiger Stimme. Er ließ sich - anders als sie scheinbar - nicht provozieren.
"Ich verlange von niemandem hier, mir blind zu folgen. Ich würde auch nie etwas von jemandem verlangen, was ich nicht selbst tun würde. Anders als du habe ich auch kein Problem damit, ruhig zu bleiben. Aber das liegt wohl an meinem Alter, denn früher, als ich in deinem Alter war, war ich keinen Deut besser", miaute er lächelnd und sah sie an. Sein Blick war ruhig, freundlich. Es war seltsam, noch vor wenigen Tagen, bevor er Windherz in seinem Traum begegnet war, wäre diese Ruhe undenkbar gewesen. Der Verlust seiner Schwester wog schwerer als jeder andere Schmerz, den er je erlebt hatte. "Ich erinnere mich an eine Schlacht beim Baumgeviert. Damals warst du wohl noch nicht auf der Welt. Wir haben erbittert gegen einen Feind gekämpft, den wir nicht hätten bezwingen müssen. Man hätte es mit Worten aus der Welt schaffen können. Und deshalb möchte ich, dass du ehrlich zu mir bist. Die Meinung jeder einzelnen Katze ist mir wichtig, ich werde mir jede Kritik zu Herzen nehmen. Und zögere ja nicht. Denn wenn ich es nicht weiß, kann ich es nicht ändern" Der Kater wusste, dass er eine gewisse Distanz wahrte, aber er wollte niemanden mehr zu dicht an sich heranlassen, damit er jeder Katze gleich entgegentreten konnte und fair war. Auch wollte er so eine Entscheidungstrübung verhindern, die vorkäme, falls einer Katze, die ihm etwas bedeutete, etwas geschah



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
ModeratorAnzahl der Beiträge : 1572
Anmeldedatum : 28.03.15
Alter : 19
Ort : running around with my head in the clouds

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 30 März - 22:49

Blitzflug
»Kannst du auch mal von etwas anderem reden als deinem Alter? Bitte, wenn du es unbedingt willst, dann bist du ein alter Sack! Zufrieden?«, erwiderte sie schnippisch und leicht genervt von diesem ganzen Gerede von wegen er hatte ja so viel erlebt und sei so alt. »Du scheinst mein Alter nicht zu kennen, also sag' nicht, ich wäre da noch nicht geboren gewesen«, murmelte sie nur ganz nebenbei, fuhr dann jedoch schnell vor und lenkte zurück aufs eigentliche Thema.
»Ich glaube nicht, dass Schattenrabe gut für den Clan war. Ich habe ihn von jedem Wort, das er mehr sprach mehr und mehr verachtet. Aber wie ich bereits sagte: egal ob er die Pflichten eines Anführers erfüllte oder nicht, dem Gesetz nach war ich nicht berechtigt dem etwas entgegen zu setzen. Aber falls es dich beruhigt: Ich habe gelernt, nicht ganz so fest an das Gesetz zu halten und mir meine eigene Meinung zu bilden und genau das tu ich gerade. Mir ist egal, was du bisher erlebt hast, wie alt du bist oder was andere sagen. Ich kenne dich kaum und muss daher erst meine Zweifel beseitigen können, ehe ich dir meine Treue verpflichte und mein Leben für dich gebe. Manche in diesem Clan sind einfach nur froh, dass jemand jetzt versucht die Dinge in die Hand zu nehmen, doch möchte ich gleichzeitig verhindern, dass etwas derartiges wieder geschieht. Ich lebe für meinen Clan, denn ohne ihn bin ich nichts. Genau deshalb muss ich mich erst selbst davon überzeugen, dass es die nicht anders geht und dafür reicht mir keine Beteuerung oder irgendeine Geschichte. Für mich sind die Taten bedeutend, nicht die Worte.
Würdest du jemanden deine Treue schwören, den du kaum kennst, der vielleicht sogar labil ist, nachdem er seine Schwester verloren hat? Ich nicht. Ich will diesen Clan beschützen und für ihn mein Leben geben.«
Ihr Schweif peitschte hin und her, während sie diese Worte sprach. Sie wusste nicht, ob ihre letzten Worte nicht nur alles schwerer machten, aber sie sah es als eine erste Probe an. Ob er wirklich labil war und den Verlust noch nicht überwunden hatte. Es war nicht ganz fair, aber damit musste er klar kommen.
»Du kannst mich im Augenblick nicht dazu bringen, dich als meinen Anführer zu bezeichnen, Windstern. Aber ich habe auch keine vorgefertigte Meinung. Genau deshalb mache ich das hier, um mir eine Meinung zu bilden, die auch begründet ist. Und anhand dessen werde ich mich entscheiden - ob ich die meine Treue schwöre oder nicht. Du solltest froh darüber sein, dass ich so handele und nicht anders. Was hast du denn bitte erwartet? Dass jeder nach einem Kater wie Schattenrabe bereit ist, die ohne jeden Zweifel zu folgen? Tut mir leid, aber für mich gibt es nur ganz oder gar nicht. Und noch habe ich meine Zweifel, ob du bist, was der WindClan braucht. Es liegt nicht an dir, das kann ich dir sagen. Ich würde es jedem sagen, der angelaufen kommt und sagt, der SternenClan hätte ihn auserwählt. Ich bin eine einfache Kriegerin, zu mir spricht niemand von da oben. Deshalb halte ich lieber an dem fest, was ich weiß, sehe, höre, rieche und fühle.«
Ihre Augen blitzten kurz auf. Sie war gänzlich von ihren Worten überzeugt. Sie glaubte zwar in gewisser Weise an ihre Ahnen, aber so gesehen konnte jeder behaupten, sie hätten zu ihm gesprochen. Und sie selbst hatte noch nie auch nur ein Haar von ihnen gesehen.
»Ich bleibe dabei: Handele so, wie du es willst, aber ich werde selbst entscheiden, ob ich dir folge oder nicht.« Das war ihre Entscheidung.


Charakterliste

Born tiger ain't gonna live like a dog


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 11339
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: WindClan Lager   Mo 30 März - 23:55

Windstern lächelte. "Ich weiß, wie alt du bist. Dass weiß ich von jeder Katze hier im Clan. Und da es mehr als zehn Blattwechsel zurückliegt, weiß ich, dass du damals noch nicht geboren warst. Als du geboren wurdest war Ginsterstern Anführer des Windclans. Du wurdest zu einer wirklich wunderbaren Zeit geboren. Ginsterstern war ein wirklich weiser Anführer...", miaute er und dachte einen Moment lang an seinen ehemaligen Baukameraden. Auf ihre anfänglichen Beleidigungen war er nicht eingegangen. Er wusste, dass er um ein vielfaches älter war, mindestens drei mal so alt. "Ja, man fühlt sich alt, wenn man allein ist. Und du kannst sagen, was du willst, ich habe nicht mehr die gleiche Kraft wie damals, auch wenn ich nun um viele Erfahrungen reicher bin"
Er hielt einen Moment inne. "Wie kommst du darauf, ich hätte es erwartet, dass man mir sofort folgt? Das war nie so, ich selbst hätte mich hinterfragt. Und ich würde niemals wollen, dass jemand sein Leben für mich gibt. Jeder hat selbst zu entscheiden, was er für richtig erachtet. Und wenn er lieber leben möchte als sterben, so habe ich keine Befugnis, ihn dessen anzuklagen. Eine solche Treue muss verdient sein und auch wenn ich stets alles für den Clan tat, so muss ich diesem Pfad ja nicht folgen. Ich verstehe das. Ich verrstehe jeden Zweifel deinerseits." Als sie seine Schwester ins Gespräch einbrachte, musste er ein Funkeln in seinen Augen unterdrücken. Hass brodelte in ihm auf, weil es ihm verachtend erschien, wie die Kriegerin von Windherz sprach. "Windherz war nicht nur meine Schwester. Sie war eine ausgezeichnete Heilerin und eine Katze, die jedem verzeihen konnte. Sie hat all den Katzen verziehen, die ihr Schmerzen zugefügt haben. Es wäre eine Lüge, würde ich sagen, ich wäre nicht unsagbar traurig. Aber ich frage dich: Wenn die einzige Katze, der du dich je zugehörig gefühlt hast, stirbt, nachdem du viele, viele Monde mit ihr allein warst, wärst du nicht traurig? Sie war jedem hier eine Freundin, sie war eine wirklich gute Heilerin und keiner kann das Gegenteil behaupten. In ihren Pfoten ist nur ein einziges Mal eine Katze gestorben. Ein einziges Mal. Welcher Heiler hier im Wald hätte das noch von sich behaupten können?", miaute er und man merkte, dass er ihr doch einen leichten Vorwurf machte. Immerhin hatte diese Kriegerin das Andenken einer Toten beschmutzt.
Doch er fing sich ebenso schnell wie er in diese Sparte gerutscht war. Seine Körperhaltung entspannte sich wieder. "Glaubst du, ich habe je zuvor ein Zeichen vom Sternenclan gesehen? Nie, kein einziges Mal. Ich gebe sogar zu, dass ich nicht wirklich an ihn geglaubt habe. Aber jetzt war diese Begegnung da.", miaute er mit einem verspielten Lächeln. "Ich habe nie etwas anderes erwartet, Blitzflug", miaute er auf ihre letzten Worte hin



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: WindClan Lager   

Nach oben Nach unten
 
WindClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 44Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 23 ... 44  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» WindClan Lager
» WindClan Lager
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager
» WindClan-Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Online RPG :: Das Rollenspiel :: WindClan-