Warrior Cats Online RPG
Sehr geehrter Gast!

Unser Forum hat einen Gästeaccount! Dieser hat die Nutzung, dass sich Fremde User sich erstmals im Forum umschauen können, ehe sie sich entscheiden sich hier auch anzumelden. Dieser Account dient auch für alle Partner, die sich in unserem Forum umsehen wollen oder die unsere Partner werden möchten!

Name Sonnenfalke
Passwort 1234waca

Angemeldete Nutzer können sich natürlich einloggen. C:


Lust auf ein wildes Leben? Trete den Clans bei und werde Krieger. Lebe für den Clan, sei loyal!
 

Teilen | 
 

 Kräuterliste!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 19.06.15

BeitragThema: Kräuterliste!   Di 17 Jul - 2:05

Kräuterliste
Ackernwinde

Aussehen: zartrosa bis bläuliche Blüten
Einsatz: Befestigen von Schienen
Vorkommen: wächst an Wegrändern, Wiesen und Schuttplätzen



Ampfer

Aussehen: Pflanze mit bräunlichen Blüten
Einsatz: Blätter werden zerkaut und der Saft auf Wunden, Kratzern und wunden/verletzten Ballen aufgetragen; kann ins Fell eingerieben werden und macht es es so geschmeidig
Vorkommen: wächst an Wegrändern, Äckern, Flussufern



Bachminze

Aussehen: früne Pflanze mit pelzigen Blättern, hellviolette Blüten
Einsatz: Behandlung von Bauchschmerzen/Blähungen; der Flussclan reibt seine Verstorbenen mit Bachminze und Rosmarin ein
Vorkommen: feuchter, erdiger Boden



Beinwell

Aussehen: behaarte Pflanze, violette Blüten
Einsatz: die Blätter zerkauen und Saft auf Wunden, Kratzer, Verbrennungen und wunde/verletzte Ballen auftragen; wird mit Ringelblumen und Mohnsamen zum Breiumschlag für steife und entzündete Gelenke verwendet;
wird bei Knochenbrüchen, Zerrungen, verrenkten/ausgerissenen Krallen verwendet; kann bei Räude helfen

Vorkommen: wächst auf feuchten Wiesen, an Ufern und Moorwiesen



Binse

Aussehen: grasähnliche Pflanze, die in Büscheln wächst, dicke, feste Halme
Einsatz: Schienen von Knochenbrüchen
Vorkommen: wächst in feuchten Gefilden, wie feuchte Wiesen/Gräben



Blutwurz

Aussehen: feine Blätter, gelbe Blüten
Einsatz: bisher nur dem Wisperclan geläufig; Versorgen von Wunden, Heilen von Vergiftung
Vorkommen: auf Weiden und in Mischwäldern zu finden



Borretsch

Aussehen: Pflanze mit blauen, sternförmigen Blüten und haarigen Stängeln/Blättern
Einsatz: fiebersenkend; gegen Bauchschmerzen; hilft bei Atemproblemen; Anregung Milchproduktion bei Königinnen
Vorkommen: auf Brachflächen



Brennnessel

Aussehen: stielige Pflanze mit leicht behaarten Blättern, gelbe Blüten
Einsatz: Samen werden gegen Vergiftung genutzt; Blätter bei Schwellungen, Verstauchungen, schmerzenden/gebrochenen Knochen, Infektionen; mit Honig zusammen gefressen zum Aufwärmen/ in Schwung bringen vom Kreislauf
Vorkommen: beinahe überall



Brombeerblätter

Aussehen: flächige dunkelgrüne Blätter an dornenbesetzten, rötlichen Stängeln, buschige Pflanzen
Einsatz: wird zerkaut und auf Bienenstiche gerieben
Vorkommen: halbschattige bis sonnige Lage, bevorzugt an Waldrändern



Buchenblätter

Aussehen: flächige hellgrüne Blätter
Einsatz: der DonnerClan benutzt sie zum Transport/Aufbewahren von Mohnsamen
Vorkommen: kommt in allen Territorien vor, gehäuft jedoch im Donnerclanterritorium



Efeu

Aussehen: Kletterpflanze mit breiten, dreigliedrigen Blättern
Einsatz: der Schattenclan bewahrt seine Kräuter darin auf
Vorkommen: wächst meist an Bäumen im Wald, klettert aber auch an anderen Gegenständen hoch



Eichenblätter

Aussehen: helle Blätter mit welligen Rändern
Einsatz: Blätter werden zerkaut und auf Wunden aufgetragen; Unterlage beim Kräutermischen
Vorkommen: keine besonderen Ansprüche



Erlenrinde

Aussehen: graue, glatte Rinde
Einsatz: bei Zahnschmerzen kauen, Nicht schlucken!
Vorkommen: keine besonderen Ansprüche



Fenchel

Aussehen: gelbe Blüten
Einsatz: kann in größeren Mengen Erbrechen herbeiführen; hilft gegen Atemnot; wird bei der Geburt gegen Schmerzen des Beckens gegeben; bei Augenverletzung wird Saft ins Auge geträufelt
Vorkommen: lehmige Böden



Gänseblümchen

Aussehen: kleine Pflanze mit weißen Blüten
Einsatz: Blütenblätter werden gegen Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen und Verstauchungen eingesetzt; Bestandteil der Reisekräuter; hält die Gelenke geschmeidig
Vorkommen: Wiesen und Weiden



Gänsefingerkraut

Aussehen: farnartige Pflanze, gelbe Blüten
Einsatz: Behandlung, Prävention und Nachbehandlung von Husten, weißem Husten und bei Ermangelung von Katzenminze bei grünem Husten; hilft gegen Halsschmerzen, Zerrungen und infizierte Wunden
Vorkommen: Wiesen, Äckern und Gärten



Giersch

Aussehen: große Pflanze, lange Stängel, weiße Blüten
Einsatz: gegen Traurigkeit und depressive Verstimmung
Vorkommen: Gärten, schattige Wälder



Ginster

Aussehen: buschig, gelbe Blüten
Einsatz: als Breipackung auf gebrochene Knochen und Wunden
Vorkommen: Heiden und Moore



Goldrute

Aussehen: gelbe fächerartige Blüten, große Pflanze
Einsatz: gemeinsam mit Schachtelhalm und Ringelblume als Breiumschlag auf Wunden
Vorkommen: wächst an Gewässern



Große Klette

Aussehen: große Blätter, violette Blüten
Einsatz: hilft bei Bissen jeglicher Art (Katzenbisse, Hundebisse, Fuchsbisse...), wichtigstes Heilmittel bei Rattenbissen (auch bei infizierten)
Vorkommen: Wegränder, auf Flussschottern und in Auwäldern



Habichtskraut

Aussehen: eher kleine Pflanze mit gelben Blüten
Einsatz: gegen Atemnot; sollte keine Katzenminze zu Verfügung stehen wird es gegen grünen Husten eingesetzt
Vorkommen: Wiesen und Felder



Haselnuss

Aussehen: Frucht des Haselstrauchs, runde, glatte Nuss
Einsatz: daraus kann eine Salbe gewonnen werden, deren Wirkung unbekannt ist
Vorkommen: keine besonderen Ansprüche



Heideblüten

Aussehen: buschige Pflanze, die sich flächig ausbreitet, zahlreiche violette Blüten
Einsatz: der süße Nektar wird übelschmeckenden Kräutern beigemischt, um das Schlucken zu erleichtern; eingeweichte Blüten dienen zur Behandlung schmerzender Gelenke
Vorkommen: sonnige bis lichte Gebiete



Himbeerblätter

Aussehen: lange, spitze Blätter mit gezacktem Rand an dornenbesetzten Stielen
Einsatz: werden gebärenden Königinnen gegen die Blutung gegeben
Vorkommen: wächst auch auf trockenem Boden



Holunderblätter

Aussehen: Blätter mit gezacktem Rand
Einsatz: als Breiumschlag gegen Verstauchungen
Vorkommen: Wegränder, Waldränder, auf lehmigem Boden, auf Wiesen



Honig

Aussehen: zähflüssige Flüssigkeit, die in Waben gesammelt wird
Einsatz: bei Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen; wird auf Verbrennungen und Infektionen aufgetragen; wird gemeinsam mit Brennessel zum Aufwärmen verwendet, regt den Kreislauf an und gibt Kraft
Vorkommen: in Bienenstöcken



Huflattich

Aussehen: große, lange Blätter; weiße und gelbe Blüten
Einsatz: die zerkauten Blätter werden auf die Brust geschmiert, um Atemnot und Husten zu behandeln
Vorkommen: lehmige und tonige Böden



Jakobskreuzkraut

Aussehen: lange Stiele mit gelben Blüten
Einsatz: wird zur Stärkung verwendet; gemeinsam mit Wacholderbeeren als Umschlag für schmerzende Gelenke
Vorkommen: bevorzugt im Gebirge, aber auch auf Wiesen und an Wegrändern



Kamille

Aussehen: kleine krautige Pflanze mit gelb-weißen Blüten
Einsatz: wird zur Stärkung verwendet; beruhigt das Herz; ist Bestandteil der Reisekräuter und hilft gegen Müdigkeit
Vorkommen: trockene Böden, Wiesen



Katzenminze

Aussehen: vielblättrige Pflanze mit weich behaarten Blättern
Einsatz: wichtigstes Mittel gegen grünen und weißen Husten
Vorkommen: kaum in freier Wildbahn zu finden, meist in Zweibeinergärten anzutreffen



Kerbel

Aussehen: farnähnliche Pflanze mit weißen Blüten
Einsatz: der Saft der zerkauten Blätter wird auf Wunden und Kratzer geträufelt, um eine Infektion vorzubeugen; die Wurzel hilft gegen Übelkeit und Bauchschmerzen
Vorkommen: keine besonderen Ansprüche



Klettenlabkraut

Aussehen: weiße Blüten
Einsatz: hilft bei der Befestigung von Kräuterumschlägen, da Spinnweben besonders bei langhaarigen Katzen nicht so gut halten
Vorkommen: lehmige Böden



Lavendel

Aussehen: viele violette Blüten
Einsatz: fiebersenkend; gegen Erkältungen; der Donnerclan reibt seine Verstorbenen mit Lavendel und Rosmarin ein
Vorkommen: trockene, möglichst steinige Böden



Löwenzahn

Aussehen: lange gliedrige Blätter, die sternförmig um den Blütenstiel wachsen, die Blüte ist gelb und wird nach einiger Zeit weißlich (Samen)
Einsatz: fiebersenkend; hilft beim Einschlafen
Vorkommen: wächst beinahe überall



Lungenkraut

Aussehen: kleine violette Blüten
Einsatz: einziges Heilmittel gegen gelben Husten
Vorkommen: Moore



Malve

Aussehen: große Blätter und rosafarbene Blüten
Einsatz: gegen Bauchschmerzen und Husten; die Blüten sind Teil der Reisekräuter
Vorkommen: trockene Böden




Mäusegalle

Aussehen: wird in Moos aufbewahrt
Einsatz: wird auf Zecken geträufelt, um diese loszuwerden; wird auf Wunden von Katzen geschmiert, die daran lecken
Vorkommen: wird aus toten Mäusen gewonnen




Minze

Aussehen: kleine Pflanze mit vielen Blättern
Einsatz: der Windclan reibt seine Verstorbenen mit einer Mischung aus Minze und Rosmarin ein
Vorkommen: Wiesen, Gärten



Mohnsamen

Aussehen: kleine schwarze Samen, rote Blüten und dünne Stiele
Einsatz: Schlafmittel; zur Beruhigung; mit Thymian und Weidenrinde als Erstversorgung bei Verletzungen; Königinnen mit Jungen sollten keine Mohnsamen zu sich nehmen!
Vorkommen: Wiesen, Wegeränder; die Blüten werden getrocknet und daraus die Samen gewonnen



Mutterkraut

Aussehen: sieht dem Gänseblümchen ähnlich, weiße Blüten
Einsatz: wirkt gegen Kopfschmerzen, wirkt fiebersenkend und dient der Abkühlung
Vorkommen: keine besonderen Anforderungen



Petersilie 

Aussehen: vielverzweigte Blätter
Einsatz: stillt die Milchproduktion von Königinnen
Vorkommen: Gärten



Pimpernell

Aussehen: violette Blüten
Einsatz: gibt Kraft; ist Bestandteil der Reisekräuter
Vorkommen: lehmige Böden



Ringelblume

Aussehen: orangefarbene bis gelbe Blüten
Einsatz: Vorbeugung von Infektionen bei Wunden und Kratzern; stillt Blutungen; wird bei Entzündungen eingesetzt; für Rattenbisse ist sie nicht stark genug; gemeinsam mit Beinwell und Mohnsamen in einem Umschlag wird es bei entzündeten Gelenken eingesetzt; wird mit Wacholderbeeren bei Augenverletzungen verwendet
Vorkommen: Wiesen, Wegeränder



Rosmarin

Aussehen: immergrüner verzweigter Strauch
Einsatz: Verstorbene werden von einigen Clans damit eingerieben
Vorkommen: vor allem in Gärten



Sauerampfer

Aussehen: kleine roten Blüten, dreiblättrige Stiele
Einsatz: wirkt appetitanregend; mindert das Durstgefühl; Bestandteil der Reisekräuter
Vorkommen: Wiesen



Schachtelhalm

Aussehen: hohe, borstige Pflanze
Einsatz: die gekauten Blätter werden als Breiumschlag verwendet um infizierte Wunden und Kratzer zu behandeln; stoppt Blutungen; weniger wirksames Mittel gegen Rattenbisse
Vorkommen: Moore, Sümpfe



Schafgarbe

Aussehen: krautige Pflanze mit vielen kleinen weißen Blüten
Einsatz: zerkaute Blätter werden auf rissige Ballen aufgetragen; wird bei Vergiftungen verwendet, um Katzen zum Erbrechen zu bringen; zieht das Gift aus Wunden und Kratzern
Vorkommen: Wiesen, Wegeränder...



Schöllkraut

Aussehen: gelbe Blüten
Einsatz: der Saft wird bei verletzten und gereizten Augen eingesetzt
Vorkommen: Keine besonderen Anforderungen



Spinnweben

Aussehen: klebrige Fäden, die beinahe durchsichtig erscheinen
Einsatz: wird zum Verbinden von Verletzungen verwendet
Vorkommen: vor allem an Büschen sind Spinnennetze zu finden



Thymian

Aussehen: zartrosa Blüten, leicht weißlich geränderte Blätter
Einsatz: dient zur Beruhigung; zusammen mit Mohnsamen und Weidenrinde wird er schwerverletzten Katzen zur Erstversorgung gegeben
Vorkommen: meist in Gärten anzutreffen



Vogelmiere

Aussehen: kleine weiße Blüten
Einsatz: kann gegen grünen Husten verwendet werden, ist jedoch nicht so wirksam wie Katzenminze
Vorkommen: wächst nah an Gewässern



Wacholderbeeren

Aussehen: kleine schwarze Beeren, wachsen an einem Strauch mit dunkelgrünen, stacheligen Blättern
Einsatz: Behandlung von Husten, Bauchschmerzen und infizierten Zeckenbissen; dienen zur Beruhigung und geben Kraft; helfen bei Blähungen und Atembeschwerden; mit Jakobskreuzkraut als Breiumschlag gegen schmerzende Gelenke; mit Ringelblume wird sie bei Augenverletzungen verwendet
Vorkommen: Keine besonderen Anforderungen



Weide

Aussehen: biegsame Äste, Laubbaum
Einsatz: Blätter werden gegen Erbrechen eingesetzt; die Rinde wird mit Thymian und Mohnsamen als Erstversorgung bei schwerverletzten Katzen eingesetzt
Vorkommen: an Seen und Gewässern



Wilder Knoblauch

Aussehen: kleine weiße Blüten
Einsatz: hilft gegen Rattenbisse und Infektionen; zieht Gift aus den Wunden
Vorkommen: Wälder



Wollziest

Aussehen: haarige Pflanze, violette Blüten
Einsatz: nur dem Wisperclan bekannt, gibt Katzen Kraft
Vorkommen: Bergwiesen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 19.06.15

BeitragThema: Re: Kräuterliste!   Di 17 Jul - 10:17

Gifte
Fingerhutsamen

Aussehen: hoch aufgeschossene Pflanze mit weißen bis rosa Blüten; die Samen sind Mohnsamen sehr ähnlich und können leicht verwechselt werden
Information: sind giftig, eine schnelle Behandlung kann den Tod jedoch verhindern
Vorkommen: wächst beinahe überall



Schierling

Aussehen: Pflanze mit weißen Blüten
Information: nach Todesbeeren die giftigste Pflanze
Vorkommen: wächst beinahe überall



Stechpalmenbeere

Aussehen: kleine rote Beeren, wachsen an dunkelgrünen Büschen mit stacheligen Blättern
Information: sehr giftig, bei schneller Behandlung kann der Tod jedoch vermieden werden
Vorkommen: wächst bevorzugt in Waldstücken



Todesbeeren

Aussehen: hellrote Beeren mit einem Loch; wachsen an tannenähnlichen Büschen
Einsatz: hochgradig tödlich! Der Schattenclan verwendet sie, um unheilbar Kranke zu erlösen
Vorkommen: bevorzugt schattigere Stellen




Informationen über die Kräuter und ihren Einsatz haben wir bei: http://de.warrior-cats.wikia.com/wiki/Heilmittel  gesammelt. Die einzelnen Unterpunkte wurden daran angelehnt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Kräuterliste!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Kräuterliste
» Kräuterliste
» Kräuterliste
» Heilkräuterliste

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Online RPG :: Einstieg ins RPG :: Wissenswertes-