Warrior Cats Online RPG
Sehr geehrter Gast!

Unser Forum hat einen Gästeaccount! Dieser hat die Nutzung, dass sich Fremde User sich erstmals im Forum umschauen können, ehe sie sich entscheiden sich hier auch anzumelden. Dieser Account dient auch für alle Partner, die sich in unserem Forum umsehen wollen oder die unsere Partner werden möchten!

Name Sonnenfalke
Passwort 1234waca

Angemeldete Nutzer können sich natürlich einloggen. C:


Lust auf ein wildes Leben? Trete den Clans bei und werde Krieger. Lebe für den Clan, sei loyal!
 

Austausch | 
 

 Haus der Schatten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
AutorNachricht
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 9894
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 13 Jul - 11:51

Lily

Sie sah mitfühlend auf Dean herunter. Die junge Frau sah ihn mit traurigen Augen an. Was hatte sie nur getan? Sie hätte die Pistole nicht entsichern dürfen und jetzt war das passiert, was sie bei ihrer Mutter gesehen hatte. Ihre Mutter wurde zuerst in die Schulter und dann in den Bauch geschossen.
"Verzeih mir ...... ich wollte das nicht ...... ", sagte sie mit kratziger Stimme bevor sie aufstand und dann aus dem Zimmer lief.
Sie ging die Küche und sah sich das Regal an. Es war nur noch ein Brotlaib da, seufzend nahm sie sich das Brot und holte ein Messer, mit dem sie es in zwei Hälften schnitt. Dann legte sie die eine Hälfte zurück und lief dann wieder zu ihrem Zimmer.
Ich werde bald wieder stehlen gehen müssen., überlegte sie während sie die Treppen hochlief, in ihr Zimmer eintrat und die Tür schloss.
Dann ging sie zu Dean, setzte sich neben ihn und riss ein Stück von dem Brot ab, das sie ihm lächelnd hinhielt.

Jace

Er seufzte. Chris wollte seine Schmerzen anscheinend mal wieder nicht zeigen. Da half nur eines.
Der blonde junge Mann blieb stehen und ging leicht in die Knie, sah Chris über seine Schulter auffordernd an.
"Na komm schon, Kleiner. Du willst doch nicht in einem Rollstuhl herumgefahren werden, oder?", fragte der junge Mann grinsend und zwinkerte dem Kleineren einmal zu.


Meine kleine Distel *-*:
 


[i][b]Hier noch meine kleine - Sammlung ^^[/b][/i]
Cat *~*
Doggie *~*
Mei *~*

Sugar *~*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 13 Jul - 12:07

Dean strich ihr sanft über die wange. "Sh sh...es wird alles wieder" sagte er sanft und beugte sich zu ihr. Achtete noch nicht auf das brot. Er küsste sie sanft und liebevoll. " bitte sieh mich nicht so trautig an, bitte" hauchte er sanft und nahm ihr das Stück brot ab. Er hatte seit tagen nichts mehr gegessen und knabberte jetzt auf dem brot rum, wie ein kleiner hamster an einem korn.

Chris sah ihn etwas zweifelnd an. Er selbst dachte immer er wäre viel zu schwer für solche Sachen...aber er wollte rau und jace hatte recht. Er wollte nicht in einem Rollstuhl landen. Also hüfte er auf jace rücken und hielt sich fest wie ein koalababy. Im nächsten moment spürte er jace Hände unter seinem Hintern und wurde sofort rot
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 9894
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 13 Jul - 12:18

Lily

Ihre Augen weiteten sich leicht als Dean sie küsste. Das konnte einfach nicht stimmen, oder doch? Sie wusste die Antwort nicht.
"Du siehst grade irgendwie wie ein Hamster aus, der an einem Korn nagt.", stellte sie fest und musste lachen.

Jace

Er spürte, wie Chris auf seinen Rücken sprang. Als der Kleinere auf dem Rücken des blonden jungen Mannes war, verschränkte dieser die Arme unter Chris' Hintern.
Der junge Mann sah kurz über die Schulter dann fiel ihm auf, dass Chris rot geworden war. Während er loslief, musste er sich ein amüsiertes Kichern verkneifen.
"Hopala, du wirst ja rot. So gefällst du mir schon besser, Kleiner.", sagte er und grinste während er die Treppen runterlief.


Meine kleine Distel *-*:
 


[i][b]Hier noch meine kleine - Sammlung ^^[/b][/i]
Cat *~*
Doggie *~*
Mei *~*

Sugar *~*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 13 Jul - 12:26

Dean lachte ebenfalls leise und ass das letzte Stück auf. " wie kein spruch über meine Dummheit das ich glauben könnte das du mich lieben könntest, das du einen dummen idioten lieben könntest? "

Chris schnipote jace gegen sein Ohr. " Du bist gemein" sagte er und legte seinen kopf auf jace schulter ab.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 9894
Anmeldedatum : 15.10.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 13 Jul - 15:38

Lily

Sie schlug ihm lächelnd leicht gegen seine Stirn bevor sie ihn einmal auf die Wange küsste, ihre Augen funkelten.
"2 Punkte. 1. Du bist kein Idiot, 2. Ich liebe dich wirklich.", erwiderte sie und grinste ihren Gegenüber an.

Jace

Er zuckte zusammen als Chris gegen sein Ohr schnippste. Dann lachte er während er mit Chris in den Wald Richtung Stadt lief.
"Nö, ich bin nicht gemein, du bist nur zum Knuddeln. Das ist alles.", meinte er und lachte erneut.


Meine kleine Distel *-*:
 


[i][b]Hier noch meine kleine - Sammlung ^^[/b][/i]
Cat *~*
Doggie *~*
Mei *~*

Sugar *~*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 13 Jul - 19:28

Dean schlucjtr eibmal schwer. Dqnn heute er such zu ihr und küsste sie wieder, schloss den heilen arm um sie.

Chris kiecherte leise une hielt sich weiter an jace fest. Als sie im kino ankamen blickte die Verkäuferin sie freundlich an. Sie dachte wahrscheinlich das sie von einem Fußball spiel kamen, den beide trugen Sportsachen, auch wenn man unter chris saxhendie vVerbände sah
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 10987
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 13 Jul - 20:24

Catarina sah ihn an. "Du willst mich also hier zurücklassen?", fragte sie leise, unwissend, ob er ihre Worte hörte oder gar verstand, wie tief sie dieser Gedanke traf. Er war der einzige Mensch, der ihr mit wenigen Worten Schmerzen zufügen konnte, die stärker waren als der Schmerz, den sie hatte erleiden müssen, wenn man sie geprügelt hatte...denn dieser Schmerz hatte kein Ende, kein Zeichen hob ihn auf und ließ ihn verstummen. Nichts aber vermochte den seelischen Schmerz zu lindern, das wusste sie, hatte es am eigenen Leibe erfahren...und nicht vergessen. Man konnte mit Dingen, mit Geschehnissen abschließen, aber vergessen, nein, vergessen würde sie nie...
Als er sie dann ansah, als fast der pure Vorwurf aus ihm sprach, das sie ihm vertraue, war sie verwirrt. "Du hast mir aber nichts getan, dein Tag beginnt nicht mit malträtieren einer Gefangenen, die sich nicht wehren kann, und er endet auch nicht damit. Du bist vielleicht kein Schmusekätzchen, aber du bist wunderbar zu mir, ich vertraue dir. Du hast mir dein erstes Mal geschenkt und das werde ich dir nie vergessen, ich werde dich niemals vergessen, du bist der, den ich immer...in meinem Herzen tragen werde, an dessen Seite ich mein Leben leben möchte. Aber ich verstehe es, wenn du gehen musst...ich werde dich nicht aufhalten, so gern ich das tun würde. Aber das wäre egoistisch...und so bin ich nicht." Ihre Stimme bebte leicht und als er dann noch dichter kam, ihr Kinn anhob und sie fragte, wie sie so ruhig hier stehen könne, lächelte sie und stellte sich für einen Moment auf die Zehenspitzen, berührte mit ihren Lippen sanft die seinen. "Darum", flüsterte sie dann



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Di 15 Jul - 17:15

Natsuru

Der blauhaarige grinste und strich Sam sanft über den flachen bauch. ,,Ich zeg dir noch wie es hier läuft." sagte er leise und stand wieder auf. Alles in seinem Körper schrie danach zurückzugehen und Sam sofort hinzunehmen...warum auch nicht? Schließlich hatte er sich doch selber angeboten. >Dennoch blieb er ruhig und schloss die tür ab, dan dimmte er das Licht und ging langsam zurück zum Bett.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 1870
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mi 16 Jul - 21:35

Revan
Als Ri ihn leise fragte, ob er sie hier zurück lassen wollte, zuckten seine Mundwinkel leicht nach oben. Eigentlich war nichts witzig daran, denn er hörte den Schmerz in ihrer Stimme... Aber verdammt, es gefiel ihm, dass es ihr nicht egal war, wenn er einfach verschwand. Doch noch erwiderte er nichts, denn Ri hatte noch nicht alles gesagt.
Aus seinen blauen Augen sah er in der Dunkelheit zu ihr. Wunderbar zu ihr? Na... Ri hatte wirklich eine seltsame Vorstellung davon... Wenn man bedenkt, dass er jede halbe Stunde einen Wutanfall bekam... Vielleicht sollte sie so langsam die Rosarote Brille von der Nase nehmen, wenn sie ihn ansah. Als sie dann auch noch das „erste Mal“ erwähnte, zog sich eine feine Röte über seine Wangen. Das hätte sie nun nicht erwähnen müssen. Seiner Meinung nach hätten sie das einfach vergessen können! Doch bereits im nächsten Moment wurde er abgelenkt. Sie war so... verdammt seltsam. Und das gefiel ihm so an ihr. Sie war anders. Besser.
Ihr Kuss war so leicht, dass er ihn kaum spürte und er zog sie enger an sich. „Dann solltest du langsam damit anfangen, egoistischer zu werden.“, meinte er leise und strich ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht. „Und wer hat gesagt, dass ich alleine gehen würde?“ Oh ja... er würde sie mit nehmen... Ob sie wollte oder nicht.




Vielen Dank an Blutseele für die tolle Sigi und den tollen Ava :* <3

Meine Katzis:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 10987
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mi 16 Jul - 21:47

Ri lächelte und senkte ein wenig verlegen den Blick. Sie genoss seine Nähe, seine Berührung...und sie wusste, dass sowohl ihr Geist als auch ihr Körper sich nach ihm sehnten...noch nie hatte sie empfunden wie jetzt, hier, in diesem Moment...und jedem weiteren Moment, in dem sie in seiner Nähe sein konnte.
"Nicht nur du bringst mich in Gefahr...auch bringe ich dich in eine solche. Mein Großvater gibt nie auf...", sagte sie mit einem bitteren Klang in der Stimme. Sie wusste, dass es die Wahrheit war, sie wusste, dass sie ihrem Großvater nur durch Glück entgangen war und das er das nicht auf sich beruhen lassen würde. Cesare war zu stolz, um aufzugeben, zu stolz, um sich eine Niederlage einzugestehen, zu stolz, um zu verzeihen...ihre Mutter hatte das zu spüren bekommen, durch ein Messer in ihrem Rücken, hineingebohrt am Geburtstag ihrer Tochter durch den eigenen Vater...
Sie war einerseits froh, Revan dies nicht gesagt zu haben, aber andererseits belastete es sie auch. Die junge Frau wollte ihn halten, mehr wollte sie gar nicht, ihr Traum war, mit ihm zu leben, wie ganz normale Menschen. Und dann würden sie ihre eigene kleine Familie haben, irgendwann, in einem großen Haus mit einem schönen Garten leben, sie würden einen treuen Hund haben, der stets auf ihre Kinder achtete...sie ließ den Traum in Gedanken zerplatzen. Andere Mädchen in ihrem Alter träumten davon, berühmt zu werden, reich zu sein, von irgendwelchen teuren Handtaschen-aber Ri war anders. Sie wusste, dass sie nicht war wie all die anderen, es gab nichts, was sie sich mehr wünschte als eine heile Welt...etwas, was nicht möglich sein würde...
Sie sah zu Revan auf, blickte ihm in die Augen. "Wohin willst du gehen? Gibt es einen Ort, an dem sie uns nicht finden werden?", fragte sie dann vorsichtig



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Fr 18 Jul - 0:02

Kai.
Kai nickte und zog sie etwas fester an sich, was seinen Herzschlag mal wieder außer Kontrolle brachte, ehe er sich erhob und ihr die Hand reichte. Natürlich. Keine Angst, ich bin bei dir. Es kann nichts passieren, meinte er beruhigend und führte sie von dem Stein hinunter zurück in den Wald, wo er unwillkürlich beschleunigte. Das nächste Mal sollte er aufpassen, dass sie rechtzeitig wieder da waren, und zwar bevor es dunkel wurde. Er hatte ein schlechtes Gewissen, sie nicht schon früher zurückgebracht zu haben, denn jetzt war es seine Schuld, dass sie sich fürchtete… seine Schuld, verdammt, sein Fehler. Die Baumreihen lichteten sich wieder wieder und er küsste sie auf das Haar, wodurch sich ein warmer Schauer auf seinen Lippen ausbreitete. Wir sind gleich da, murmelte er und sah kurz auf die Silhouette des Hauses, das sich ein Stück vor ihnen erhob.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Fr 18 Jul - 0:43

Jenny lies sich von kai führen. Sie drückte sich an kai, da ihre angst obsiegte. Sie genoss seine Nähe und vielleicht...vielleicht würde irgendwann ihre angst weg gehen. Als sie wieder beim haus ankamen begannen ihre augen zu leuchten." Kai? Darf ich heute wieder in deinem arm einschlafen?" Fragtw sie leise und erwiederte dann den kuss
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Fr 18 Jul - 13:58

//*hust* Sam
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 1870
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 20 Jul - 21:40

Revan
Bei Ris Worte hob er sanft ihr Kinn an und für einen Moment blitzten seine Augen zärtlich auf. „Weißt du Ri... es ist mir egal, ob du mich in Gefahr bringst... denn ich bin in der Lage mich zu wehren... und mir ist es recht gleichgültig, wie weit ich dafür gehen muss. Du hingegen bist... dusselig. Zu sanft. Du wirst nie in der Lage sein jemanden wirklich zu verletzen. Außer mich, wenn du mir wieder Scherben in den Arsch rammst...“ Vielleicht war Revan ein wenig zu sehr von sich selbst überzeugt... Im Gegensatz zu den Leuten von Cesare, die höchst wahrscheinlich bestens bewaffnet waren, hatte er nur sein Messer... Was ihm gegen Pistolen auch nicht viel Nützen würde...
Als er bemerkte, dass Ri über etwas nachgrübelte, fragte er: „Was ist los? Worüber grübelst du nach?“ Er wünschte, er könne in ihren Kopf gucken, wollte alle ihre Gedanken kennen... Ein unmöglicher Wunsch.
Allerdings würden ihre Gedanken ihm Angst machen... mehr, als der Gedanke an irgendeine Gefahr es könnte. Diese heile Welt von der Ri träumte... war das wovor Revan sich fürchtete, weil er sie nicht kannte. Er hatte auch keine Vorstellung von dem, was er später wollte. Einfach nur überleben. Kinder oder gar ein eigenes Haus waren das letzte was er wollte... Nur den Hund könnte er ihr bieten! Wenn er denn wüsste, wo der ungezogene Köter schon wieder steckte...
Als Ri ihn dann fragte, wo er hingehen wollte, zuckte er die Schultern. „Keine Ahnung... würde ich spontan entscheiden.“ Dann grinste er. „Vielleicht lasse ich mir Haare wachsen, einen Vollbart und trage nur noch Anzüge, damit mich keiner erkennt.“




Vielen Dank an Blutseele für die tolle Sigi und den tollen Ava :* <3

Meine Katzis:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 10987
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 20 Jul - 21:51

Ri seufzte. Wenn das Leben doch einfach wäre...aber das war es nicht. Es war das Gegenteil davon. Sie würde bis zu Cesares Tod auf ständiger Flucht sein müssen und dürfte nur an Orten verweilen, wo sie sicher war, dass er keinen Einfluss hatte. Oder irgendein anderer Mafiosi, der Cesare entweder schaden oder nutzen wollte, denn für beides war sie geeignet.
"Gegen die kannst du nichts ausrichten, Revan...niemand kann das...", sagte sie ehe sie dann doch etwas zu dem sagte, was sie eigentlich hatte ignorieren wollen. "Ich lebe, das allein verletzt ihn. Ich habe schon viele Menschen verletzt, Revan, ob ich nun wollte oder nicht tut nichts zur Sache! Und das letzte, was ich über mich sagen würde, ist, dass ich zu sanft bin! Ich kann mich auch wehren, vielleicht bin ich nicht so stark wie du, aber ich kämpfe anders! Ich bin nicht wehrlos!" Ja, er hatte sie in ihrem Stolz gekränkt. Sie hatte es ignorieren wollen, wirklich, hatte darüber hinwegsehen wollen, aber...es ging einfach nicht.
Sie seufzte und senkte den Blick. "Entschuldige, aber ich kann es nicht leiden, wenn jemand sagt, ich sei schwach oder wehrlos...das bin ich nicht"
Als er dann fragte, worüber sie nachdachte, schluckte sie. "Darüber, wie mein Leben hätte aussehen können, wenn mein Vater von meinem Großvater akzeptiert worden wäre", sagte sie, nur teilweise entsprach das der Wahrheit, aber es hing definitiv damit zusammen.
Als er dann sagte, dass er sich vielleicht Haare wachsen ließe musste sie lächeln. "Mir ist es egal, wie du aussiehst, ich würde dich immer erkennen. Und ich denke, ein paar Haare ändern daran wenig", sagte sie mit einem leisen Lächeln



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 1870
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 20 Jul - 22:06

Revan
Er legte den Kopf zur Seite, als Ri seufzte und sah sie tadelnd an. „Weißt du nicht, dass jedes mal wenn du Seufzt, ein Stück Glück verloren geht?“, fragte er sie und spürte dann, wie die Röte ihm ins Gesicht schoss. Was bitte schön hatte dafür gesorgt, dass ihm so etwas heraus rutschte?? Wie peinlich war das denn....
Immerhin sorgte die Scham dafür, dass er nicht in Rage geriet als Ri meinte, dass er gegen die Leute ihre Großvaters nichts ausrichten könnte. „Dann sollten wir wohl dafür sorgen, dass sie uns nicht finden, was?“, meinte er und begann bei ihrer Rede zu grinsen. War vielleicht nicht das klügste... aber sie war so verdammt süß, wenn sie sich aufregte. „Du kannst dich verteidigen, ja?“, fragte er sie und umfasste ihre Handgelenke, hielt sie hinter ihrem Rücken fest. „Dann zeig mir, wie du dich verteidigst, Catarina“, flüsterte Revan leise – bis ihm einfiel, dass es nicht sonderlich klug war, sie abermals so zu bedrängen... Immerhin hatte er ihr erst vor kurzem einen heiden Schrecken eingejagt. Ruckartig ließ er sie wieder los und umfasste dabei ihre Hüften, zog sie näher an sich, bis sie ihn berührte.
„Und wie hätte es aussehen können?“, fragte er leise und erwiderte nichts auf ihre Entschuldigung. War seiner Meinung nach auch nicht nötig gewesen. Er konnte sich gut vorstellen, wie es gelaufen wäre... Sie hätte bereits einen Haufen Freunde gehabt und wäre er ihr über den Weg gelaufen, hätte sie ihn mit dem Arsch nicht angeguckt... Schlagartig sank seine Lauen – durch seine eigene Schuld. „Könnte sein... aber du hast mich ja noch nie mit Haaren gesehen...“




Vielen Dank an Blutseele für die tolle Sigi und den tollen Ava :* <3

Meine Katzis:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 10987
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   So 20 Jul - 22:28

Ri sah ihn lächelnd an, auch als er ihre Handgelenke nahm und hinter ihrem Rücken festhielt. Sie wäre sportlich genug gewesen, das Knie hochzuziehen, aber er ließ sie schon wieder los und zog sie an sich. Seine Stimme hatte ihr eine Gänsehaut beschert, sie irgendwie erreicht. "Wie es ausgesehen hätte? Ich hätte eine Familie gehabt, wäre ganz normal in die Schule gegangen, mein Vater wäre am Leben, mein Bruder, alle wären da, mein Onkel Luca...ich hätte ihn gerne mal getroffen, den Mann, dem ich das alles zu verdanken habe...aber er ist nicht mehr am Leben, wen wundert das nur...Mein Vater wäre kein Alkoholiker gewesen, er wäre noch gewesen wie davor, streng, aber unglaublich liebevoll. Ich weiß, dass er ein typischer Italiener war, was das mit Beziehungen und so betrifft...Gianluigi hätte alles gedurft und mich hätte niemand anrühren dürfen...und dann wäre ich irgendwann einem Kerl begegnet, der meinem Vater gefallen hätte, wär mit ihm zusammengekommen, vielleicht würde ich studieren, wer weiß...ach keine Ahnung...es wäre alles anders...", sagte sie und legte ihren Kopf gegen seine Brust. "Einerseits wünsche ich es mir...doch ich glaube, ich hätte dich nie kennengelernt, wenn es so gewesen wäre...und das würde ich bedauern. Sogar sehr..."
Von ihrem wahren Traum hatte sie nicht angefangen zu sprechen. Es war ihr unangenehm, auch vor ihm. Und wie um ihn zu provozieren, seufzte sie und sah ihn dann mit einem kecken Lächeln an. "Und, was glaubst du, wie viel Glück ist jetzt verloren gegangen? Ein Sack voll?" Sie wusste, dass es nicht sehr intelligent war, ihn zu provozieren...aber sie konnte nicht anders.
"Vielleicht habe ich das noch nicht...hast du dich schon mal mit Haaren gesehen?", erwiderte sie auf seine Worte. Ihre Augen sprühten Funken



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mo 21 Jul - 11:53

Kai.
Kai beruhigte seinen Herzschlag, der in einem Tempo außer seiner Kontrolle schlug, als sie seinen Kuss erwiderte. Auf ihre Frage hin nickte er im ersten Moment nur. Alles, was er sich wünschte, war, sie den Rest seines Lebens in seinen Armen zu halten, und sie nie wieder loszulassen. Jeden Tag wollte er mit seiner Prinzessin einschlafen und sie trösten, wenn sie Angst hatte und sie vor jedem beschützen, der auch nur in ihre Nähe kam. Nichts lieber als das, flüsterte er und stieß die Tür des Hintereingangs auf, um Jenny zuerst einzulassen, er ließ aber ihre Hand nicht los.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mo 21 Jul - 13:01

Jenny lachte und lief ins haus, zog kai mit sich in die Küche und sah ihn strahlend an." Hinaetztej, ich koch uns was feines" summte sie happy und begann zutaten die noch vom grillen über waren in eine pfanne zu werfen. Nach vierzig minuten tischte sie ein herrliches drei Gange Menü auf . Als vorspeise salat, als hauptsericht zwei marinierte steaks und als Nachtisch gab es schokoeis
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mo 21 Jul - 13:11

//lis du vergisst mich die ganze zeit...
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mo 21 Jul - 13:40

// ne tu ich nixh, aber ich weiß nich was ich antworten soll
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mo 21 Jul - 15:34

//*Augen roll* schreib irgendeinen scheißXD
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mo 21 Jul - 20:07

Sam lag neben natsuru, die augen geshlossej. Er sgrich über den bauch seines freundes und war über glücklich.
Nach oben Nach unten
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Forumsmama!Anzahl der Beiträge : 10987
Anmeldedatum : 05.09.12

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mo 21 Jul - 20:14

//irgendeinen Scheiß mit 20 Wörtern, bitte



Charakterliste

Spoiler:
 


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
avatar

Charakter der Figur
Charaktere:
Angehörigkeit:
Gefährten:
Anzahl der Beiträge : 1870
Anmeldedatum : 28.04.14
Ort : Näher als du denkst...

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   Mo 21 Jul - 21:15

Revan
Er hörte zu, als sie erzählte, wie ihr Leben dann wohl ausgesehen hätte... und mit jedem ihrer Worte spürte er einen Stich. Es war albern... aber es verletzte ihn. Sie hätte ein Leben gehabt, in der es für ihn keinen Platz gegeben hätte... und er schämte sich für den Gedanken... aber er war verdammt froh darüber, was alles geschehen war, damit er überhaupt eine Chance bei ihr hatte... Es war schlimm, verwerflich... und eigentlich hätte er ihr gar nicht mehr in die Augen blicken dürfen... Aber verdammt... sie wusste ja nichts davon.
Als sie dann auch noch meinte, dass sie irgendwann einem Kerl begegnet wäre der ihrem Vater gefallen hätte und mit dem sie zusammen gekommen wäre, hatte er das dringende Bedürfnis diesen unbekannten Kerl zu suchen und ihm den Hals umzudrehen... Nur sicherheitshalber... Auch ihre Worte, dass sie es bedauert hätte, wenn sie ihn nicht kennen gelernt hätte, vermochten seine Laune nur minimal zu heben. Sein Herz schlug hart in seiner Brust und beschleunigte sich, als sie ihren Kopf dagegen lehnte.
„Ich hätte in diese Welt niemals reingepasst, Ri... Du hättest mich mit dem Arsch nicht angeguckt, es sei denn, um mich noch einmal missbilligend zu betrachten. Vielleicht wäre es interessant für dich gewesen, mich kennenzulernen. Ein Abenteuer. Vielleicht hättest du deinen Vater damit ärgern wollen... Aber für mehr wäre ich nicht gut gewesen... Ich wäre niemals von deinen Eltern akzeptiert worden...“ Und verdammt... wer könnte es verdenken? Er selbst fand ja auch, dass Ri besseres verdient hatte! Jemanden, der ihr das bieten konnte was sie wollte... Und vor allem Sicherheit.
Als sie dann auch noch seufzte und ihn herausforderte, sah er sie gereizt an und meinte: „Kommt drauf an, wie du das siehst. Ich wollte heute Nacht eigentlich bei dir schlafen... jetzt kannste alleine in deinem Bett liegen.“ Wäre vielleicht wirklich besser... es sei denn sie konnte mit der Gefahr leben, dass er sie abermals besprang.... Und wo er grade beim Thema war... Da gab es noch etwas, was ihm auf der Seele lag.
„Sag mal Ri... als wir... seit dem... hm“ Revan fuhr sich über die kurz geschorenen Haare und begann erneut. „Hast du in letzter Zeit geblutet? Also nach der Zeit wo wir gef....“ Er brach ab und blickte sie verlegen an. Shit... war wirklich peinlich. Hoffentlich wusste sie, worauf er hinaus wollte.

(Hab mal nen kleinen Zeitsprung gemacht xD)




Vielen Dank an Blutseele für die tolle Sigi und den tollen Ava :* <3

Meine Katzis:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Haus der Schatten   

Nach oben Nach unten
 
Haus der Schatten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 23 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» (Planung)Das Haus Anubis
» Lange Schatten
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» Warrior Cats: Blutige Schatten
» Andrews, V. C. - Foxworth Hall - Teil 4 - Schatten der Vergangenheit

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats Online RPG :: Das Archiv :: Krähenort :: Spiele/NRS-